Free Downloads in dieser Woche: Geschenk #1 Geschenk #2   

6 Hochproduktive Morgenroutinen, wegen denen du nicht früher aufstehen musst

Die ersten Stunden des frühen Tages werden oft als der wahre Schlüssel zum Erfolg angepriesen und verkauft. - das Aufstehen im Morgengrauen ist eine Angewohnheit die Helden hervorbringt, die energiegeladen noch vor dem Frühstück einen Marathon laufen, oder sich noch eben eine Goldmedaille im 200 Meter Freistil erschwimmen. Helden eben...

In den Tag zu starten und alles herauszuholen und die eigene Produktivität zu maximieren, ist der heilige Gral, der Frühaufsteher. Ich überspitze das jetzt vielleicht ein bisschen, doch trotz unserer besten Absichten morgens früh ohne ein Stöhnen aufzustehen, greifen viele von uns immer noch nach der Schlummertaste... noch 10 Minuten.... "nur noch ein paar minütchen...

Nur um sich später dafür darüber zu ärgern, dass wir nicht genug Zeit während des Tages haben um "Awesome" zu sein.

Wenn dir jemand sagt, dass eine morgendliche Routine unseren Tag derart verändern kann, heißt das dann, dass Frühaufsteher gleichzusetzen sind mit erfolgreicheren Menschen?

Da ich ja begeisterter Podcasthörer bin und mir viele Interviews von erfolgreichen Kreativen über ihr tägliches Leben und ihre Herausforderungen angehört habe, habe ich verstanden, dass ein Frühaufsteher nicht unbedingt den Erfolg automatisch für sich gepachtet hat nur weil er früher aus den Federn kommt, wie ich.

Es ist ein Fehler, zu viel Wert auf die Zeit per se zu legen, zu der wir den Tag beginnen, anstatt auf das, was wir tun, nachdem wir aufgestanden sind. Das ist nämlich deutlich wichtiger.

Das Aufwachen um 5 Uhr morgens mag für einige funktionieren, für andere jedoch stört es einfach die Kreativität, Energie oder den natürlichen Biorhythmus. Mich beispielsweise, solltest du nur mit einem wirklich(WIRKLICH) triftigen Grund morgens um 5 Uhr aus dem Bett holen...

Dein täglicher Ablauf muss nicht unbedingt nur auf Erfolg ausgerichtet sein, vielmehr möchte ich dich ermutigen ein wenig zu experimentieren, um herauszufinden, was für dich zum optimalen Tag führt. Deswegen habe ich dir hier einige Alternativen zur Routine am frühen Morgen, die dir helfen, deine eigenen Arbeitsgewohnheiten zu entwickeln, basierend auf den Ratschlägen kreativer Unternehmer und Freiberufler und auf meinen eigenen Experimenten.

Das gibt´s heute

1. Der "Entspannende" Morgen

Ohne den Grenzen eines 9-bis-5-Jobs haben viele kreative Unternehmer und Freiberufler die Idee aufgegeben, dass der frühe Vogel den Wurm fängt und beginnen stattdessen damit, sich in einen natürlichen Einschlaf-Rhythmus einzupendeln. Den folgenden Morgen nehmen wir dann in aller Seelenruhe und genießen die erste Zeit nach dem Aufstehen so richtig.

Der Melbourne Illustrator Jeffrey Phillips, so schreibt es Inc.com entwirft und überarbeitet seine täglichen Gewohnheiten, als wäre sein Tag eine Skizze, und versucht regelmäßig, im Selbstversuch die optimale Aufwachzeit zu finden. Monate lang wachte er um 6 Uhr morgens auf, nur um festzustellen, dass es der langsame, der "entspannende" Morgen ist, der am besten für ihn funktioniert.

Probier einfach mal ein paar zu-bett-gehen Zeiten aus und teste wann du von allein, ohne Wecker aufwachst. Am geschicktesten wäre für den Anfang, das Wochenende zu nehmen. notier dir kurz die Zeit bevor du das Licht ausmachst und in den Schnarch Modus wechseln möchtest. Morgens nach dem Aufwachen (ohne Wecker) wieder notieren. usw.

All diese kleinen Dinge dienen dazu, dir die Kontrolle über deinen Tag zu geben und dir ein Gefühl der Entscheidungsfreiheit in deinem Leben zu geben.

2. Die Routine "Iss den Frosch" (engl. "Eat the Frog")

Mark Twain soll gesagt haben dass, wenn du morgens einen lebenden Frosch isst,

dir nichts Schlimmeres für den Rest des Tages passiert. Die von dem Autor Brian Tracy popularisierte Technik "Iss den Frosch" legt nahe, dass wir unsere am meisten gefürchtete erste Sache am Morgen angehen sollten, wenn wir weniger anfällig für Ablenkungen sind.

Ich experimentierte eine Woche lang mit dieser Technik, jede Nacht bestimmte ich meinen Frosch für den nächsten Morgen - das, was ich nicht tun wollte, aber tatsächlich tun musste.Ich wachte jeden Morgen auf, lies mir einen Kaffee ein und öffnete meinen Laptop, um meinen Frosch zu essen.

Diese Routine gab mir das Gefühl, zwei Tage in einem zu haben. Mit der schwierigsten Aufgabe hinter mir ging ich dann an die anderen Aufgaben, die normalerweise durch den Schlummeralarm weit nach hinten verschoben wurden - ein bisschen trainieren, ein komplettes Frühstück essen und täglich meditieren.

Das Erledigen der schwierigsten Aufgabe schafft dir ein Gefühl von Leistung und Schwung für den Rest des Tages. Also morgens nach dem Aufstehen, nach dem enstpannten Morgenritual... eat the Frog. 🙂

3. Der reflektierende Morgen

Der Fotograf Mark Lobo hat sich bewusst bemüht, sich am Morgen ausreichend Zeit zum Nachdenken zu lassen.

"Ich bin definitiv kein natürlicher Frühaufsteher.

Sobald ich aufgestanden bin, brauche ich mindestens eine Stunde, um mich mental fit für den Tag zu machen.", sagt er. Um seinen Morgen zu beginnen, greift Lobo nach dem Kaffee und macht Frühstück, bevor er sich in entspannende und nachdenkliche Aktivitäten vertieft.

Er sagt auch: "Ich schätze die Zeit, die ich mir am Morgen gönne, und verbringe viel Zeit damit, mich zu entspannen, Dehnübungen zu machen, während ich einer geführten Meditation lausche, manchmal Kaffee trinke und manchmal im Internet surfe.Ich tue mein Bestes, währenddessen nicht in den Arbeitsmodus zu wechseln. Wenn ich mich ausgeglichen fühle, denke ich darüber nach, was ich heute tun muss ".

4. Das Wunder am morgen

Der "Miracle Morning" wurde vom Bestsellerautor Hal Elrod populär gemacht und besteht aus einer Reihe von Ritualen, die in der Abkürzung SAVERS zusammengefasst sind: Stille, Affirmationen, Visualisierungen, Excercise, Read und Scribing.

Diese tolle Morgen-Routine-Sequenz kann in beliebiger Reihenfolge und in nur fünf bis sechs Minuten oder sogar ausgedehnt bis zu einer Stunde zelebiriert werden.

Als ich diese Routine persönlich Anfang des Jahres getestet habe, stand ich eine Stunde früher als gewöhnlich auf, um in meine Sequenz zu passen: 20 Minuten Meditation; zehn Minuten, um positive Affirmation zu hören auf youtube und mentale Visualisierungen zu machen; 10 Minuten Gedanken auf Papier festhalten (Freiformschreiben); 10 Minuten Lesen oder audible´s; und ein 10-minütiges Training daheim. Während ich die Sequenz erschöpfend fand und nach einem Monat wieder davon in dieser intensität abkam, könnte die Miracle Morning-Routine gut für diejenigen geeignet sein, die "am morgen gut komprimiert Inspiration und Motivation tanken wollen."

5. Die Arbeitsroutine (bekannte Zeitfenster nutzen)

Für diejenigen, die außerhalb der festgesetzten Bürozeiten arbeiten, kann es sowohl Segen als auch ein Fluch sein, keine bestimmte Startzeit zu haben. Wir werden von klein auf dazu konditioniert, uns der Uhr unterzuordnen. Es ist befreiend, seinen eigenen Tag frei gestalten zu können, aber es kann sich auch gleichermaßen richtungslos und chaotisch anfühlen. Als freiberuflicher Autor, der von zu Hause aus arbeitet, hat es mir, manchmal echt geholfen, zu dieser 9-bis-5-Arbeitsroutine zurückzukehren. Ich hör auch heute noch um 17 uhr auf verlasse den Rechner. Lustig, findest du nicht?

Da ich ja noch kein Büro habe, in das ich gehen könnte, muss ich nach einer Arbeitsroutine spätestens um 9 Uhr in einem Café oder in einer Bibliothek sein. Die Struktur hat sich als gute Möglichkeit erwiesen, mich aus dem Bett zu holen, anstatt mich den ganzen Vormittag auf Facebook oder Instagram zu tummeln.

Ich kombiniere einfach diese Routine mit dem "Eat the Frog" am frühen morgen. Das hat sich für mich als ein sehr erfolgreicher Start in den Tag erwiesen.

6. Die Arbeite-vom-Bett-aus-Routine

Es wird berichtet, dass Winston Churchill während seiner ganzen Karriere eine regelmäßige Morgenroutine beibehielt: Um 7:30 Uhr morgens aufwachen und im Bett liegen bleiben, um sein Frühstück zu genießen, seine Post und die Nachrichten zu lesen, zu arbeiten und seinen Sekretärinnen zu diktieren, bevor er schließlich um 11 Uhr aufstand um zu Baden.

Telstra Business Women Award Gewinner und Gründer von Kester Black Anna Ross

hat eine moderne Variante der Routine. Sie sagt folgendes: "Das erste, was ich tue, ist, dass ich mein Handy schnappe und die Sleep Cycle App überprüfe. Dann greife ich nach meinem Laptop und beginne, alle meine E-Mails zu überprüfen und meine Rechnungen noch im Bett zu erledigen. Ich habe dann eine Stunde, bevor ich zum Yoga gehe und ich denke, dass es alles so viel einfacher für mich macht, bevor ich dann zur Arbeit komme."


Wenn es um deine Morgenroutine geht, Stempel dich nicht komplett als unheilbaren Langschläfer ab. Versteh mich bitte richtig, lange zu schlafen ist toll, dennoch kannst du mit dem früher aufstehen experimentieren wenn du über den Tag verteilt einfach keine Zeit findest, etwas für deine Weiterentwicklung zu tun. Experimentiere, teste, kombiniere, und finde heraus, was für dich funktioniert - was aber, am wichtigsten ist, vergiss den Glaubenssatz, dass du ein Frühaufsteher sein musst, um erfolgreich zu sein. Wie wir heute entdeckt haben, können wir unseren Tag zu unseren eigenen Bedingungen beginnen und vielleicht gerade deswegen, außergewöhnliches Leisten.

In diesem Sinne,

noch eine schöne Woche

- dein Host Clarence

"Poste in die Kommentare!"
Wie findest du die heutigen Videos? schreibe in die Kommentare.

Trage dich in den Newsletter ein! Du bekommst wöchentlich die 2 Besten Beiträge aus dem Reallifehack Magazin zugeschickt. 

Wir werden immer mehr, sei dabei!!

Die Kunst, dein Ding zu machen ist eines der Programme von Motivationstrainer Christian Bischoff. Christian Bischoff hat sein eigenes System für Motivation, Erfolg und Glück entwickelt
Erlebe den Flow! Wir sind unser ganzes Leben lang schwierigen Situationen ausgesetzt. Tobias Beck weiß: Wer optimistisch bleibt, sieht die Welt mit ganz anderen Augen und kann besser mit solchen Situationen umgehen.

Geister-Flugzeug auf Bali: Was hat es damit auf sich? | Galileo

Einfach spooky. 

Steve Jobs' 2005 Stanford Commencement Address
Du bist der Schöpfer deiner Realität
Sehr gute Zusammenfassung der Zusammenhänge unserer Gedanken, Emotionen und der Auswirkung auf die Wahrnehmung unserer Realität belegt mit einigen wissenschaftlichen Experimenten
Heile Deine Gedanken - Hörbuch Deutsch komplett - James Allen

Das Happiness Zentrum", macht wach fürs Wesentliche und räumt auf mit Erfolgsklischees. Danach bist du klar im Kopf, definitiv motiviert und bereit dein Leben zu verbessern.


Alle Info´s gibt es hier Gleich zugreifen.

Trainier dich Selbst. Es inspiriert dich, deine negativen Gedankenmuster im Bezug auf Pech und Unglück einmal von einer anderen Perspektive aus zu betrachten und dein persönliches Glück in Angriff zu nehmen.  Gleich zugreifen.

Menschen wie du motivieren sich mit guten Motivationsmails. Komm an Bord und lass dich inspirieren. Freebies inklusive.

Kostenloses Probe Abo + ein Hörbuch geschenkt für meine Treuen Leser. Du liest gerne und bist darüber hinaus auch noch auditiv veranlagt wie ich? Dann ist das hier was für dich!

„Change your thinking Change your Life! - Wir ändern was und machen was aus unserem Leben!"

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Teile das ReallifehackMagazin

 mit Freunden!

Motivation und Empowerment für jung und alt!

Das Themenspektrum dieses Magazins erstreckt sich von Bewusstseins- und Persönlichkeitsentwicklung, über Meditation und Spiritualität bis hin zu Glück und östlichen Philosophien. Das Magazin begeistert seit 2017 durch erfrischende Einblicke und Inspiriert dazu, mehr Glück, Motivation und Selbstwert zu leben.

Unterstütze : Supporte >Hier<