Der letzte Tag – 12 Punkte bevor ich das Jahr verlasse und der moralische (Vor)Vertrag

 Es ist der letzte Tag – 12 nennenswerte Punkte bevor ich das Jahr verlasse, sowie ein moralischer Vertrag für die nächsten 365 Tage. 

 Heute ist der Tag! Einer der vielen.. ,irgendwie auch der letzte.. oder der Tag, bevor alles neu beginnt?
Ich habe mich gefragt, was wäre, wenn du heute morgen aufgewacht wärst und entschieden hättest, das du es endgültig leid bist.., dass du müde bist, dich müde zu fühlen und dass du genug von all dem negativen schei* hast, der so auf dich in den letzten 365 Tagen eingeprasselt ist? Genug vom giftigen Distress und Angst, genug von Ärger und Groll, genug von Kampf, Mangel, Schmerz und Armut, genug von Tränen, Herzschmerz, selbstzerstörerischen Gedanken, Verhaltensweisen und Beziehungen und genug von allem, was negativ und giftig ist.
Was wäre, wenn du entscheidest, dass du dich und dein Leben jetzt endgültig verändern willst.. aber nicht genau weißt, wo genau du anfangen sollst? Was dann?

Es gibt viele Dinge, die du tun kannst, um dein Leben neu aufzubauen, es auszubauen und es unglaublich erstaunlich zu machen! Deshalb habe ich dir heute 12 Hacks mitgebracht, die dir helfen sollen, genau das zu tun.

Bist du Ready hast du Bock? Let´s Dive Deep!

Jetzt Bestellen für 19,90 €

 gleich bestellen

Das Reallifehack Buch !!!

Das Happiness Zentrum (hier klicken!)

Das Happiness Zentrum", macht wach fürs Wesentliche und räumt auf mit Erfolgsklischees. Danach bist du klar im Kopf, definitiv motiviert und bereit dein Leben zu verbessern.

Entscheide auch du dich für mehr Glück, Erfolg und Zielstrebigkeit. Selbstcoaching für jung und alt. 2te Auflage

das eBook für dein Smartphone oder tablet gibt es hier: >>ebook sofort downloaden und lesen.

Was dich in "Das Happiness Zentrum" erwartet, siehst du hier >> hier klicken!

ebenfalls erhältlich bei folgenden Anbietern:


epubli.de | lulu.com       

Neujahresvorsätze richtig angehen, so kann es funktionieren.


"Wenn man aufschiebt, was man zu tun hat, läuft man Gefahr, es nie tun zu können."

Charles Baudelaire 1821-1867, französischer Schriftsteller

Gerade zum Ende eines jeden Jahres respektive zum beginn eines neuen Jahres ist man beschwingt und setzt sich möglichst viele, gute Neujahresvorsätze. Doch nach ein paar Wochen, spätestens wenn der Alltag wieder Einzug gefunden hat, kehrt jeder ganz schnell zu seinen alten Gewohnheiten zurück. Damit deine Vorsätze nicht nur leere Versprechungen bleiben, habe ich hier ein paar Tipps der etwas anderen Art für dich.  Zu allererst, Lege bitte nicht "einfach so" irgendwelche Neujahresvorsätze fest! “Waaas, wie bitte?”, denkst du nun sicherlich. Aber bleib bei mir und lies weiter, dann wirst du verstehen was wie ich das meine.

Sogenannte Neujahrsvorsätze sind sonst zum scheitern verurteilt, gerade weil sie meist aus unkonkreten Zielen und Phrasen bestehen wie: weniger Rauchen, mehr Reisen, mehr Sport treiben, gesünder Essen, Rasenmähen, mehr für sich tun, etc.

Kurz gesagt, ein Neujahrsvorsatz ist bloß der erste Schritt. Laut dem Duden wird ein "Vorsatz" beschrieben als: "etwas, was sich jemand bewusst, entschlossen vorgenommen hat. Also eine feste Absicht, ein fester Entschluss." Das Entscheidende meiner Meinung nach in dieser Definition liegt in der "bewussten Entscheidung". Die Voraussetzung dafür ist, dass Du Dir klar machst, warum Du Dir diesen Vorsatz überhaupt machst. Das Warum ist wichtig! Und es muss Stark genug sein!!

Mach Dir über diese Dinge Gedanken. Stelle Dir ruhig vor, wie sich Dein Erfolg wohl anfühlen wird. Dies schafft Motivation und Durchhaltevermögen, denn das Jahr ist lang und Du kennst sicherlich Menschen in Deinem Umfeld, die sich zum Jahreswechsel etwas vorgenommen haben. Aber nach ein paar Monaten waren die guten Vorsätze bereits wieder vergessen und die Person wieder zurück in ihren alten Mustern. Kennst du bestimmt auch, stimmt´s? Die meisten Menschen setzen sich ein Ziel, doch vergessen dabei, dass ein guter Vorsatz nur die Vorstufe, nur der erste Schritt ist. Besser ist es die Neujahersvorsätze in die Tat umsetzen. Nun gilt es, weitere Schritte. Zu jedem guten Vorsatz gehört ein Ziel.

Heute legen wir konkrete Maßnahmen fest, beschließen einen moralischen (Vor)Vertrag, der dich Deinem Ziel Stück für Stück näher bringt und weitere 11 positive Vibes, die du lieber noch heute gelesen hast als morgen. Ich bin mir sehr sicher das du so Schritt für Schritt gelingt, deinem Ziel näher zu kommen und somit Deinen guten Vorsatz wirklich umzusetzen und Deine (Neujahres)-vorsätze und Vorsätze im Allgemeinen nicht aus den Augen verlieren.

Für Punkt eins benötigst du ein Blatt Papier, beziehungsweise kannst du dir hier den Vertrag mit dir selbst im pdf Format herunterladen, ausdrucken und dir an dein Visionboard hängen, bzw an die Schlafzimmertüre, damit du weißt was in den nächsten 365 Tagen läuft.

1. Vereinbare dir gegenüber eine Verpflichtung

Ich (Vor und Nachname), geboren am (Datum)
vereinbare heute mit mir selbst dass ich ab jetzt,
so viel Zeit damit verbringe, mich selbst und mein Leben so zu verbessern, dass ich keine Zeit mehr für Sorgen, Urteilstrübung, Kritik, Jammern oder Klagen habe.
Ich stimme mir darin zu, ab jetzt zu vergeben, loszulassen und mein Anhaften an vergangene Kämpfe loszulassen und jede Herausforderung zuzulassen, die das Leben mir stellt, um mir den Weg zu weisen, mich besser und stärker zu machen.
Ich beginne Jetzt damit, dass was hinter mir ist, loszulassen und beginne zu schätzen, was vor mir ist.
Ich lasse das sinnlose Drama los, sowie all die giftigen Beziehungen, Gedanken und Verhaltensweisen, die in meinem Leben gegenwärtig sind, und mich ständig, statt dem Schlechten auf das Gute zu konzentrieren.
Ich schaffe in meinem Herzen Raum für Liebe, Glück, Frieden und Ruhe. Damit ich mit Leichtigkeit in der Lage bin neues zu schaffen und mein Leben von einem Ort weniger Möglichkeiten, zu einem Ort mit allen Möglichkeiten zu transformieren.
Ich verpflichte mich dazu, zu jeder Zeit, mir selbst treu zu bleiben und mich niemals zu verraten, nur damit ich anderen Menschen gefallen kann. Ich verpflichte mich, auf toxische Gedanken, Verhaltensweisen und Beziehungen zu verzichten, aber niemals auf mich selbst und meine Träume. Ich fange jetzt an und beginne heute, mein Leben wieder aufzubauen, auszubauen und es zu dem besten zu machen was ich je kreiert habe.
Mit freundlichen Grüßen
(Dein Name)


Ein irre toller moralischer Vertrag, stimmt's ? Sobald Du Dich wirklich dazu verpflichtet hast, dein Leben auf und auszubauen , um es unglaublich erstaunlich zu machen, wird dir nichts und niemand in die Quere kommen.


2. Verzeihen, loslassen und vergangene Verletzungen und Ressentiments loslassen

Fülle deine Batterien. Verzeihe, lass los. Lass Vergebung dich von deiner Vergangenheit befreien. Lass es all den Groll wegnehmen, den du für die ganze Zeit im Herzen bewahrt hast, und erlaube dir, diesen leeren Raum mit Positivität, Liebe, Glück, Erfolg, innerem Frieden und Mitgefühl zu füllen. Wenn andere dich in der Vergangenheit echt besch****en behandelt haben, heißt das nicht, dass du ihre Arbeit fortsetzen musst, verstehst du? "Wut ist wie eine Säure, die dem Gefäß, in dem sie gelagert wird, mehr schaden kann als allem, auf das sie gegossen wird." Ich meine den Spruch mal bei Mark Twain aufgeschnappt zu haben. 

Lass all die Negativität aus deinem Leben los! - und lass sie auch los! - Fange klein an und vertraue darauf, dass du beginnst, dich leichter zu fühlen und mehr Klarheit über dein Leben erhältst, wenn du daran arbeitest, all das zusätzliche Gepäck los zu lassen, das dich belastet. Du wirst dich bestimmt deutlich glücklicher und friedvoller mit dir selbst und der Welt um dich herum fühlen.


3. Umarme das was ist

Zugegeben eines der schwereren Tasks. Vor allem,wenn man richtig wütend und verletzt ist. Es liegt am Fokus. Wenn du das, was in der nächsten Zeile steht schaffen kannst ist schon sehr viel erreicht.
Es gilt: Verschiebe deinen Fokus vom Schlechten zum Guten, vom Schmerz zum Gewinn, vom Groll zur Vergebung. Gehe zur Dankbarkeit und Wertschätzung. Lerne, alles, was du siehst, mit Gnade zu umarmen.

Schätze alles, was das Leben dir schickt, ob gut oder schlecht, und wisse, dass "Dankbarkeit unserer Vergangenheit einen Sinn verleiht, Frieden für heute bringt und eine Vision für morgen (er)schafft. - Melody Beattie

So weiter geht's mit nummero 4 😉


4. Visualisiere deine Errungenschaften und erschaffe dein Schicksal

Stell dir doch mal die gleiche Frage, die ich mir schon vor einiger Zeit stellte, als ich beschloss, meinen Blödsinn aus meiner Vergangenheit loszulassen und mein ganzes Leben wieder aufzubauen:
"Wenn es keine Grenzen für das, was ich tue, sein und haben kann gibt, wie würde mein Leben dann aussehen?"

Lass deiner Fantasie doch mal freien Lauf. Echt, wage es doch mal, große Träume zu haben. Ich träume auch, und schreib dann einfach ein Buch, wie krass ist das denn? Begnüge dich nicht mit weniger als du wert bist. Je reicher deine Fantasie ist, desto schöner wird dein Leben. Reicher deine Fantasie an indem du liest, kreative Kombinationen durchdenkst, abseits der Wege schaust die andere bereits gegangen sind. Es gibt so viel Tolles!

"Die Vorstellungskraft ist unglaublich. Es gibt Sie, die Athleten, die unglaubliche Ergebnisse erzielen und sich danach fragen, wie sie das eigentlich gemacht haben..
Eines der Werkzeuge, die sie benutzen, sind Visualisierungen oder mentale Bilder, oder Suggestionen. Sie haben die Wahl getroffen, ihr Schicksal zu kreieren und ihre Errungenschaften zu visualisieren, bevor sie letztendlich Erfolg hatten. Schau dir in deinem Kopf das Leben an, das ansteht, - also in der Vorschau - das du gerne leben würdest, die Person, die du gerne werden würdest und die Beziehungen, die du haben möchtest, bis ins kleinste Detail.
Lebe dein Leben so, als ob all die Dinge, die du brauchst und begehrst, bereits in deinem Leben vorhanden sind. Der Amerikaner würde jetzt vermutlich zitieren "Fake it till you make it!" Aber es geht noch weit darüber hinaus..
Fühle die Gefühle, die dadurch entstehen, all diese Dinge geschehen zu lassen und erlaube dir, dass diese Gefühle immer bei dir sein dürfen.


5. Träume werden nicht funktionieren, wenn du nichts tust

Eigentlich bedarf Punkt 5, keiner weiteren tiefgehenden Abhandlung mehr. Der Satz spricht für sich. Dennoch möchte ich dich inspirieren: "Handle nach Herzenslust!" Mach die Dinge, die du tun musst, um dahin zu kommen, wo du hin willst. Lesen Sie die Bücher, die Sie lesen müssen, kontaktieren Sie die Personen, die Sie kontaktieren müssen, und bauen Sie die Fähigkeiten auf, die Sie zum Bauen benötigen.
Finde einen Mentor. Traue dich, Fragen zu stellen. Tue, was immer nötig ist, um deinen Traum wahr werden zu lassen. Ich hatte auf Instagram mal gefragt, was wir atemberaubendes erreichen können und die Top 10 Antwort, war - Wir können alles erreichen wir, müssen es bloß tun. Spitze, findest du nicht auch?
Vertraue darauf, dass sich deine Lebenssituation mit jedem Schritt verbessert und du noch glücklicher wirst, als du es bereits bist.


6. Mache, stets einen Schritt nach dem anderen

Aufgrund der vielen Jahre der Konditionierung und des intensiven Trainings, das du bereits er(leben) durftest, im Hinblick auf toxische Gedanken, sowie der Verhaltensweise an ungesunden Beziehungen, (ich meine hier sowohl Objekte als auch Subjektive Beziehungen) festzuhalten, wird es nicht einfach sein, auf all das zu verzichten, was in deinem Leben toxisch ist, und es wird nicht über Nacht passieren. Die Chancen stehen gut, dass du nicht sofort, die größeren Verbesserungen in deinem Leben sehen wirst, und das ist in Ordnung.

Sei geduldig und geduldig mit dir selbst, während du daran arbeitest, dein Leben wieder aufzubauen, auszubauen, und denke daran, die Reise zu genießen. Konzentriere dich auf die Reise, nicht nur auf das Ziel. Die Freude liegt nicht einzig darin, eine Aktivität zu beenden, sondern darin den Weg dorthin bewusst zu genießen.
Mache einen Schritt nach dem anderen und denke daran, dass eine Reise von 1000 Meilen mit einem einzigen Schritt beginnt. 


7. Entwickle ein tiefes Vertrauen in das Leben - Dein Leben

Du musst Vertrauen haben. Du musst Vertrauen haben... Vertraue auf dich selbst, vertraue den Menschen, mit denen du interagierst, und vertraue auf das komische etwas, das ich hier die ganze Zeit "Leben" nenne.
Lege deine Ängste beiseite. Entwickle ein tiefes Vertrauen in die Weisheit deiner Erfahrungen und sei offen für neues im Leben.
Jetzt werde ich ein wenig biblisch, aber ich finde der Satz hat Power: Bist du ready? Pass auf: "Wahrlich, ich sage dir, wenn du Glauben hast, so klein wie ein Senfkorn, kannst du zu diesem Berg sagen: Beweg dich von hier nach dort, und er wird sich bewegen. Nichts wird für dich unmöglich sein. "- Matthäus 17:20
Ist schon ein cooler Typ der Matthäus, Danke an dieser Stelle für diese weisen Worte.


8. Gib dir selbst die Erlaubnis zu "scheitern"

Gib dir selbst die Erlaubnis, "Fehler" zu machen. So richtig zu scheitern. Auch im Kampfsport bekommt man ab und an mal ordentlich auf die Lampe. Wahre Meister reflektieren, trainieren, und experimentieren.
Vertraue mir, wenn ich dir sage, dass es in jedem "Fehler" eine Lektion zu lernen gibt, eine Lektion, die sehr nützlich für dich sein wird, wenn du weiter auf dem Weg deines Lebens gehst. "Es gibt keine Fehler. Die Ereignisse, die wir uns selbst zufügen, egal wie unangenehm sie sind, sind notwendig, um zu lernen, was wir lernen müssen; Welche Schritte wir auch immer unternehmen, wir müssen die Orte erreichen, die wir uns ausgesucht haben.


9. Sei gut zu dir selbst

Belohne dich mal ordentlich! Schau in den Spiegel und Feier die Person die du da siehst. Liebe dich selbst und sei gut zu dir selbst. Wenn du das tust, wird die Welt um dich herum dein Verhalten spiegeln. Ja, die Spiegelneuronen sind schon was feines.
Das du dich gut um dich selbst, also auf deinen Verstand, Körper, Herz und Seele aufpassen sollst, ist hier nur eine Randbemerkung und hoffentlich selbstverständlich. Trainiere, trinke viel Wasser, esse gesundes und leckeres Essen. Fordere und fördere gute Gedanken. Handle mitfühlend und liebevoll, dir selbst und der Welt um dich herum. Verbringe auch bewusst Zeit alleine, verbringe mindestens 5 bis 10 Minuten pro Tag in Stille (alleine und ohne Handy), damit du dich auf dich konzentrieren kannst, entspannen kannst, rebooten kannst.

Auch interessant der Amazon Buchtipp

Geh nach draußen Lass dir die Sonne ins Gesicht scheinen. Verbringe etwas Zeit mit Mutter-Natur.

Betrachte die Pflanzen, den Himmel, die Sterne, den Mond und die Bäume. Feier das Wunder des Lebens. Lediglich für 5-10 Minuten, danach geht's zurück in den Alltagsmodus. 

Aber nimm dir die Zeit, jeden Tag mindestens einmal. Forme daraus eine Gewohnheit, zunächst mal 30 Tage alleine, danach kannst du dir einen Sympathisanten mit ins Boot nehmen.

Und ehe du dich versiehst, nach einem halben bis dreiviertel Jahr steht ihr zu zehnt oder zu zwanzigst in der Mittagspause und genießt für 5-10 Minuten zusammen, in stille, die Sonnenstrahlen.

10. Lieber leben, als gelebt zu werden

Was meine ich damit? Viel zu viele Menschen leben ein Leben, das ihnen nicht gehört. Sie leben ihr Leben nach dem, was andere für sie am besten halten, sie leben ihr Leben nach dem, was ihre Eltern für sie am besten halten,
was ihre Freunde, ihre Feinde und ihre Lehrer, ihre Regierung und die Medien für sie am besten halten. Sie ignorieren ihre innere Stimme, diese innere Berufung. Sie sind so damit beschäftigt, jedem zu gefallen und den Erwartungen anderer gerecht zu werden, dass sie die Kontrolle über ihr Leben komplett abgegeben haben.

Es geht sogar soweit, dass Sie vergessen, was sie wirklich glücklich macht, was sie wollen, was sie wirklich brauchen ... und schließlich vergessen sie sich selbst. Kennst du das Gefühl? Ja, jetzt kommen wir der Sache näher. Nimm niemals die Gefühle von außen als alleinige Wahrheit an. Sie triggern, sie spiegeln und sind letztlich nur Information, die es zu bewerten gilt. Dein Wert kommt von dir selbst und nicht von äußeren Kräften - Menschen, Ereignissen, oder materiellen Besitztümern. Lass dir niemals von anderen Menschen sagen, wie viel DU wert bist, entscheide selbst. Es nennt sich "selbst"-wert, nicht "anderer"-wert. Klar, soweit?

Du hast ein Leben - gerade dieses jetzt - du musst es leben, es besitzen(es ist ja deines) und vor allem die Meinungen anderer Menschen, sollte sie dich in deiner positiven Entfaltung hemmen" nicht zum Anlass nehmen um dich von deinem Weg ablenken zu lassen.


11. Diszipliniere deinen Geist, um im JETZT präsent zu sein

Lerne im gegenwärtigen Moment präsent und engagiert zu sein. Sei glücklich mit dem, was du hast, was du weißt und wer du gerade bist. Erlaube deinem Verstand nicht, dich dazu zu bringen, zu denken, dass du nicht glücklich sein kannst oder wirst, bis du dahin kommst, wo du hin willst. Schätze, was dir bevorsteht. Wenn du lernst, im JETZT anwesend zu sein und dich mit ihm zu beschäftigen, wirst du ein sehr glückliches und zufriedenes Leben führen und egal wie viele Herausforderungen das Leben dir schicken wird, du wirst eine bessere, nicht schlechtere Person werden.

"Sobald wir beginnen, den gegenwärtigen Moment zu schätzen, lösen sich all die Unzufriedenheit auf, und das Leben beginnt mit Freude und Leichtigkeit zu fließen. Wenn du das Bewusstsein des gegenwärtigen Moments auslebst, wird alles, was du tust, durchdrungen von einem Gefühl für Qualität, Fürsorge und Liebe – selbst für die einfachste Handlung.", so Eckhart Tolle.


12. Umgib dich mit liebevollen und unterstützenden Menschen

Dir lieber Reallifehacker ist dieser Punkt 12 gewidmet. Umgib dich, wie ich, mit positiven, fröhlichen, unterstützenden und liebevollen Menschen. Menschen, die dich hochheben können, wenn du dich niedergeschlagen fühlst. Menschen, die im Dunkeln das Licht für dich anmachen; Menschen, die dich sehen können für das, was du wirklich bist und wo du wirklich "werden" kannst. "Halte dich von Leuten fern, die versuchen, deine Ambitionen zu schmälern. Kleine Leute machen das immer, aber die wirklich großen erschaffen das Gefühl, dass auch du großartig werden kannst.

Du brauchst positive und liebevolle Freunde, die dich in deiner neuen Lebensweise unterstützen ... Ich wünsche Sie mir für dich.

Verpflichte dich, das Beste aus allem zu machen, was das Leben dir schickt. Sei anpassungsfähig, sei flexibel. Geh mit dem Fluss des Lebens und nicht länger dagegen. Genie die Fahrt und egal, was mit dir passiert und egal wie viele Herausforderungen und schwierige Menschen uns den Weg weisen, denk daran, dass sie alle da sind, um dich beim Wachsen zu unterstützen, damit du das kriegst was du so sehr willst und verdienst. Du hast nur ein Leben zu leben. Mach es zu einem unvergesslichen Erlebnis. Gib all die Giftigkeit in deinem Leben auf, aber niemals dich und deine Träume, abgemacht?

Wie stellst du dir dein ideales Selbst vor? Was ist mit deinem idealen Leben? Welche Schritte könntest du diese Woche machen, um dich deinem idealen Selbst näher zu bringen und dein ideales Leben zu führen?
Ich möchte wirklich wissen, was du darüber denkst. Teile, deine Gedanken, oder teile einfach diesen Artikel.

Wöchentlich die 2 besten Artikel.

Deine Emailadresse ist hier sicher!

Optimistischere Menschen leben länger -  Das ReallifehackMag "Selbstcoaching Buch" - Jetzt für kurze Zeit hier als eBook erhätlich!

- über 200 Seiten vollgepackt mit Tipps und Tricks zum Schnäppchenpreis.

Das Happiness Zentrum", macht wach fürs Wesentliche und räumt auf mit Erfolgsklischees. Danach bist du klar im Kopf, definitiv motiviert und bereit dein Leben zu verbessern.


Alle Info´s gibt es hier Gleich zugreifen.

Kostenloses Probe Abo + ein Hörbuch geschenkt für meine Treuen Leser. Du liest gerne und bist darüber hinaus auch noch auditiv veranlagt wie ich? Dann ist das hier was für dich! 

Training der Superlative. Tony Robbins Power-Kurs und Lektionen der Meisterschaft. Persönlichkeitsentwicklung par Excellence. Bereits mehr als 10.000 zufriedene Glücks & Erfolgs hungrige Reallifehacker.

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Teile die Gratisinhalte mit Freunden!

Motivation und Empowerment für jung und alt!

der inneren-stimme-erfolgreich-folgen-und-gluecklicher-werden
Kennst du deine Prioritäten im Leben?
Nach deinen eigenen Prioritäten zu leben bedeutet, das was dir wichtig ist,
fest in deinem Leben zu verankern und sowohl jetzt als auch später zufrieden zu sein.

Möglicherweise kannst du mir sofort eine Antwort auf diese Frage geben.
Aber hast du dich schon einmal ganz bewusst mit ihnen auseinandergesetzt und sie klar benannt?
Sie geben dir Orientierung. Das hilft dir nämlich dabei, dein Leben auch gezielt nach deinen Vorstellungen
zu gestalten.

Eigentlich müsste Prokrastination - vielleicht besser bekannt als Aufschieberitis - als aktuell
grassierende Zivilisationskrankheit anerkannt werden.

Du kennst das bestimmt, von anderen...:
Die dringende aber unangenehme E-Mail wird erst später beantwortet,
der Rückruf wird auf den nächsten Tag verschoben und die Anmeldung zur Prüfung landet erst wenige
Minuten vor Abgabefrist auf dem Schreibtisch des Sachbearbeiters.

Solche Szenen spielen sich täglich millionenfach in Deutschland ab.
Viele Menschen schieben Aufgaben vor sich her, weil sie Wichtiges nicht von Unwichtigem unterscheiden
können. Ja, weil sie oft nicht mal mehr die Zeit haben, Prioritäten zu setzen. daraum soll es heute gehen -
Prioritäten.

Die Ursache liegt in der Überforderung durch die Möglichkeiten unserer Multioptions-Gesellschaft.
Vor allem jüngere Menschen wie ich haben ständig Angst, etwas zu verpassen.
Sie fürchten, im „Stream of Informationess" nur am Rande zu stehen, wieder etwas verpasst zu haben..
Und wer noch eben schnell mehr als 300 E-Mails und 140 Tweets checken muss, bevor er sich halbwegs wohl
fühlt, leidet zusätzlich so habe ich mir sagen lassen, an „FOMO" - an „fear of missing out".
Versuche zu hören, was deine innere Stimme dir sagt.
12 Regeln um deine Produktivität zu steigern - und - 9 weitere Eigenschaften um es den Supperreichen gleich zu tun.

Hörst du auch Podcasts und schaust Youtube Videos die dem Thema Produktivität, motivation und Erfolg dienen?
Ich glaube es war letzte Woche, da habe ich 9 absolut erwähnenswerte Eigenschaften von Supperreichen aufgeschnappt die
ich dir unbedingt weitergeben möchte. Wenn du Podcasts magst, kannst du dich hier direkt in den Channel einklinken
und ebenso mithören. GOLDWERT


Let´s Dive Deep!
18. Was Du verdrängst, holt Dich ein.

Wir können unseren Problemen und schwierigen Gefühlen nicht davonlaufen. Je mehr wir’s versuchen, desto mehr wachsen sie in unserm Inneren wie ein Alien, und irgendwann fressen sie uns auf. Was wir nicht zulassen, kann uns nicht loslassen.

17. „Ich kann nicht“ heißt meistens „Ich will nicht“.

Dein Partner kann sich also nicht ändern, sagt er, das sei einfach in ihm drin, das Fremdgehen? Oder Du behauptest, Du kannst Deinem Traum nicht folgen, weil Du schließlich Rechnungen zu zahlen hast? Ist es nicht so: „Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Ausreden.“

14. Deine Worte haben Macht.

Lass raus, was Dir wichtig ist. Aber sei achtsam. Wähle Deine Worte weise. Sie können beschämen, Kriege auslösen, Herzen bluten und Menschen von Brücken springen lassen. Oder andere aufbauen, ihnen Kraft geben und Freude schenken.
Einfach und Wahr.  
Dies sind:
5 brutale Wahrheiten über das Leben, die dich zu einer besseren Person machen |


Du hast das bereits gewusst! Stimmts?

Die Wahrheit tut weh! Und oft (die meiste Zeit wissen wir das auch) schliessen wir unsere Augen davor. Aber vertrau mir, sie werden dir helfen, eine bessere, stärkere Person zu werden.
1. NIEMAND IST ZU BESCHÄFTIGT UM SICH BEI DIR ZU MELDEN

Dieser Kerl oder dieses Mädchen ist nicht zu beschäftigt, um deine Nachricht zu beantworten. Der Arbeitgeber ist nicht zu beschäftigt, um deine E-Mail zu beantworten. Wenn du nicht zurück hörst von jemandem, ist es, weil sie sich bewusst entschieden haben, dir nicht zu antworten. Und je früher du aufhörst, Ausreden für die Menschen zu machen, die dich nicht zu einer Priorität machen, desto eher kannst du dich auf die Menschen und Situationen hinbewegen, die das tun.
2. DU WIRST NIE JEDEN ZUFRIEDEN STELLEN

Wenn du tatsächlich darauf hören würdest, was jeder einzelne von dir will, würdest du am Ende ein lebloser, formloser und emotionsloser Tropfen sein. Und dann würde jemand kommen und dir sagen, dass du interessanter sein solltest.

Die Wahrheit ist, dass es unmöglich ist, jedem zu gefallen. Es wird immer jemand geben, der von dem traditionellsten Lebensweg beleidigt oder von dem radikalsten gelangweilt ist. Du wirst kritisiert werden, egal was du tust, also könntest du auch alles tun, was du liebst. Denn wenn es irgendjemanden gibt, dessen Urteil du hören solltest, dann ist es dein eigenes.
3. DIE WELT SCHULDET DIR ABSOLUT NICHTS

Du kannst die coolste, freundlichste, klügste, interessanteste Person in der Welt sein, aber wenn du nicht irgendwelche dieser Eigenschaften zur Arbeit setzt, dann bist du zu absolut nichts berechtigt im Austausch für das Besitzen von ihnen.

Wirklich mächtige Leute wissen, dass es zwei grundlegende Entscheidungen gibt: Du kannst dein ganzes Leben damit verbringen, in Selbstmitleid zu versinken, weil du mehr verdienst, als du bist, oder du kannst in die Welt hinausgehen und tatsächlich behaupten, was dir gehört. Rate, welche Wahl die erfolgreicheren Menschen oft treffen?
4. DEINE TATEN DEFINIEREN DICH, NICHT DEINE GEDANKEN

Du kannst den ganzen Tag im Haus sitzen und von einer besseren Welt reden, aber bis du dort rauskommst und mit der Umsetzung beginnst, machst du nicht wirklich einen Unterschied. Gute Absichten sind eine wunderbare Sache, aber wenn es nicht mit Taten gekoppelt ist, zählt es nichts. Am Ende des Tages ist dein Charakter bestimmt von dem, was du tust, nicht von dem, was du denkst.
5. NIEMAND KOMMT UND RETTET DICH VON DEINEM LEBEN

Wir alle wollen glauben, dass die Person unserer Träume, die Job-Gelegenheit des Lebens oder die Überraschung, die wir nie erwartet haben, um die Ecke auf uns wartet. Wenn wir unglücklich sind, wo wir sind, hoffen wir irrational, dass eine drastische Veränderung der Umstände kommen wird und uns vor unserem Elend retten wird.

Aber die Wahrheit der Sache ist, dass das Leben so nicht funktioniert. Niemand ist auf dem Weg zu einem weißen Pferd und wenn du einen Wechsel in deinem Leben sehen willst, musst du es von Grund auf schaffen.

Das ist das, was die mächtigsten Leute wissen. Wenn die Zeiten hart werden, tragen die stärksten Leute ihre eigene Rüstung, nehmen das weiße Pferd und retten sich selbst. Weil sie wissen, dass, wenn jemand ihren Tag retten wird, es sie sein müssen.
Unser Kopf ist voller Stimmen. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich für mich selbst erlebe
meine innere Stimme als eine Mischung aus Gewissen, Vorahnung und Entscheider.
Für mich ist die innere Kommunikation oft ein wichtiger Wegweiser – manchmal auch eine Zementwand.
Ich finde, das Leben mit meiner inneren Stimme ist ein Lernweg - Der Weg.

Allgemeiner formuliert, sind es die Stimmen unserer Eltern, Lehrer, Partner, Freunde, Feinde, Leitbilder.
Oft, empfangen wir diese Stimmen durch gehörte und gesehene Worte und Bilder. Unser Erfahrungsschatz füttert unsere Innere Stimme
mit Weisheit und Tugend. Oft aber auch mit vorschnellen urteilen und fehl-angelerntem-pseudo-wissen (colles Wort, sollte ich mir patentieren lassen 😉 )
Wir lassen alles in unser Hirn und halten es dort fest. Die Stimmen fühlen sich wohl in uns, denn unser Bewusstsein und Unterbewusstsein sind für Räume für sie
in denen Sie sich wohlfühlen, in denen sie weiterhin existieren können.

Sie sagen uns, was gut ist oder schlecht, richtig oder falsch, was wir tun sollen oder nicht - sie sagen uns, wie wir denken, fühlen und handeln sollen.
Die innere Stimme ist in unserer sehr lauten Welt ganz leise, sodass man genötigt ist, nach innen lauschen zu lernen. - Bewusst zu lauschen -
Man lauscht nur dem was man in sich fühlt und hört.  Und ich weiß, das gerade in unserer schnelllebigen Zeit das -bewusste lauschen - ,
eine ganz schön harte Prüfung sein kann. Warum hast du dich, entschieden, wie duch dich entschieden hast ? Welche innere Kommunikation, welche Stimme, gab
den Anlass für deine finale Entscheidung?
Vielleicht weisst du es ja noch:
Wer hat ja zu dir gesagt,
als du die Menschen einfach nur geliebt hast?

Wer hat nein zu dir gesagt,
als du absichtslos ein Tier zertreten hast?

Wer hat ja zu dir gesagt,
als du dem vertraut hast, was du heute fürchtest?

Wer hat nein zu dir gesagt,
als du dachtest, dass du nicht in Ordnung bist?

Wer hat ja zu dir gesagt,
als du dein Leben unbeschwert gelebt hast?

Wer sagt dir heute ja und nein,

wer sagt dir, wer du bist, was du wirklich willst
und was die Wahrheit ist?
Folgender Gedankengang: Intuition ist das, was wir auch "Bauchgefühl" nennen, es ist eine Art "instinktives Denken".
Unser Vorhandensein von Intuition ist abhängig vom Ausmaß der Denkfähigkeit.
Je höher entwickelt unser Denkvermögen ist und je besser wir in Kontakt mit unserem Selbst sind,
desto ausgeprägter entsteht unsere Intuition. Intuition wird durch das Selbst empfangen, durch Denkprozesse entschlüsselt und dann als Vorahnung wahrgenommen.
Soweit sogut, stimmt´s? Du kennst Sätze wie "Intuitiv habe ich die Lösung eines Problems gefunden" oder "Intuitiv habe ich geahnt,
dass irgendwas nicht stimmt".
Intuition ist der bewusste Ausdruck der "inneren Stimme".
Die innere Stimme, ist die Quelle, aus der Instinkt und Intuition rausklettern und ins sein treten.
Sie ist zeitlos und bezieht sich auf das "Immer" und damit gleichzeitig auf das "Jetzt".
Sie ist das Wissen unseres Selbst. Diese Stimme belügt uns nie. Sie äußert sich als Gewissheit - als Ge-Wissen.

Wenn du auf deine innere Stimme hörst, bist du im Einklang mit dir selbst und glücklich.
Es wird also höchste Zeit, ihr eine größere Rolle in deinem Leben einzuräumen.
Die innere Stimme ist die Stimme deiner Seele. Zwischen den vielen möglich Stimmen die in dir zum klingeln kommen können,
gibt es die eine, die vertrauter, ist als all die anderen. Es ist fast so, als wollte man in einem Raum voller schreiender Kinder
nur anhand seines Gehörs, das eigene Kind finden müsste.
Die Innere Stimme und ihre Vorteile
-Sie hilft uns als Ratgeber, wenn wir eine Situation einschätzen müssen.
-Sie leitet uns als "Leader", wenn wir Orientierung für unser Handeln brauchen.
-Sie spricht zu uns als Gewissen, wenn wir unser Verhalten einordnen.
-Wir nehmen sie wahr als eine Eingebung, die uns ein Gefühl von Gewissheit vermittelt.


Du kennst das, manchmal sagen wir nach einer Erfahrung "Ich habe es gewusst!". Das ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Eingebung,
die wir vor der entsprechenden Erfahrung hatten, eine direkte Botschaft unserer inneren Stimme war.
Zum Nachdenken:
Du sagst:
Höre auf dein Inneres,
auf die Stimme deines Herzens.

Ich antworte:
Mein Inneres ist ein Chaos.
Ich höre Stimmen der Angst und der Wut,
des Zweifels und des Unglaubens.

Du sagst:
Höre durch alle diese Stimmen hindurch.
Höre ihre Not und ihre Sehnsucht
und ihren Schrei nach Erlösung.

Ich sage:
Unter den Stimmen wird es still.
Ich finde mich in einem leeren Abgrund.
Keine Stimme ist zu hören.

Du sagst:
Durchdringe auch die Leere,
den Abgrund und das Nichts.
Ganz unten auf dem Grund
sprudelt die Quelle.
Bei vielen Menschen, die in unserer (technologisch) "hochentwickelten" Zivilisation leben, verliert diese tolle innere Stimme
zunehmend an Bedeutung. Sie wird übertönt vom Lärm, diesen Stimmen, die unsere externen Meinungsmacher veranstalten.
Diese Stimmen sprechen zum Ego. Sie lassen das Ego wachsen und das Ego lässt sie wachsen.

Je stärker das Ego entwickelt ist, desto größer sind auch Ausmaß und Einfluss dieser externen Meinungsgeber.
Das Wachstum des Ego geht unabwendbar zu Lasten der Gesundheit psychisch wie
seelisch, denn es hindert dich daran Kontakt mit deinen Wurzeln, mit deinem Selbst aufzunehmen - und je weniger ein Mensch mit seinem Selbst in Kontakt ist,
desto weniger findet er Zugang zu seiner inneren Stimme.
Die innere Stimme ist die Stimme unseres Meisters
Nur die wenigsten Menschen folgen ihrer inneren Stimme, diesem inneren Meister, den wir alle in uns tragen, und dem wir nur mit tiefen Vertrauen unser Gehör
und unser Herz widmen mu¨ssen, um unseren Wesenskern zur vollen Entfaltung zu bringen.
Es ist nicht einfach diese meisterhafte innere Stimme auszumachen. Sie dennoch auszuloten und zu kultivieren schafft Meisterschaft.
Und Meisterschaft bedarf der Übung.
Es benötigt viel Vertrauen, Disziplin und eine leidenschaftliche Hingabe, um sie wirklich hören zu können. Wenn du Sie hörst und ihr dann auch folgest, passiert großartiges.

10) Worüber kannst du lachen?
Wir alle haben etwas das uns amüsiert. Nimm dir für heute ein wenig Zeit, sagen wir 5 Minuten
,um darüber nachzudenken,für was du jetzt dankbar sein kannst.... wäre schön, wenn du erkennen,
würdest, dass du in der Gegenwart glücklich sein kannst, gerade jetzt 😉
3. Beseitige die unangenehmen Dinge gleich.
Mach die unangenehmen wichtigen Aufgaben schnell und so früh wie möglich.

4. Setze dir ein Ziel, jeden Tag (oder Nacht).
Morgens entscheidest du, was du an diesem Tag erreichen
willst. Dies kann noch effektiver sein, wenn du es am Vorabend schon gedanklich durchgehst.
Du bist dann am nächsten morgen innerlich schon dafür geprimt und kannst direkt ans Werk gehen
und deine Zeit damit verbringen, die Dinge zu erledigen!

5. Eliminieren Sie alle Kommunikation.
Während du arbeitest, schaltest du das Telefon / Handy aus! - überprüfen deiner E-Mails.- nur zu von dir festgelegten Zeiten.
Besorge dir ein Schild, das sagt: "Nicht stören", wenn nötig.
Du musst das nicht für all deine Aufgaben rausholen, aber zumindest während der Aufgaben denen du all deine
Aufmerksam widmen willst oder musst.
2. Pain In Your Neck. Schmerzen im Nacken
ü

​​Zurück

Jetzt Bestellen für 19,90 €

 gleich bestellen

Ich hoffe die Tipps, sind für dich, eine Bereicherung, wie Sie für mich welche sind.  Viel Erfolg in den kommenden Tagen. Wir sehen uns am Mittwoch zum MiMDay.

War mir wie immer eine Freude und ein Inneres Blumen pflücken. 🙂

 Autor und Herausgeber des Reallifehack Magazins.



Clarence

Das Themenspektrum dieses Magazins

Es erstreckt sich von Bewusstseins- und Persönlichkeitsentwicklung, über Meditation und Spiritualität bis hin zu Glück und östlichen Philosophien. Das Magazin begeistert seit 2017 durch erfrischende Einblicke und Inspiriert dazu, mehr Glück, Motivation und Selbstwert zu leben.

*Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und reallifehack.de. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben. Wenn dir gefällt was du liest, teile den Artikel auf Facebook.**Dieser Blog benutzt Affiliatelinks, um die Kosten für den künftigen Betrieb der Website zu decken. Wir erhalten einen prozentualen Betrag gutgeschrieben, wenn du über diese Website deine Käufe tätigst. Zusätzlich unterstützen wir das Projekt "bedingungsloses Grundeinkommen" auf mein-grundeinkommen.de mit einem monatlichen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar