10 erstaunliche Dinge die passieren, wenn wir eine „Nicht-Aufgeben Mentalität“ entwickeln.

10 erstaunliche Dinge die passieren, wenn wir eine „Nicht-Aufgeben Mentalität“ entwickeln.

 

10 erstaunliche Dinge die passieren, wenn wir eine „Nicht-Aufgeben Mentalität“ entwickeln.

 

Echter Erfolg ist der Kampf, der Schmerz, der „Struggle“, die Überwindung von Ängsten und Hindernissen die so Tag ein Tag aus auf uns einprasseln. Geschichten von denen, die es viel schlimmer haben als wir, erzählen uns, haarsträubende Geschichten ihres kometenhaften Falls und ihrer widerauferstehung, wie ein Phoenix aus der Asche und dass der Körper, sowohl physisch als auch mental, in Dysbalance gebracht werden kann.

Der eine mag vielleicht daran festhalten, dass man einfach nur fest genug daran glauben muss, damit erstaunliche Dinge passieren… – „Einfach nicht aufgeben!“

Die Realität und die traurige Wahrheit ist, dass wir irgendwann doch aufgeben, weil unserem Glaubenssystem der Saft aus geht. Aus irgendeinem Grund hat dieser Felsenfeste Anfangsgedanke abgenommen. Fast unmerklich verschwindet die Kraft, dieses Gedankens in den Untiefen der eigenen Gedankenwelt. Wie kann ich mir dabei helfen eine Einstellung zu entwickeln, die impulsiv die Nicht-Aufgeben-Mentalität in mir wiederbelebt?

Ein Wort, das mir in diesem Zusammenhang wieder in s Gedächtnis schießt ist, das Commitment. Ich bin derjenige, der dafür verantwortlich ist, die Realität zu erschaffen, die ich in meinen Gedankenprozessen visualisiert habe, niemand sonst, stimmt´s? Wenn ich es wirklich will, dann muss ich jetzt aufstehen, was tun. Entweder jetzt oder nie!

Hier sind 10 Dinge, die passieren, wenn (d)eine Einstellung zum Niemals aufgeben voll ausgebildet ist:

 

1. Beseitigung der Angst

Momente wie den Abschluss, den Job, eine Ehe, das Haus, Beziehungen, Misserfolge und Schmerz zu definieren, können entmutigende Momente in einem Leben darstellen. Unser Bewusstsein lebt davon, den Erwartungen der Gesellschaft gerecht zu werden. Eine Einstellung, die niemals aufgibt, kann benutzt werden, um die Zweifel, die du einmal hattest, zu zerstreuen und konfrontativer mit deinen Ängsten umzugehen, anstatt dich zurückzuziehen. Die Einstellung selbst hilft dir dabei, den Kampf einzuleiten, den du dein ganzes Leben lang gewinnen wolltest.

„Selbst der kleinste Tropfen Zweifel, kann eine ganze Quelle des Glaubens vergiften.“

 

2. Türen zur Kreativität, Entschleunigung und Achtsamkeit Kreativität

Wir leben in einer Gesellschaft, die von Schnelligkeit und Termindruck geprägt ist. Mittlerweile ist es tief in uns verwurzelt. In dieser Zeitlinie,in der Dinge auf diese bestimmte Weise getan werden müssen oder bis zu diesem Zeitpunkt erreicht werden müssen, ist Stress und Zerstreutheit ein notwendiges Übel, um aus diesem Kreislauf heraustreten zu dürfen. Das Problem mit dieser hektischen, Energieraubenden Art zu denken ist, dass es eine Denkweise der Knappheit statt des Überflusses schafft. Sobald der Alltag entschleunigt wird, rutschen viele unruhig auf ihren Stühlen umher, greifen zum Handy, checken die Facebook Timeline, oder drehen direkt das Radio lauter. „Warum passiert nichts?“, „Ich muss etwas tun!“

Eine Einstellung, die niemals aufgibt, kann Stille begrüßen – in Achtsamkeit eintauchen. Eine Niemals Aufgeben Mentalität, zieht Energie aus einem Achtsamen Moment und treibt uns über unsere Grenzen hinaus und öffnet die Türen der Kreativität. Kreativität ist wie wenn man das Fenster öffnet und dich eine frische Brise trifft. Achtsamkeit ist es, wenn du das Fenster als solches erkennst. Dies hilft, das Leben in einer neuen, spannenden Perspektive zu sehen. Du konzentriert dich auf das Unbegrenzte statt auf das Begrenzte.

 

3. Brennendes Verlangen bleibt erleuchtet

„Begehren ist der Ausgangspunkt aller Errungenschaften,

nicht eine Hoffnung,

kein Wunsch,

sondern ein pulsierendes Begehren,

das alles transzendiert“

– Napoleon Hill.

Ein Highlight der aktuellen Generation ist, dass es an Motivation mangelt. Mit dem richtigen Push und der richtigen Mentalität kann das brennende Verlangen jedoch konstant weiter leuchten. Die Worte, die ich immer höre, sind „Ich fühle mich nicht motiviert“ – die Wahrheit ist, wenn du es so sehr willst, dass du vor nichts und niemandem anhälst, warum bist du dann nicht motiviert? Welche Steine liegen noch im Weg, hmm? Die Botschaft hier ist, bleib in Bewegung, komme in den „Flow“ jede Kleinigkeit die du machst, in übereinstimmung mit deinem Ziel, kann am Ende deiner Reise etwas Großes für dich bedeuten.

 

4. Gehen, wo viele es nicht wagen zu gehen

Die Einstellung, niemals aufzugeben, hat mich gelehrt, auf allen Ebenen mehr zu arbeiten. Körperliche Gesundheit, Wohlbefinden, Arbeit, Sport und Hobbys. Dies wiederum gab mir ein höheres Energielevel. Wann immer ich sage „Ich werde niemals aufgeben“, wage ich es auch, Risiken einzugehen, die niemand anderes wagen würde, und in diesem Prozess kann man enorme Belohnungen erwarten. Während andere entspannt sind und sich entschließen, nichts zu tun, bist DU mit deiner temperamentvollen und hungrigen Einstellung bereit, jede Gelegenheit zu ergreifen. Fühlt sich gut an, nicht wahr?

 

„Ich werde immer gefragt: Was ist das Erfolgsgeheimnis?“ Aber es gibt keine Geheimnisse. Demütig sein. Hungrig sein. Und immer der härteste Arbeiter im Raum sein. „- Dwayne „The Rock“ Johnson

 

5. Der Flow macht dich produktiv

Denke mal darüber nach, was die TopPerformer vom Rest unterscheidet. Es ist in der Tat die bloße Bereitschaft, alles für den persönlichen Erfolg zu tun. Bist du der Typ, der sich behaupten wird, bereit für seinen Traum zu kämpfen oder bist du das Schaf wie alle anderen auch? Niemals aufzugeben erlaubt dir, neue Strategien zu entwickeln und kreativer zu denken als alle anderen, weil es für dich immer einen Weg gibt. Du bist lösungsorientierter und daher produktiver als alle um dich herum. In deinen Fragen aufzugehen, Lösungen zu finden und Sie anzuwenden, ist der pure Flow. Vielleicht Brainstormst du die ganze Nacht, und kommst deshalb vielleicht auch zu spät zur Arbeit oder verpasst die Party deines besten Freundes oder deiner besten Freundin…das kann im kreativen, erschaffenden Modus schon mal passieren. Und es geht dir leicht von der Hand.

 

6. Verbessere die Welt

Wenn wir alles erreichen, was wir erreichen wollen, können wir unseren Erfolg nutzen, um etwas für die Welt oder im Leben anderer Menschen zu bewirken. Wenn wir Ziele erreichen, gibt es da das Gefühl, mehr zu wollen. Richtig erfolgreiche Menschen Übertragen jetzt ihre Denkweise und Ihre Lebenskompetenzen auf Menschen, die viel schlimmer dran sind als Sie. Im Inneren fühlst du dich vollkommen und du willst den Menschen, die das durchmachen, was du schon auf deiner Reise gemacht hast, die Mentalität geben, niemals aufzugeben. Dein Zweck und dein großes „warum ich hier bin“ werden in diesem Schritt zur gänze beantwortet.

 

7. Glaube, dass alles möglich ist

Wenn du dich weigerst, aufzugeben, bist du eher bereit, nochmal Energie zu gewinnen, um die nächsten Hürden zu überspringen, die du überwinden solltest. Das Maß für den Erfolg liegt darin, den Kampf  zwischen der Wahrnehmung, dass es unmöglich zu erreichen ist, und der Bereitschaft, aus der Komfortzone herauszukommen, zu gewinnen. Der einzige Weg ist, niemals aufzugeben. Frage dich, was passiert, wenn ich weitermache anstatt einfach aufzugeben … kann das Ergebnis dich vollständig begeistern?

 

8. Emotionale Intelligenz

Die Fähigkeit, sich seiner Gefühle bewusst zu sein, sie zu kontrollieren und auszudrücken, ist der Schlüssel zum Umgang mit Situationen, in denen die Dinge nicht so funktionieren wie sie sollen. Und von denen gibt es eine Menge!! Nur weil wir niemals aufgeben, bedeutet das nicht, dass wir die ganze Zeit 100% erreichen werden. Im Moment gibt es viele Menschen, die sich in einer schlechteren Situation und Umwelt befinden als wir. Es ist in Ordnung, manchmal zu verlieren. Nicht die Leserzahl zu haben, die man sich erhofft hatte. Man kann nicht die ganze Zeit gewinnen, aber zumindest können wir den Schaden  kontrollieren und auch annehmen, dass das Lernen Teil des Prozesses ist.

„Es gibt keine Trennung von Geist und Emotionen; Emotionen, Denken und Lernen sind miteinander verbunden. „- Eric Jensen

 

9. Es nicht zu beenden ist keine Option

Mein Lehrer hat immer gesagt: „Sei Klar in deinem Ziel, aber flexibel im Weg dorthin.“ Für mich bedeutet es, du musst immer bereit sein und auf alles vorbereitet sein. Ich weiß wo ich hin möchte. Wenn der direkte Weg blockiert sein sollte, nehm ich eine Abzweigung zum Ziel. Das Ziel bleibt das Ziel. Je hungriger du bleibst oder das Gefühl hast, dass du etwas zu verlieren hast, desto härter kämpfst du für deine Träume. Wenn Du beim ersten Zeichen des Kampfes gleich aufgibst, dann bist du noch nicht bereit, erfolgreich zu sein.

 

10. Stärker werden

Ich muss das für mich tun und weitermachen, um als Ganzes besser zu werden. Indem du so über dich denkst und handelst, lernst du so viel über dich selbst, gerade deswegen, weil du persönliche Reflexion hervorrufst. Wenn der physische Zustand und der mentale Zustand auf so positive Weise gedrängt werden, werden sie wie eine harmonische Melodie synchronisiert. Danach öffnen sich die Tore der Seele für wahres Wachstum und Freiheit. Selbst wenn der Körper gelitten hat, haben das Blut, der Schweiß und die Tränen dich einiges gekostet, der Verstand lebt aber immer noch und stirbt nie. Darin ist der Inbegriff des menschlichen Geistes ersichtlich; ein Geist, der so groß und mysteriös ist, dass er alles erreichen kann. Es kann unbekannte Situationen ertragen, die einem ertrinkenden und erstickenden Gefühl gleichkommen.

Egal ob du diese Zeilen morgens oder mitten in der Nacht liest, die Mentalität, niemals aufzugeben, wird in dir geweckt und sagt dir, dass du weitermachen sollst. „Du schaffst es, du kannst es!!“

„Ich Glaube an dich!“

Die Komplexität des Lebens, sowohl die wirtschaftlichen als auch die sozialen Härten, in denen wir gegenwärtig leben, macht es leicht, sich vom Gefühl der Niederlage mitreißen zu lassen. Es ist sicher, du kannst zurückkommen, also nie der Niederlage erliegen, denn in dieser Welt darfst du nicht aufgeben.

Atme tief durch und wage es „Nicht aufzugeben!“.

 

Wirst du die „Niemals-Aufgeben-Mentalität“, heute und künftig für dich nutzen? Kommentiere unten!

Wöchentlich die 2 besten Artikel.

Deine Emailadresse ist hier sicher!

Universelle Gesetzmäßigkeiten und ihre massiven Auswirkungen

Universelle Gesetzmäßigkeiten und ihre massiven Auswirkungen

SAY TO YOURSELF EVERY DAY
From now on Regardless of the circumstances
I WILL ACHIEVE MY DREAMS.

 I WILL. REGARDLESS OF ANY CIRCUMSTANCES!

Grüße dich! Zur Zeit gibt es leichte technische Probleme, was uns aber nicht davon abhalten sollte, euch trotzdem einige tolle Gedanken zukommen zu lassen. Ich habe diese 7 universellen Gesetzmäßigkeiten ausfindig gemacht, die mich nachdenklich und froh gemacht haben. Ich bin gespannt was du von ihnen hälst. Mehr davon kannst du natürlich auch hier finden.

 

Die 7 universellen Gesetzmäßigkeiten und ihre massiven Auswirkungen (Die Spielregeln des Lebens)

 

 

Die gesamte Existenz wird kontinuierlich von 7 unterschiedlichen universellen Gesetzmäßigkeiten (die hermetischen Gesetzmäßigkeiten/Prinzipien) geprägt + begleitet. Dabei üben diese Gesetzmäßigkeiten einen massiven Einfluss auf unseren eigenen Bewusstseinszustand aus oder erklären besser gesagt die Folge unzähliger Phänomene, die wir Menschen tagtäglich erleben, aber häufig nicht deuten können. Ob unsere eigenen Gedanken, die Macht unseres eigenen Geistes, vermeintliche Zufälle, verschiedene Daseinsebenen (Diesseits/Jenseits),- polaritäre Zustände, verschiedene Rhythmen und Zyklen, energetische/Schwingungs-Zustände oder gar Schicksal, diese Gesetze erklären so ziemlich die gesamten Mechanismen aller Daseinsebenen und stellen daher auch essenzielles Wissen dar, dass wiederum unseren eigenen Horizont massiv erweitern kann.

Die 7 universellen Gesetzmäßigkeiten

1. Das Prinzip des Geistes – Alles ist mentaler/geistiger Natur!

Das Prinzip des GeistesAlles ist Geist (Energie/Schwingung/Information). Alles ist geistiger/mentaler Natur und in der Folge auch ein Ausdruck/Resultat von Bewusstsein Gedanken. Unsere gesamte Realität ist daher auch nur ein Produkt unseres eigenen Bewusstseinszustandes. Aus diesem Grund existierte auch eine jede Erfindung, eine jede Handlung sowie ein jedes Lebensereignis, zuerst als Idee in Form eines Gedanken, in unserem eigenen Geiste.

 

Du hast dir etwas vorgestellt, zum Beispiel gleich mit Freunden schwimmen zu gehen, hattest die Idee, dir eine bestimmte Ausbildung zu suchen oder etwas bestimmtes zu konsumieren und hast die Gedanken an die entsprechenden Handlungen/Erfahrungen anschließend durch begehen der Handlungen, auf materieller Ebene realisiert (Manifestation deiner Gedanken → zuerst wird vorgestellt →  anschließend mithilfe deiner Willenskraft realisiert). Aus diesem Grund ist ein jeder Mensch auch ein Mächtiger Schöpfer seiner eigenen Realität und kann sein eigenes Schicksal selbst gestalten.

2. Das Prinzip der Entsprechung – Wie oben, so unten!

Das Prinzip der Entsprechung – Wie oben, so unten!Alles in unserem Leben, ob außen oder innen, entspricht unseren eigenen Gedanken, Ausrichtungen, Überzeugungen und Glaubenssätzen. Wie oben so unten, wie innen so außen. Alles in Existenz, sprich all das, was dir in deinem Leben begegnet, – deine Wahrnehmung der Dinge, stellt letztlich nur ein Spiegel deines eigenen inneren Zustandes dar. Du siehst die Welt halt nicht so wie ist ist, sondern so wie du bist. Aus diesem Grund kann man eigene Ansichten auch nicht pauschalisieren und als eine allgemeingültige Realität darstellen, da ein jeder Mensch Schöpfer seiner eigenen Realität ist und eigene Glaubenssätze + Überzeugungen erschafft.

 

Das was du halt denkst und fühlst, dass was deinen Überzeugungen entspricht, manifestiert sich immer als Wahrheit in deiner eigenen Realität. Alles was wir in den Außenwelt wahrnehmen, spiegelt sich aus diesem Grund auch immer in unserer inneren Natur wieder. Wenn du in diesem Zusammenhang einen chaotischen Lebensumstand hast, dann ist dieser äußere Umstand auf dein inneres Chaos/Ungleichgewicht zurückzuführen. Die äußere Welt hat sich dann automatisch deinem inneren Zustand angepasst. Des weiteren besagt dieses Gesetz, das der Makrokosmos lediglich ein Abbild des Mikrokosmos ist und umgekehrt. Wie im Großen – so im Kleinen. Die gesamte Existenz spiegelt sich in kleineren sowie in größeren Maßstäben wieder.

 

Ob Strukturen des Mikrokosmos (Atome, Elektronen, Protonen, Zellen, Bakterien, usw.), oder Teile des Makrokosmos (Universen, Galaxien, Sonnensysteme, Planeten, Menschen, usw.), alles ähnelt sich, denn alles in Existenz wird von ein und derselben energetischen Grundstruktur geprägt.

 

BE FEARLESS
YOU CAN DO THIS!
BUT YOU MUST FIND YOUR WHY!

With PURPOSE you will outwork any one and every one. You will get up early and stay up late. You will GIVE MORE, DO MORE AND BECOME MORE!
You will not give up when things go against you, which they will!

3. Das Prinzip von Rhythmus und Schwingung – Alles schwingt, alles ist in Bewegung!

Das Prinzip von Rhythmus und Schwingung – Alles schwingt, alles ist in Bewegung! Alles fließt hinein und wieder hinaus. Alles besitzt seine Gezeiten. Alles steigt und fällt. Alles ist Schwingung. Was das betrifft sagte bereits der bekannte Elektroingenieur Nikola Tesla, dass wen man das Universum verstehen möchte, man in den Begrifflichkeiten Vibration, Schwingung und Frequenz denken sollte. Insbesondere der Aspekt der Schwingung wird dabei von dieser Gesetzmäßigkeit verdeutlicht. Letzten Endes ist nämlich alles in Existenz Schwingung bzw. besteht aus schwingenden energetischen Zuständen, die wiederum eine entsprechende Frequenz aufweisen (Geist besteht wie schon erwähnt aus Energie). Starrheit bzw. eine starre, feste Materie, so wie wir uns diese häufig vorstellen, gibt es in dem Sinne nicht, im Gegenteil, Materie besteht im Inneren lediglich aus Energie – energetischen Zuständen.

 

Häufig spricht man hier auch von verdichteter Energie bzw. Energie, die eine sehr niedrige Frequenz aufweist. Genau so spricht man deswegen auch gerne davon, dass das gesamte Leben eines Menschen lediglich eine immaterielle Projektion seines eigenen Bewusstseinszustandes darstellt. Letzten Endes verdeutlicht uns dieses Prinzip auch nochmal, dass Schwingung essenziell für unser eigenes Gedeihen ist. Der Fluss unseres eigenen Lebens möchte nicht ins stocken geraten, sondern permanent frei fließen können. Aus diesem Grund ist es auch für unsere eigene physische + psychische Konstitution von Vorteil, wenn wir uns diesem Prinzip anschließen, statt in starren, blockierenden Lebensmustern zu verharren. Parallel dazu besagt diese Gesetzmäßigkeit außerdem, dass alles verschiedenen Rhythmen und Zyklen unterliegt.

 

Dabei gibt es die unterschiedlichsten Zyklen, die sich immer wieder in unseren Leben bemerkbar machen. Ein kleiner Zyklus wäre beispielsweise der weibliche Menstruationszyklus, oder der Tag-/Nacht-Rhythmus. Auf der anderen Seite gibt es größere Zyklen wie zum Beispiel die 4 Jahreszeiten, oder der derzeit waltende, bewusstseins-erweiternde 26000 Jahre Zyklus (Auch der kosmische Zyklus genannt – Stichwörter: Der galaktische Pulsschlag, das platonische Jahr, Plejaden).

 

4. Das Prinzip der Polarität und der Geschlechtlichkeit – Alles hat 2 Seiten!

Das Prinzip der Polarität und der Geschlechtlichkeit – Alles hat 2 Seiten!Das Prinzip der Polarität und der Geschlechtlichkeit besagt, dass abseits unseres “polaritätslosen” Urgrundes, bestehend aus Bewusstsein (Unser Geist – Zusammenspiel von Bewusstsein und Unterbewusstsein besitzt an sich keinen polaritären Zustand, jedoch entsteht Polarität/Dualität aus ihm heraus) ausschließlich dualitäre Zustände herrschen. Dualitäre Zustände sind überall im Leben anzutreffen und sind letzten Endes für die eigene seelische + geistige Weiterentwicklung essenziell (erst wer das Dunkel erlebt/erlebt hat, weiß das Licht zu schätzen oder strebt gar erst danach). Dualitäre Zustände erfahren wir diesbezüglich tagtäglich, sie stellen einen festen Bestandteil unserer materiellen Welt dar.

 

Das Prinzip der Dualität führt uns außerdem vor Augen, das alles in Existenz (abseits unseres Urgrundes) zwei Seiten besitzt. Da es zum Beispiel Hitze gibt, gibt es auch kälte, da es Licht gibt, existiert auch die Dunkelheit (bzw. entsteht dadurch erst die Abwesenheit von Licht). Dennoch gehören beide Seiten immer zusammen. Es ist wie bei einer Münze, beide Seiten sind unterschiedlich, dennoch gehören beide Seiten zusammen und bilden die gesamte Münze, – stellen diese in ihrer Ganzheit dar. Abseits dessen verdeutlicht uns dieses Prinzip auch nochmal, das so gut wie alles in Existenz weibliche und männliche Aspekte (Yin/Yang Prinzip) besitzt. Männliche und weibliche Kräfte/Energien sind überall in der Natur anzutreffen, genau so besitzt auch der Mensch männliche/analytische und weibliche/intuitive Aspekte.

 

...ooh, denk noch daran dich einzutragen

It is Everybodys Darling - Der Community Motivation Mail-Letter

Frequenz an die Realität an, die Du haben willst und Du wirst sie bekommen ohne dagegen etwas tun zu können. Es kann keinen anderen Weg geben. Das ist nicht Philosophie, das ist Physik.”

 

WHAT IS YOUR PURPOSE?

Successful people know their why. They have a VERY CLEAR PURPOSE a very clear vision.

6. Das Prinzip von Ursache und Wirkung – Alles hat einen Grund!

Das Prinzip von Ursache und Wirkung – Alles hat einen Grund!Das universelle Prinzip von Ursache und Wirkung besagt das alles in Existenz eine Ursache besitzt, die wiederum eine entsprechende Wirkung erzeugt hat. Jede Ursache erzeugt eine entsprechende Wirkung und eine jede Wirkung existiert nur aufgrund einer entsprechenden Ursache. Nichts im Leben geschieht daher ohne Grund, ganz im Gegenteil. All das was bisher in deinem Leben geschehen ist, alles was bisher passiert ist, sollte auch genau so stattfinden, ansonsten wäre etwas anderes geschehen, dann würde man zum Beispiel einen völlig anderen Lebensabschnitt erfahren. Alles geschah halt aus einem guten Grund, entstand aus einer entsprechenden Ursache heraus. Die Ursache war dabei immer geistiger/gedanklicher Natur. Unser Geist stellt die höchste Instanz in Existenz dar und schafft permanent Ursachen und Wirkungen, ein unumgängliches Prinzip.

 

Die gesamte Existenz folgt was das betrifft halt einer höheren kosmischen Ordnung und das Gesamte Leben ist daher auch kein zufällig entstandenes Produkt, sondern viel mehr Resultat eines schöpfenden Geistes. Einen vermeintlichen Zufall gibt es daher auch nicht, der Zufall ist viel mehr nur ein Konstrukt unseres eigenen unwissenden Verstandes, um eine vermeintliche Erklärung für unerklärliche Dinge haben zu können. Es gibt halt keinen Zufall, sondern lediglich Kausalität. Häufig spricht man in diesem Zusammenhang auch von Karma. Karma ist wiederum nicht mit einer Bestrafung gleichzusetzen, sondern viel mehr mit einer konsequenten Folge einer Ursache, in diesem Zusammenhang meist eine negative Ursache, die dann aufgrund des Gesetzes der Resonanz eine negative Wirkung erzeugt hat, – mit der man dann im Leben konfrontiert wird.

 

Genau so verhält es sich auch mit “Glück” oder “Pech”. Im Grunde genommen gibt es in dem Sinne kein Glück oder Pech, das jemandem willkürlich widerfährt. Da wir Menschen die Schöpfer unserer eigenen Realität sind, sind wir auch selber dafür verantwortlich, ob wir Glück/Freude/Licht oder Unglück/Leid/Dunkelheit in unserem eigenen Geiste legitimieren, oder ob wir die Welt aus einer positiven oder negativen Sicht heraus betrachten (Es gibt keinen Weg zum Glück, glücklich sein ist der Weg). Aus diesem Grund müssen wir Menschen auch keinem vermeintlichen Schicksal unterliegen, sondern wir können unser eigenes Schicksal selbst in die Hand nehmen. Wir können selbstbestimmt agieren und den weiteren Verlauf unseres eigenen Lebens, selbst bestimmen.

 

Sofortdownload – Klicke dafür auf das Buch

7. Das Prinzip der Harmonie oder des Ausgleichs – Alles sterbt nach Ausgleich!

Das Prinzip der Harmonie oder des Ausgleichs – Alles sterbt nach AusgleichDiese universelle Gesetzmäßigkeit besagt einfach ausgedrückt, das alles in Existenz nach harmonischen Zuständen, nach Ausgleich strebt. Harmonie stellt letztendlich die Grundbasis unseres Lebens dar. Jegliche Lebensform bzw. ein jeder Mensch möchte in der Regel nur das es ihm gut geht, das er zufrieden ist, glücklich ist und strebt in der Folge ein harmonisches Leben an. Dabei gehen wir alle die unterschiedlichsten Wege um dieses Ziel wieder realisieren zu können. Wir probieren sehr vieles aus um wieder ein Leben erschaffen zu können, das vollkommen unseren eigenen Vorstellungen entspricht. Doch nicht nur der Mensch besitzt dieses Vorhaben. Ob das Universum, der Mensch, die Tiere, oder gar Pflanzen, alles strebt hin zur perfektionistischen harmonischen Ordnung, alles strebt nach Ausgleich. Dieses Prinzip kann man sogar anhand von Atomen beobachten.

 

So streben Atome nach Ausgleich, nach energetisch stabilen Zuständen, in dem Atome, die wiederum eine nicht mit Elektronen vollbesetzte atomare Außenschale besitzen, aufgrund ihrer durch den positiven Kern ausgelösten Anziehungskräfte, von anderen Atomen Elektronen aufnehmen/anziehen, so lange, bis die Außenschale wieder vollbesetzt ist. Das Streben nach Ausgleich, nach harmonischen, ausgeglichenen Zuständen findet überall statt, selbst in der atomaren Welt ist dieses Prinzip halt präsent. Die Elektronen Abgabe erfolgt dann wiederum von Atomen, dessen vorletze Schale vollbesetzt ist und dadurch wird die vorletzte, vollbesetzte Schale, zur äußersten Schale (Oktettregel). Ein einfaches Prinzip das verdeutlicht, dass sogar in der atomaren Welt ein geben und nehmen stattfindet.

 

Genau so streben auch Temperaturen von Flüssigkeiten nach Ausgleich. Wenn du zum Beispiel in eine Tasse heißes Wasser hinein füllst, dann passt sich die Temperatur vom Wasser an die der Tasse an und umgekehrt. Aus diesem Grund kann man das Prinzip der Harmonie oder des Ausgleichs auch überall beobachten, selbst in unseren alltäglichen Handlungen, wenn wir selbst dieses Prinzip verkörpern, oder nach dieser Verkörperung gar streben. In diesem Sinne bleibt gesund, zufrieden und lebt ein Leben in Harmonie.

Credit to allesistenergie.de

Zusammengefasst:

  1. Die 7 universellen Gesetzmäßigkeiten und ihre massiven Auswirkungen (Die Spielregeln des Lebens) 
  2. Das Prinzip des Geistes – Alles ist mentaler/geistiger Natur! 
  3. Das Prinzip der Entsprechung – Wie oben, so unten!
  4. Das Prinzip von Rhythmus und Schwingung – Alles schwingt, alles ist in Bewegung!
  5. Das Prinzip der Polarität und der Geschlechtlichkeit – Alles hat 2 Seiten! 
  6. Das Gesetz der Resonanz – Gleiches zieht gleiches an!
  7. Das Prinzip von Ursache und Wirkung – Alles hat einen Grund!
  8. Das Prinzip der Harmonie oder des Ausgleichs – Alles sterbt nach Ausgleich!

„Morgen ist ein Tag, der immer in der Zukunft liegt!“

Beginne Jetzt!

How to Focus on your Goals – Zielfokussierung ganz einfach

How to Focus on your Goals – Zielfokussierung ganz einfach

YOU MAKE THE TIME

for your MUSTS!

If you need to sacrifice, for something you MUST have, you will make that sacrifice.


Falls du so wie die meisten Person bist, ist es schwierig, sich auf die eigenen Ziele zu konzentrieren. Wenn Ziele noch so weit weg sind, ist es einfach, es vielleicht doch nochmal ein wenig länger beiseite zu legen, weil es ja momentan so viel wichtigeres zu tun gibt...

Sehr schnell passiert es dann –wir verlieren das Gesamtbild aus den Augen. Wir werden gefesselt von täglichen Routine Aufgaben, verheddern uns in unnötigen Tasks. Eine Ablenkung nach der anderen verhagelt einem das Ziel das man sich anfangs gesetzt hatte. War das Ziel nicht das richtige? Oder haben wir uns einfach nicht genug fokussiert?

Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, müssen wir Wege finden, konzentriert zu bleiben. Es ist leicht, vom Kurs abzukommen. Es ist einfach, die Freuden des Alltags zu genießen. Es ist viel schwieriger, fokussiert zu bleiben, zu schuften und nach unseren Träumen zu greifen, ungeachtet der Dinge, die uns in den Weg kommen könnten.

Aber die Menschen machen es die ganze Zeit. Es gibt eine ausgewählte Gruppe von Personen, die das geheime Rezept gelernt haben, um sich auf ihre Ziele zu konzentrieren. Für sie ist die Zielerreichung nur eine Frage von Zeit und Energie.

Bist du Ready hast du Bock? Let´s Dive Deep!


Wie bleibe ich fokussiert und warum dich das von Losern unterscheidet!

Weißt du, was Erfolgreiche von Erfolglosen wirklich unterscheidet? Nicht etwa die Fähigkeit zum Multitasking, wie das heute gerne propagiert wird. Im Gegenteil: Es ist der Fokus auf die Ziele! Die Frage: “Wie bleibe ich fokussiert?”, sollte dich also richtig nachdenklich stimmen.

Schauen wir uns heute an, warum Fokus so wichtig ist und wie du ihn in dein Arbeitsleben integrierst.

Es gab eine Zeit, da dachte ich mir: Es ist doch ganz einfach, ich baue mir jetzt „multiple streams of Income“, also mutiple Einkommenströme auf, 7 Stück, die mir dann 200 Euro pro Tag bringen. Das bedeutet, dass ich 1400 Euro pro Tag verdiene, und schon bin ich finanziell unabhängig. Problem gelöst, Freiheit, Hallo!!

Leider funktionierte das so überhaupt nicht. Die Zeit reichte schlicht nicht aus, um die einzelnen Dinge systemisch aufzubauen und zu skalieren. Anstelle von 7 erfolgreichen Geschäftsbereichen hatte ich schließlich gar keinen…

Also, worum geht´s denn beim Fokus?

Falls du als Kind, so wie ich auch, mit der Lupe Papier zum Brennen gebracht hast, dann hast du die Wirkung des Fokus buchstäblich live miterlebt:

Du hältst eine Lupe über ein Blatt Papier und lässt die Sonne darauf scheinen.

Die Lupe bündelt das Licht auf einen Punkt. Das ist der Brennpunkt, der Moment des Fokussierens. Wenn du die Lupe lange genug auf den gleichen Punkt richtest, beginnt das Papier zu brennen. Hast du nicht genug Geduld und wackelst mal hierhin,

und mal dorthin auf dem Papier, kriegst du als Resultat bestenfalls einige schöngebräunte Punkte. Sonst  gar nichts. Das Papier fängt kein Feuer.

Und genau so ist es mit deinen Zielen, deinem Leben, deinem Business,

deinem (FILL IN THE BLANK) ___________________

Whatever you MUST… you WILL!

Your life, right now, represents all the things you’ve made a priority. If you’re like most, you’ve probably only made survival a priority. Getting by, paying the bills, doing the minimum.


Der Fokus eines Löwen

Dies ist eine sehr schöne Analogie im Zen.

Da steht  ein Hund vor dir und du wirfst ihm einen Knochen zu, den er fangen soll.

Bei jedem Knochen, den du wirfst, springt der Hund mit übertriebener Begeisterung, rennt los, um ihn zu schnappen und zu dir zurück zu bringen. Egal ob du das jetzt  1 Mal oder 100 Mal tust. Der Hund behandelt jeden geworfenen Knochen, wie das Highlight seines Tages, mit der gleichen Aufregung…

Jetzt übertragen wir das mal: Stell dir mal (aus irgendeinem mysteriösen Grund) einen Löwen vor. Du wirfst einen Knochen, damit der Löwe ihn fangen soll.

Der Löwe wird völliges desinteressiere signalisieren, diesem Knochen hinterherzujagen. Warum? Er blendet die ein oder zwei Knochen, die du wirfst vollkommen aus, der Löwe kann ganze 208 Knochen inklusive Muskelmasse und Fettreserven bekommen, nämlich den Knochenwerfer - Das bist du! Der Löwer folgt nicht den Knochen, die Du wirfst, weil es das größere Bild sehen  kann. Sein Fokus ist, dass ganze Paket zu bekommen – Dich! - , nicht die kleinen Knochen, die Du da wirfst. Klar soweit?

Wenn etwas, (sagen wir mal Donald Trumps seltsame Frisur oder der WhatsApp-Status deines Freundes) deine Aufmerksamkeit erregt und dich ablenkt, fair, das WhatsApp Status Bild ist ja auch zum totlachen, muss geteilt werden – es ist einfach zu  gut… Es beweist nur, dass du ein Mensch bist. Es ist nur natürlich, abgelenkt zu werden. Aber an diesem Punkt haben wir die Wahl.

Du kannst hinter allem herrennen, was dich ablenkt, (z. B. Facebook, WhatsApp, Twitter, Instagram o.ä), wie der Hund. Oder du kannst wählen, keine dieser trivialen Dinge zu verfolgen, sondern die größere Chance, das größere Bild im Auge zu behalten, wie der Löwe. Konzentriere dich auf die größeren Dinge. Siehe das größere Bild.

Dich zum Fokussieren zu zwingen, ist auch nicht des Puddels Kern und wird dich noch nur frustrierter. Mach dir lieber bewusst, warum es für dich wichtiger ist, dieses Kapitel in deinem neuen Buch zu beenden, als durch die seltsamen Selfies und Essensteller deiner Freunde auf Facebook zu zappen( Atemberaubende Strandbilder von Bora Bora sind okay 😉 ). Konzentriere dich auf die Vorteile, die du künftig davon haben wirst dich auf das Buch und seine Kapitel zu fokussieren. Mein Buch beispielsweise, kann so viel Kreativität freisetzen, so viel Know-How  und Inspiration, die dich garantiert an dein Ziel bringen. Und Glück ist dabei inklusive. Fokussiere dich auf das Ziel.  Vielleicht ja doch Bora Bora ?!


Alles ist letztlich eine Wahl.


...ooh, denk noch daran dich einzutragen

It is Everybodys Darling - Der Community Motivation Mail-Letter


3 Möglichkeiten der Reflektion, Denken für den Erfolg - Neu fokussieren

Wenn Leute mich um meinen besten Rat bitten, antworte ich normalerweise: "Hör auf, an all das zu glauben, was du so denkst."

Cy Wakeman ist eine dynamische internationale Keynote Speakerin, Business Consultant, New York Times Bestseller-Autorin, mit über 25 Jahren Erfahrung.

Eine Person die Organisationen und Einzelpersonen auf der ganzen Welt half, das Drama zu überwinden und Ausreden in Ergebnisse umzuwandeln. Sie erzählte im Erfolgsmagazin Success.com folgende Geschichte:

„Es gab eine Zeit, als ich half, Sozialpsychologie an einer lokalen Universität zu unterrichten, und unser Thema war, wie das Ego mit der Zeit arbeitet, um seinen Filter auf die Welt zu projizieren. Also legte ich zu Beginn des Unterrichts ein kleines Stück Papier auf die Linse des Projektors, nicht auf den Bildschirm, und als ich mit dem Unterricht anfing, tat ich so, als bemerkte ich plötzlich ein störendes Objekt auf dem Bildschirm. Es blockierte und verzerrte eine klare Sichtweise.“

Ohne auf den Bildschirm zu zeigen, fragte ich ein paar Schüler: "Könnten Sie nach oben gehen und sicherstellen, dass wir eine bessere Sicht auf die Arbeit haben und sicherstellen, dass die Projektion klar durchkommt? Es sieht so aus, als ob da etwas ist, das einen Teil des Bildschirms ausblendet.“

Ich machte dieses Experiment mehrere Male mit mehreren Gruppen, und jedes Mal gingen die Schüler sofort zum Bildschirm, um zu sehen, was dort war, während das kleine Stück Papier, das ich gepflanzt hatte, tatsächlich auf der Linse des Projektors war. Es dauerte eine Weile, bis die Leute begriffen hatten, dass die Linse und nicht der Bildschirm die Sicht versperrte.

Wenn das, was wir in unserem Leben erfahren, unseren Frieden stört, ist es nicht unbedingt Realität. Es ist nicht der Bildschirm, der repariert oder gesäubert werden müsste; es ist eigentlich das Objektiv, mit dem du die Realität ansiehst.

Die Lektion in all dem ist, dass die meiste Zeit, in der das Leben, das wir sehen sich bewegt, stressig ist - wenn das, was wir in unserem Leben erfahren, unseren Frieden stört – ist es nicht unbedingt die Realität. Es ist nicht der Bildschirm, der repariert oder gesäubert werden muss; es ist eigentlich das Objektiv, mit dem du die Realität ansiehst. Das ist mehr als nur positives Denken; es wird klar durch eruieren der Fakten deiner Situation, damit du deinen selbst auferlegten Stress und dein Leiden von deiner Realität trennen kannst.


Whatever you make a PRIORITY you can make a SUCCESS.

CHOOSE to make YOUR LIFE a priority.Your SUCCESS a priority.Your HEALTH a priority.Your HAPPINESS a priority.CHOOSE to make GREATNESS your priority.

Dein Ego ist nicht dein Freund.

Dein Ego ist ein Filter in dieser Welt. Es erklärt dir ständig deine Realität, und wenn du an alles glaubst, was du denkst, wirst du eine sehr verzerrte Sicht der Realität wahrnehmen. Das Ego verzerrt deine Welt, indem es sich wie eine Brille mit der falschen Sehschärfe verhält(und ich bin Brillenträger). Anstatt eine qualitative Sicht auf die Realität zu haben, filtert und verzerrt dieses Ego ständig deine Lebensumstände und schafft Gedanken, die sagen, dass Chefs inkompetent sind,  Mitarbeiter faul sind und unsere toxischen Kulturen Erfolg schon von Kindesbeinen an verhindern. Es hört sich fast so an, als bevorzuge das Ego, destruktive, hemmende Glaubenssätze. Denk mal darüber nach. Die Verhaltensweisen und Aktionen, die wir als Ergebnis dieser Gedanken ausführen, basieren auf beschädigten, unscharfen und verfälschten Daten.

Eines der besten Dinge, die wir tun können, nachdem wir uns dieses Filters bewusst geworden sind, besteht darin, Gedanken in Frage zu stellen und zu entscheiden, ob wir dem Erzähler in unserem Kopf glauben sollen.  Während das Ego hart arbeitet, um uns als ein Opfer unserer Umstände zu zeichnen, würde der Versuch, uns den Erfolg zu sichern, kommen, wenn nur die Umstände anders wären. Es gibt einen Weg, das Ego zu umgehen und als wahrer Anführer aufzufallen.

Hier sind drei Möglichkeiten, sich auf den Erfolg zu konzentrieren:

1. Trenne Stress von deiner Realität.

Eines der wertvollsten Dinge, die mir je passiert sind, war, dass ich nicht diese Stimme in meinem Kopf bin und dass dieses Ego anders ist als das Selbstvertrauen, das nötig ist, um meine Fähigkeiten zu stärken. Ich habe mein inneres Kind und meinen Inneren Erwachsenen besser kennengelernt. Jedes Mal, wenn du genau weißt das du etwas bestimmtes tun solltest, es aber nicht tust, gewinnt dein inneres Kind, hier Archetypisch für das Ego stehend. Das Innere Kind.

Sobald du den Unterschied zwischen Ego und Selbstvertrauen entdeckt hast, kannst auch du beginnen, dich darauf einzustellen und zu hören, was der Ego-Erzähler sagt, und dir die wunderbarste Wahl in der Welt geben: Ob du den Informationen glauben sollst oder nicht, die dir geben werden. Von dort kommt dann, die unglaubliche Freiheit.

2. Wissen, dass Erfolg und Zufriedenheit nicht von Umständen abhängig ist.

Wenn du morgens aufwachst sagst du wahrscheinlich nicht:  Es ist 8Uhr, starten wir mit dem Denken! Wenn du es bemerkst, bist du bereits mit Gedanken - oft frustrierenden - über deine Fähigkeiten, deinen Arbeitstag und all die Umstände, die dir im Weg stehen, bereits regelrecht überschwemmt. Um ein höheres Maß an Erfolg zu erreichen, müssen die Grundüberzeugung akzeptiert werden, dass Umstände nicht der Grund dafür sind, warum wir nicht erfolgreich sein können. Die Umstände sind die Realität, in der wir Erfolg haben müssen.

Das ist das Level das wir bestehen dürfen.

Sofortdownload - Klicke dafür auf das Buch

3. Bearbeite deine Geschichte.

Bevor du deine Gedanken in Frage stellst, hör auf zu fragen: „Was weiß ich genau?“ oder „Was sind die Fakten?“ Dies ermöglicht es mir, geistige Flexibilität zu üben. Wenn ich meinem Ego das Wort erteile und ihm gehör schenke, gibt es nur eine verzerrte Erklärung, warum mir Dinge passieren(meist mit negativem Ausgang). Geistige Flexibilität erlaubt mir, über die Fakten klar zu werden und zu bedenken, dass Dinge für mich zum Besseren geschehen dürfen. Angesichts dessen, was ich sicher weiß, kann ich auf 100 verschiedene Arten herausfinden, warum dies oder jenes passieren könnte, was mir potentiell nutzen könnte, mein Ziel zu erreichen. Es gibt mir Ermächtigung, die in Aktion tritt. Ich sehe klarer welcher Teil mir gerade etwas verkaufen will.

4. Werde ein effektiver Manager deiner Zeit

Es ist praktisch unmöglich, sich auf Ziele zu konzentrieren, wenn wir unsere Zeit nicht bewältigen können. Werde ein effektiver Zeitmanager und du wirst sehen, dass du Fortschritte machst anstatt zurückzufallen.

Einer der besten da draußen ist das Zeitmanagementsystem, das ich dir heute noch mitgebe. Es teilt tägliche Aktivitäten in vier Quadranten auf, basierend auf zwei Facts:

  • erstens :Dringlichkeit
  • und zweitens: Wichtigkeit.

picturecredit: wanderlustworker.com

Der Punkt ist, sich von Zeitverschwendenden Aktivitäten fernzuhalten, die nicht dringend und nicht wichtig sind (Quadrant 4). Es ist leicht, den Fokus auf deine Ziele zu verlieren, wenn du dich den Großteil des Tages in diesem Quadranten befindest, was Dinge wie exzessives surfen auf den Social-Media-Kanälen, übermäßig langes Fernsehen und so weiter einschließt.

Wenn Du dich also wirklich auf deine Ziele konzentrieren willst, kann ich dir nur wärmstens mein Buch hier oder am Ende dieses Artikels ans Herz legen.

Denk daran, bleib fern von diesem 4ten Quadranten und sorge dafür, dass so du viel Zeit wie möglich in dem nicht dringenden, aber wichtigen Quadranten (Quadrant 2) verbringst, der deine langfristigen Ziele einschließt.

Unsere langfristigen Ziele sind im Hier und Jetzt nie dringend, aber sie sind wichtig für unser künftiges Leben. Ein Armes Mindset denkt nur vom heute zum morgen. Ein reiches Mindset inkludiert auch das Longtermgoal – Das große Bild – und handelt dementsprechend.

Wir können unsere Ziele nicht erreichen, wenn wir ständig in einem defensiven Modus leben und unsere Zeit damit verbringen, nur auf das Leben zu reagieren und Zeit zu verschwenden, anstatt strategische Maßnahmen zu treffen, indem wir die Dinge im Voraus angehen.

Bist du bereit für mehr Glück und Erfolg bei der Arbeit?


Hier ist eine Aufgabe zur Selbstreflexion: Schließe für eine Minute die Augen. Nimm dir wirklich die Zeit, um diese Stimme in deinem Kopf bewusst wahrzunehmen. Es hat eine ganz eigene Geschichte, sei es, dass es versucht dir zu erzählen, dass deine Kultur toxisch ist, dass du der oder die einzige bist, die alles im Büro macht oder dein Leben wird besser sein, wenn du nur einen anderen Chef, Kollegen oder Kunden hast.

Fordere dich heraus, dir klar zu machen, was du sicher weißt. Schreibe nur die Fakten auf, die du auf einem Blatt Papier notierst. Voila! Das ist deine Realität!! Jetzt kannst du fragen: Warum bin ich gestresst und so schlecht gelaunt? Es liegt oft an den Geschichten, die wir über unsere Realität erfunden haben.

Unser Wert als Mensch, Mitarbeiter und/oder Führungskraft ist nicht das, was wir unter perfekten Umständen mit einem perfekten Leben, einem perfekten Chef oder tadellosen Mitarbeitern liefern können. Unser Wert zeichnet sich dadurch aus, wie schnell wir die Realität unserer Situation akzeptieren können, ja zu dem, was als nächstes kommt zu sagen und erstaunliche Ergebnisse in weniger als perfekten Umständen beisteuern zu können.


Jetzt Bestellen „Mehr Glück“ - Darin geht es genau darum, wie du dich weniger verzettelst und produktiver und dadurch erfolgreicher glücklich wirst.


Du willst zu den Gewinnern gehören, richtig? Dann setz dich mal hin und mach dir eine Mindmap mit deinem Namen in der Mitte. Rund um deinen Namen schreibst du alles auf, was du den ganzen Tag so tust. Das ergibt dann eine Übersicht über dein “Arbeits-System”. Du wirst erstaunt sein, wie viele verschiedene Dinge du Tag für Tag so nachgehst. Und wie wenig Fokus für die einzelnen Sachen dann tatsächlich übrigbleibt. Multitasking ist Shittasking! – Focus is Key!!

Sortiere aus der Mindmap alles aus, was dich nicht näher an deine Ziele bringt. Entscheide dich für die 2 Dinge, mit denen du dich die nächsten Monate intensiv beschäftigen willst.


Und dann gibst du Gas!


Du wirst staunen, was für grandiose Resultate du nach 365 Tagen einfahren wirst.

Zusammengefasst

"Morgen ist ein Tag, der immer in der Zukunft liegt!"

Beginne Jetzt!

"Das letzte Glücksbuch/Selbstcoaching/Motivations Buch, das du je lesen wirst."

Übungen und Methoden, um  mehr Happiness und Erfolg zu leben. Du findest alles in diesem Buch!

Bestell´s dir heute und fange damit an, zu trainieren und limitierende Glaubenssätze zu überwinden!

Du kannst dir Das Buch gerne als (ebook) herunterladen auf dein iPad, Tablet oder deinen Computer. 


Erfahre wie du durch den Fokus auf Glück und Erfolg, neue Level freischalten kannst und wie Du Probleme gekonnt lösen kannst. Übe täglich deinen Geist und deine Glaubenssätze.

Programmiere dich auf die Techniken, damit Du deine Ziele erreichst.

>>mehr information

Wöchentlich die 2 besten Artikel.

Deine Emailadresse ist hier sicher!
Effizientere Webseiten-Nutzung:: CPU Rechenleistung erfolgreich integriert. Vielen Dank! Selbstverständlich steht es dir zu jeder Zeit frei, dieses Feature zu unterbrechen.
Ok Stop