"Ich bin unglücklich, unerfüllt, und ich fühle mich wie in einer Midlife-Crisis…, wenn ich das auch nicht erfolgreich kann, ja was denn dann?"

Das waren die ersten Worte nachdem ich gefühlt unzählige Male, alles gegen die Wand gefahren hatte, von dem ich dachte es würde sich großartig für mich gestalten. Ich fiel ins Bodenlose.Damals in jenem Moment, fehlte irgendwie etwas...

"Ich sprang nicht mehr jeden Morgen voller Vorfreude aus dem Bett, und das Leben fühlte sich wie eine monotone Reise an, nicht das große Abenteuer, das ich mir vorgestellt hatte. Ich wusste, dass Ich das Potenzial hatte, etwas Erstaunliches zu vollbringen, das mich erfüllte, aber Ich wusste nicht genau, wo Ich anfangen sollte."

Die Wahrheit ist, wir haben alle das Potenzial, etwas Erstaunliches zu vollbringen. Wir alle besitzen ein intensives, leidenschaftliches und nachdenkliches Selbst in uns. Und wir alle verdienen es, motiviert aufzuwachen und empowered zu sein, weil wir furchtlos dieses Selbst, - unser selbst -, der Welt geben und etwas tun, was wir lieben.

Wenn du dich jemals gefragt hast: "Bin ich auf dem richtigen Weg?" oder "Ist das die Arbeit, die ich tun soll?" oder "Wie fange ich an?" - hier beginnen wir heute zusammen, in Ordnung? – Gut!

Persönlich finde ich Monatsanfänge besonders geeignet, um etwas Neues zu beginnen und positive Sinn-stiftende Änderungen in mein Leben zu integrieren. Das sind 12 neue Fähigkeiten pro Jahr, die zu fest verankerten Gewohnheiten herangewachsen sind, -bevor- ich mir Raketenbatterien beim Discounter meines Vertrauens kaufe.

Du kannst mit jedem neuen Tag, jedem Monat, oder auch jedem neuen Jahr, die Möglichkeit schaffen, dich zu ändern. Vielleicht ist es ja Zeit, Verantwortung zu übernehmen.

Wir alle wollen unser Schicksal finden; Aber woher wissen wir, wann wir uns von dem wahren Weg abgewendet haben, auf dem wir uns eigentlich befinden sollen? Es ist doch so, jeder von uns wird mit ganz eigenen Talenten, Gaben und Stärken geboren - einzigartige Energien, die einen Ausweg suchen um durch dich in diese Welt zu kommen. Was für eine Person richtig sein kann, ist für andere eben nicht richtig. Woher wissen wir, ob wir uns verlaufen haben?

Bist du Ready hast du Bock ? Let´s Dive Deep!

Das gibt´s heute


So findest du heraus, ob du auf dem richtigen Weg bist

 

Der mysteriöse "richtige Weg", von dem die Leute oft sprechen, ist nicht der gold gepflasterte Weg durch die Wolken vorbei am Mount St. Helens und einem abschließenden Abstecher zum wundervollen Fuji. Der "richtige Weg" wird höchstwahrscheinlich nicht an deine Tür klopfen und dir sagen, dass du ihm folgen sollst.

Die Zeichen, dass du auf dem richtigen Weg bist, werden erst erscheinen, wenn du endlich die Straße findest, nach der du immer gesucht hast, und das ist alles, was du tun musst. Reinfühlen und Analysieren.

Du wirst intuitiv wissen, wenn Du deinen eigenen Lebensweg gefunden hast, weil es sich einfach richtig für dich anfühlt.

Wenn Du dieses Gefühl noch nicht erfahren hast, lies weiter, während wir einige allgemeine Hinweise darauf herausarbeiten, dass Du dich tatsächlich auf dem richtigen Weg befindest und das auch unangenehme Dinge zu deinem Lebensweg gehören müssen. Bevor es reibungslos läuft müssen wir uns erstmal die folgenden Dinge anschauen:

Zuerst mal ein paar allgemeine Zeichen, um dir aufzuzeigen, dass auf deinem Weg etwas schief läuft, und dann diskutieren wir einige Möglichkeiten, das zu ändern.

Nun, es gibt einige verräterische Zeichen, gute wie schlechte…

Du bist ein -Holiker

Trinkst du zu viel, isst zu viel, rauchst du zu viel, vielleicht sogar exzessiv. Arbeitest zu hart in einer Beschäftigung von der du und dein Logikprozessor genau wissen, dass es dich umbringt?

Wenn unser Leben aus dem Gleichgewicht rudert, wenden wir uns instinktiv unseren größten Schwächen zu. Wenn wir etwas übermäßig viel tun, obwohl wir genau, wissen dass es schädlich ist, dann wissen wir, dass wir nicht auf Kurs sind.

„Ja aber ich arbeite, gerne hart und lange!“, wird da der geneigte (Mit)arbeiter jetzt erwidern. Ein Workaholic zu sein ist eine gute Ausrede für die meisten von uns; Wir können uns sagen, dass wir irgendwo hinkommen, aber wir sind wirklich zu beschäftigt, um die wahren Probleme zu bemerken. Es ist ein sicheres Zeichen dafür, dass wir uns in Dinge eingegraben haben, die wichtig scheinen, um sich vor den Dingen zu verstecken, die wirklich wichtig wären.

Wenn sich keine Türen öffnen

Türen schließen sich immer direkt vor deiner Nase, kennst du das?

Hast du jemals in eine Richtung begonnen, in die du gedacht hast, dass Du sie gehen solltest, aber es scheint, irgendwie alles verschüttet?Dinge scheitern immer und immer wieder. Das ist jetzt nicht dasselbe wie ein kleines Missgeschick oder ein paar verlorenen Telefonnummern.

Wenn du nicht auf deinem richtigen Weg bist, dann wirkt das Schließen der Türen als ein Segen und ein Warnzeichen, dass du in die falsche Richtung gehst.Vielleicht ist der Weg, den du für richtig gehalten hast, nicht der richtige oder der richtige Zeitpunkt ist noch nicht gegeben.

Alle diese Türen, die sich schließen, zwingen dich dazu, die nächste Ausfahrt zu nehmen.

Geschlossene Türen sind einfach eine sanftere Art, umgeleitet zu werden, als wenn man einen Weg weitergehen könnte, der möglicherweise mehr Schaden als Nutzen verursachen könnte. Es ist eine seltsame Sache des Leben, aber wenn du in die richtige Richtung fährst, kommst du auf die Überholspur. Alles fließt. Das Leben scheint so einfach.

Du bist oft krank.

Unser Körper ist eine Erweiterung unserer Gedanken, besonders unserer unbewussten. Wenn du öfter krank wirst, versucht dein innerstes Selbst dir zu sagen, dass du deinen Weg verloren hast. Dies ist eines der klaren Anzeichen, also versuche deine Gedanken und Gefühle zu erfassen, bevor sie zu deinen physischen Zellen gelangen und sich als chronisches Leiden manifestieren.

Sauberkeitsfanatiker Sind heilbar.

Oder Vielleicht ist deine Wohnung einfach nur vollgestellt. So oder so gibt es kein Gleichgewicht; es sieht zwanghaft ordentlich aus oder wie der Morgen nach einer wilden Party in einem Single-Bude. Extreme sind ein extrem schlechtes Zeichen. Sieh dich um. Was sagt deine Wohnung zu dir?

An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.
- Charlie Chaplin

Verdrängen wird zur Königsdisziplin.

DU willst einfach nicht darüber nachdenken, stimmt´s? Weil dir die Antworten vielleicht nicht gefallen werden. Bist du auf der richtigen Arbeit? Solltest du deine aktuelle Beziehung lieber beenden, weil es nicht wirklich so erfüllend ist, wie du es dir gewünscht hattest? Wenn Du solche Fragen gewohnheitsmäßig vermeidest, weil Du dich dabei unwohl fühlen könntest, dann bist du wahrscheinlich weit davon entfernt, deinen Lebensweg zu laufen. Meistens haben wir Angst vor den Antworten, weil sie uns zu schwierigen Entscheidungen führen können, die wir nicht machen wollen. Warum? Das erklär ich dir mit dem nächsten (An)zeichen.

Du hast Angst etwas zu verändern.

Du hast Angst, deine derzeitige Beziehung zu beenden, weil du denkst, dass es vielleicht nichts Besseres gibt - obwohl diese Beziehung hier ziemlich gewöhnlich ist; Du wirst deinen Job nicht verlassen, um deinen Traum zu verfolgen, weil du Angst davor hast, zu versagen. Es braucht echten Mut, um sich zu verändern.

Wir alle haben Angst vor Veränderung, vor Unsicherheit, vor dem Scheitern.

Was ist aber, wenn unsere innere Stimme uns auffordert, unser ganzes Leben auf den Kopf zu stellen? Wir wollen dann einfach nicht zuhören. Wir machen uns so beschäftigt wie möglich, so dass wir nie Zeit haben die Schritte zu gehen, die wir gehen sollten, und uns anhören, was unser innerer Kompass uns sagen will. Vielleicht ist es auch so:

Du lebst nur in deiner Wohlfühlzone.

Komfortzonen sind nicht immer angenehme Orte; sie sind dir nur besser bekannt. Deine Komfortzone kann eine Arbeit sein, die die Rechnungen bezahlt, um dich in einem Leben zu halten, das du eigentlich hasst; es kann eine Beziehung sein, die nirgendwohin führt, aber zu sicher ist, um sie zu verlassen; Es kann ein physischer Ort sein, eine Heimatstadt, die du wegen Familie und Freunden nicht verlassen wirst, obwohl deine Träume niemals Form annehmen werden, wenn du bleiben würdest.

Der einzige Unterschied zwischen einer Furche und einem Grab ist die Tiefe. Wenn Du dich nie unwohl fühlst, ist das ebenfalls kein gutes Zeichen. Das Leben ist eine Reise, kein Ziel. Vielleicht fahren wir doch mal zum Fuji…

Du hast  Angst, loszulassen.

Mal ehrlich, wir verkaufen jetzt zusammen ein paar Bücher und dann gehen wir und sehen uns den Fuji an! Aber, dann muss ich noch, dies und jenes… ugh. Loslassen ist der schwierigste Teil der Vorwärtsbewegung. Seepocken halten an, was sicher ist und verachten den Strom; aber sie wählen nie, wo sie landen werden.

Welchen Weg würdest du wählen.

Die Leute sagen mir, dass ich die ganze Zeit auf dem falschen Weg bin, weil ich nicht in Richtung der Ziele gehe, die unsere Eltern hatten (oder die meisten Leute in meinem Alter haben sollten). Ich bin auf einer anderen Art von Pfad unterwegs, und wie alles andere im Leben, können wir die Punkte nur im Nachhinein verbinden - so scheint es, als könnten wir einfach nicht wissen, ob es das Richtige ist, was wir tun. Besteht das Risiko, meiner Intuition zu folgen - wenn es angesichts dessen gestrickt und geprägt ist, was die meisten Menschen tun oder was traditionell Menschen erfüllt hat - sich anzustrengen?

Ich muss mir vorstellen, dass alles, was als nächstes kommt, gut ist, was auch immer es sein mag. Ich denke, wir argumentieren den Fortschritt mit der möglichen Gefahr alles zu eliminieren was uns lieb und gut ist. Also bloß nicht das unbekannte Land betreten.. Wenn es so ist, muss es sicherlich Abhilfe geben. Ich erinnere mich immer daran, dass Henry Ford sagte, wenn er die Leute gefragt hätte, was sie wollten, hätten sie schnellere Pferde gesagt."

Unsere kollektive soziale Meinung ist nicht etwas, dem wir vertrauen können. Sogar intern sind wir oft zu praktisch, um uns vorzustellen, wie gute Dinge möglich sind. Ich denke daran, meinem Lebenspfad zu folgen, wie auf einer Reise durch die Berge.

Du siehst bis zur nächsten Anhöhe, erklimmst sie, stehst auf einem neu erklommenen Plateau, sammelst Energie und steigst dann weiter auf bis in den Olymp.

Woher weißt du denn jetzt, ob du auf dem richtigen Weg bist? Es ist ein erhebendes Gefühl, geschafft zu haben, was du dir vorgenommen hast. Ein untrügliches Zeichen! Du hast sogar noch mehr Energie als davor.

Es ist ein inneres Glücksgefühl das dich durchströmt, es fühlt sich großartig an! Du kannst es kaum noch erwarten, diese Neu gewonnene Energie wieder zu reinvestieren. Du strotzt nur so vor Energie – bist im Flow! Hör in dich rein.

Auf diese Weise versuche ich mir selbst zuzuhören:

Wenn es um die treibende Kraft deines Weges geht, gibt es nicht viele Selbstzweifel. Dies bedeutet nicht, dass dein Leben völlig frei von Selbstzweifeln sein sollte oder ist, vielmehr soll es dir zeigen, dass du dir keine Sorgen machen musst, ob du "wirklich" das bist und tust, was du zu sein versuchst.

Bukowski sagte, Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind. Machen wir es uns vielleicht einfach zu schwer?

Wir müssen nicht alles herausgefunden haben, und Wir müssen nicht die perfekten Ergebnisse erzielen. Wir sollten uns nur gut in dem Prozess fühlen. Die Performance-Kurve steigt, das Ergebnis wird höchst professionell. So funktioniert´s, nicht andersherum.

Wenn dein Lebensweg flowt, genießt du es. Es fühlt sich nach konstanter (Wertschöpfender)  Arbeit an, um dein Leben zu leben. Du verbringst deine Tage nicht damit, auf die Uhr zu schauen oder dir permanent zu wünschen, dass du mehr Urlaubstage hättest. Du liebst es, morgens aufzuwachen.

Wenn du deinem inneren Weg folgst, bist du glücklich. Du bist noch nicht am Ziel, aber du genießt deine Reise.

Du hältst dich für glücklich.

Wenn Du es erkannt hast und ihm folgst, gibt es ein Gefühl der Erleichterung und Dankbarkeit, die in dir aufsteigt. Ich weiß, dass es unzählige andere Menschen gibt, die aufgrund ihrer Lebensumstände nicht in der Lage sind, in ihrem Leben diese großartige Reise zu machen. Du bist heute hier um dich - auf Linie zu bringen – und dann im späteren Verlauf anderen zu helfen.

Du hörst auch gerne Ratschläge, aber du nimmst Sie nicht oft an.

Das ist, weil du selbstbewusst genug bist, dass Du gerne unvoreingenommen Ratschläge anhören kannst – Du bist immer offen für Dinge aus einem anderen Blickwinkel. Aber, und das ist ein großes, ABER, nimmst du nur an, was dir passt und lässt den Rest, Rest sein. Du machst keine Dinge, weil deine Eltern dir sagen, dass es die richtige Art und Weise ist, oder weil dein bester Freund es auch tut. Es ist toll wenn andere Ihre Meinungen und Ideale mit dir teilen, das heißt aber noch lange nicht, dass du alles kaufst, was dir angeboten wird. Die Ratschläge die du für bare Münze nimmst wirst du in deinen Alltag implementieren.

Es besteht immer die Möglichkeit des Scheiterns.

Wenn Du nicht versagen kannst, selbst wenn du das größte Sicherheitsnetz der Welt unter dir hast, hast Du dich nicht weit genug hinausgewagt. Es gibt keine Garantie auf Erfolg. Auf Nummer sicherzugehen ist eine Form des Scheiterns - und es ist mitunter eine der schlimmsten Formen, denn wenn wir auf Nummer sicher gehen und es lieber sein lassen, werden wir uns früher oder später selbst bedauern, weil wir uns gewünscht hätten, wir hätten es tatsächlich versucht.

Wenn du es nicht erwarten kannst, deinen Tag zu beginnen und dich auf das zu stürzen, was vor dir liegt, hast du höchstwahrscheinlich etwas Wichtiges gefunden, das du erreichen willst, vielleicht sogar deine Berufung.

Den Schlummerknopf ein paar Mal zu oft zu drücken, kann bedeuten, dass du nicht wirklich aufstehen willst, weil du lieber im Bett liegst, als zur Arbeit oder zur Schule zu gehen. Du bist einfach nicht absolut begeistert von deinem Leben oder deiner jetzigen Situation, also wählt man lieber den Snoooze-Knopf auf dem Handy um dem allem zu entkommen. Ein sicheres Zeichen dafür, dass Du einen passenden Weg für dich gewählt hast, ist, dass Du dich nicht mehr vor dem Leben unter deiner Bettdecke verstecken möchtest. Du willst aktiv teilnehmen und jede Minute genießen.

Du bist Absolut im Frieden.

Wenn Wir ständig gestresst, nervös, unglücklich oder in einer Art Aufruhr sind, haben wir wahrscheinlich den falschen Weg für uns gewählt. Das Leben sollte sich nicht wie ein Kampf anfühlen; keine anderen Pflanzen oder Tiere kämpfen, weil ihr "Ego" angekratzt ist, also warum sollten wir? Ungeachtet dessen, was um dich herum geschehen könnte, fühlst du dich ruhig und zufrieden damit, wo du im Leben bist. Du lässt dich nicht mehr von Dingen belästigen, weil du dich innerlich wohl fühlst. Du hast endlich das Gleichgewicht im Leben gefunden, und alles fühlt sich genauso an wie es ist. Du hast nicht das Gefühl, dass du etwas verpasst hast und du hast eine starke Verbindung zu dir selbst und dem Universum, was zu all dem Guten in deinem Leben beiträgt.

Du kannst dich schließlich auf dieses Sprichwort verlassen: "Das Leben ist gut."


Auch eines ist sicher:


Gute Dinge bleiben und wachsen.

Es ist offensichtlich, wenn du dein höheres Selbst ansteuerst und entdeckst, was du bisher geschafft hast, scheint das Leben einfach glatt zu laufen.

Du triffst die richtigen Leute genau zur richtigen Zeit, du gehst an Orte, die dein spirituelles Wachstum fördern und dir erlauben, zu gedeihen, du wirst gesünder, du hast mehr finanziellen Überfluss und so weiter…

Während der richtige Weg nicht völlig frei von Hindernissen ist, merkt man allmählich, dass das Gute das Böse endlich überwiegt. Oft stolpern Leute durch verwegene Pfade, die für sie nicht geeignet sind, und beginnen ein negatives Ding nach dem anderen anzuziehen, wie blöde Freunde, gestohlene Bankkarten, platte Reifen, Jobverluste oder irgendetwas anderes, das ihnen Kummer und Unglück bereitet.

Diese Menschen finden jedoch bald heraus, dass diese Dinge viel seltener passieren, wenn Sie Menschen ihren Fluss finden und Veränderungen in ihrem Leben vornehmen und zulassen, um ihr bestes Selbst zu ermöglichen.

Du kreierst deine Geschichte

In der Vergangenheit habe ich oft passiv gelebt, fast zu 100% reagiert, nicht von mir aus agiert. Aber dann hatte ich angefangen Kontrolle zu übernehmen, um eine eigene Realität zu erschaffen. Plötzlich lebt man nicht mehr stellvertretend durch andere oder wünscht sich, dass das eigene Leben irgendwie anders sein könnte; Du nimmst Besitz an deinem eigenen Schicksal und erkennst, dass nichts passieren wird, wenn du es nicht (er)schaffst.

Wenn Du reisen willst, geh einfach, ohne dich um die Details zu sorgen oder alles im Voraus (kaputt) zu planen. Wenn Du deinen Job kündigen und dein eigenes Unternehmen gründen möchtest, tu dies, ohne dich erst anderen erklären zu müssen oder auf den "richtigen Zeitpunkt" zu warten, um mit deinem Chef zu sprechen. Jetzt weißt du endlich, wie es sich anfühlt, für sich selbst einzustehen und nicht nach den Standards anderer zu leben. Folglich fühlen wir uns jetzt sichtlich sicherer, weil wir uns nicht für die Umstände in unserem Leben entschuldigen. Wir erhalten Ergebnisse, weil wir uns Mühe geben.

Die Regeln der Gesellschaft sind nicht deine oberste Maxime.

Du weißt, dass du als souveränes Wesen auf die Erde gekommen bist, stimmt´s? Perfekt in der Lage, dein eigenes Leben zu lenken und Entscheidungen für dich selbst zu treffen. Du versuchst nicht, der Menge zu folgen oder dich an die Standards anderer Menschen anzupassen; Du folgst glücklich deinem eigenen Weg, auch wenn Du Gefahr läufst alleine zu gehen. Es interessiert dich weniger, wie viel Geld Du auf der Bank hast oder ob du ein Haus im Alter von 30 besitzt, oder ob du einen Master hast oder doch „nur“ einen Fachhochschulabschluss. Einige haben nicht mal einen „normalen“ Schulabschluss und sind heute ein Segen für die Menschheit. Du weißt, dass dein Wahrheitswert darin liegt, wie du über dich selbst denkst und welchen Beitrag du im Leben anderer machst. Nicht mehr und nicht weniger.

Du lebst frei, genießt jeden Moment des Lebens und lebst nicht in der erstickenden Monotonie, die die Gesellschaft als lebendig bezeichnet. Wenn du für einige Zeit aus dem Trouble der Großstadt aussteigst, sagen wir mal wenigstens 4 Wochen, dann erkennst du die Zombiebewegung mit Leichtigkeit, die sich im Takt der Uhren von A nach B bewegt. 

Erschaffen wir doch etwas, das wir gerne leben, nicht etwas, das von anderen Menschen mit versteckten Absichten erfunden wurde.

Du bist wie ein Wolf und hast dich aus dem Rudel gelöst – Du wirst nie glücklicher.

Solltest du öfter Angst oder Unsicherheit verspüren, dich nervös und eingeschüchtert fühlen, weil Du dich ständig in neue Situationen und unbekannte Gebiete begibst, Glückwunsch.

Auch wenn es sich extrem unangenehm anfühlt, ist es das Beste, was du für dich tun kannst, wenn du dich dazu zwingst, aus deiner Komfortzone herauszutreten und Dinge außerhalb deiner normalen Umlaufbahn zu erkunden. Es bringt dich so viel weiter in die Richtung, in die du gehen willst, als du es dir jemals vorstellen könntest.

Wenn wir unseren richtigen (Lebens)weg einmal gefunden haben denken wir viel weniger über die Vergangenheit und viel mehr über das Jetzt und die Zukunft nach.

Hin und wieder sehen wir alte Bilder auf Facebook oder scrollen durch alte WhatsApp Nachrichten,  um uns an eine andere Zeit in unserem Leben zu erinnern.

Wenn du auf deinem richtigen Weg bist, bist du so fasziniert von dem, was die Zukunft jetzt für dich bereithält, dass es so viel spannender ist, auf etwas hinzuarbeiten, als sich zurückzuziehen. Die Vergangenheit gibt uns Ausreden für das Scheitern, so dass es immer einen starken Anreiz gibt, zu widerstehen.

Es kann auch bedeuten, dass du jemandem vergeben musst, um loszulassen, vielleicht sogar jemandem zu vergeben, der es nicht verdient hat, vergeben zu werden.

Aber tu es für dich, nicht für sie.

Ich durfte entdecken, dass unter (d)einer Angst und Unsicherheit darüber, wohin (d)ein Leben gehen kann, Spuren von Frieden und Zufriedenheit stecken.

Trotz der Tatsache, dass du wahrscheinlich gestresst bist und nicht in der Lage bist, dich in fünf oder zehn Jahren vollständig verwirklicht zu haben, fühlst du trotzdem immer noch ein Gefühl der Ruhe unter all dem Verrückten in deinem Leben, weil du dir dennoch zuversichtlich sicher bist, die tatsächlich richtige Richtung zu bereisen. 

Ein Großteil der Angst, die wir erleben, ist gepaart mit Nervenkitzel und Heiterkeit. Das heißt doch nur, dass egal wie ängstlich und unruhig wir uns fühlen, es ist fast immer gepaart ist mit der Aufregung und Vorfreude, die mit etwas Unbekanntem einhergeht.

Fühlen wir uns  körperlich erschöpft, aber geistig zufrieden, können wir tatsächlich früh aufstehen, lange aufbleiben, neue Dinge ausprobieren, neue Leute kennenlernen und von Engagement zu Engagement gehen. Auch wenn wir ein wenig überwältigt und überstimuliert sind, erfahren wir  ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit mit allem, was wir erleben.

Stelle einfach noch mehr Fragen.

Was bedeutet, dass wir uns der Tatsache bewusst sind, dass wir nicht alles wissen, dass wir  es nie tun werden, und dass wir immer offen für das Lernen sein sollten.

Bekämpfst du konsequent Gefühle der Unzulänglichkeit? Nun, oft arbeiten wir  daran, das Gefühl zu bekämpfen, dass wir für unsere aktuelle Arbeit und / oder andere Situationen, in denen wir involviert sind. Es ist keine angenehme Sache, aber es ist eine Bestätigung, dass wir uns dazu zwingen nach dem zu streben, was wir wollen, egal ob, einschüchternd oder herausfordernd.


Du kannst "Das Happiness Zentrum" hier anfordern >> hier klicken!

Also, wenn du den Weg verloren hast, wie findest du deinen Weg zurück?

Das Wichtigste ist nicht nur zu tun, sondern auch zuzuhören… dir zuzuhören.

Nimm dir doch echt mal Zeit, um in dich reinzuhören. Schließe das Durcheinander ab. Der beste Leitstern, den wir haben, ist, was in uns ist. Wenn du ein nagendes Gefühl in deinem Bauch hast, dass du deinen Weg verloren hast… Hör es dir an. Es ist egal, ob das, was es dir sagt, unlogisch ist oder ob andere Leute es ablehnen könnten. Es ist dein Leben und du bist der Einzige, der weiß, ob du es lebst.

Höre auf die innere Stimme, dieses nagende Gefühl in deinem Bauch, das dir sagt, dass du auf dem falschen Weg bist. Und wenn es zu dir spricht, urteile nicht, sage nicht, dass das unmöglich ist, Sag nicht, dass meine Familie mich das niemals tun lassen würde - sei einfach neugierig was da ist.

Wie Steve Job sagt, ist die Zeit begrenzt.

Hier sind einige Fragen die dir Aufschluss darüber geben, wie gut du auf deinem Lebensweg unterwegs bist. Nimm einen Stift, ein Blatt Papier und notiere entweder "oft", "manchmal", "selten" oder "nie" für jede dieser 15 Fragen.

  • 1. Ich bin jeden Morgen aufgeregt, wenn ich aufgestanden bin.
  • 2. Ich fühle mich erfüllt, wenn ich einschlafe.
  • 3. Ich fühle mich überwältigt von Dankbarkeit.
  • 4. Mein Leben fühlt sich an wie ein großes Abenteuer.
  • 5. Ich habe Spaß.
  • 6. Dinge scheinen einfach gut für mich zu funktionieren.
  • 7. Ich mache Dinge, die ich liebe.
  • 8. Ich fühle mich an meinem Spiel.
  • 9. Ich bin so in Projekte involviert, dass ich die Zeit verliere.
  • 10. Die Leute scheinen es zu mögen, in meiner Nähe zu sein.
  • 11. Ich mache, was ich unbedingt machen möchte, auch wenn es gruselig ist.
  • 12. Ich habe großartige Ideen.
  • 13. Ich fühle so viel Liebe für andere Menschen.
  • 14. Ich benutze meine Vorstellungskraft.
  • 15. Ich fühle mich tief verstanden.

Alle Antworten notiert? Gut! So wird ausgewertet:

Mit "manchmal" beantwortet? - Warum nur manchmal?

Mit "selten oder nie" beantwortet? - Warum selten oder nie?

Mit "oft" auf einzelne Frage geantwortet, PRIMA!

Warum du deine Gefühle nicht wegsperren solltest.

Manche Menschen sehen nichts falsch daran, ihre Gefühle zu unterdrücken oder ihren Kindern beizubringen, dasselbe zu tun. Absolut kontraproduktiv für deinen Lebensweg – deinen „richtigen Weg“.

Seine Gefühle nicht in im Griff zu haben ist in der Öffentlichkeit häufig störend, unhöflich, zeugt von schlechten Manieren oder einem Zeichen von Schwäche. Emotionen für sich zu behalten, ist eine Form der Kontrolle, Zurückhaltung, Manieren oder der Art von "Bleib ruhig und mach weiter" Disziplin, die oft bewundert wird.

Während emotionale Unterdrückung oft mit britischen Stereotypen oder reichen, älteren Frauen verbunden ist, ist emotionale Unterdrückung tatsächlich sehr häufig in freier Wildbahn anzutreffen. Menschen beiden Geschlechts und aller Altersgruppen, Rassen und wirtschaftlicher Mittel machen es sich zur Angewohnheit, ihre Emotionen Runterzuschlucken und ihre Gefühle zu verbergen. Dies kann sich jedoch aus einer Vielzahl von Gründen als katastrophal erweisen.

Wer als Kind gern mal Fanta oder auch Cola getrunken hat, hat wahrscheinlich auch diesen tollen Streich gespielt: Nur mal eben die Fanta und Cola Dosen kräftig durchschütteln und dem nächstbesten anbieten, wenn sich die Chance bietet. Wir wissen alle was passiert, wenn die Dose geöffnet wird. 😉  

Wenn wir unsere aufgestauten Emotionen rauslassen ist es, wie mit dem öffnen besagter Fanta oder Cola Dose.  Du kannst die Emotionen für eine lange Zeit unterdrücken, aber schließlich wirst du explodieren, und all diese aufgestauten Emotionen werden herausströmen.

Emotionen rauslassen ist wichtig, wenn du auf deinem richtigen( Lebens)weg, sein willst.

dein kostenloses 8 Wochenprogramm

Auf das Cover kannst du klicken um das Buch herunterzuladen

If you don’t take the time to get really clear about exactly what it is you’re trying to accomplish, then you’re forever doomed to spend your life achieving the goals of those who do.

- Steve Pavlina

Wer sich bereits in einem emotional aufgeladenen Zustand befindet, z. B. während einer Auseinandersetzung mit einem Freund oder Familienmitglied, sollte mal echt zum Punkt kommen. Du könntest diesem Kollegen, der dich seit Monaten nervt, endlich mal daran teilhaben lassen, was du wirklich von ihm hältst. Die meisten Menschen wollen nicht in der Nähe von jemandem sein, der in ihren Augen bei einer umgestoßenen Tasse Kaffee einen Tobsuchtsanfall bekommt und das halbe Büro auseinander nimmt. Zeit für eine laaange Mittagspause…

Neuere Forschungen haben gezeigt, dass Menschen, die ihre Gefühle unterdrücken, als weniger sympathisch angesehen werden. Dies könnte daran liegen, dass diejenigen, die ihre Gefühle unterdrücken, als weniger einfühlsam angesehen werden. Sie zeigen weniger Emotionen, so dass die Menschen um sie herum annehmen, dass sie sich nicht mit den Problemen anderer Menschen identifizieren können. Dies wiederum kann dazu führen, dass die Person, die ihre Gefühle unterdrückt, ihre Emotionen noch zögerlicher zeigt, weil sie Ablehnung fürchtet. Dieser Teufelskreis führt dann dazu, dass die Person ihre Gefühle unterdrückt und sich immer mehr isoliert oder einsam fühlt.

Gefühle zu unterdrücken könnte auch dazu führen, dass du deine Emotionen nicht mehr ausdrücken kannst, selbst wenn Du etwas ausdrücken willst oder musst. Manche Menschen, die viel Zeit damit verbringen, ihre Gefühle zu unterdrücken, merken, dass sie fast vergessen, wie sie ihre Gefühle ausdrücken können. Jemand, der sich niemals erlaubt, seine Wut auszudrücken, wie ich beispielsweise, dann könnte man feststellen, dass man später Schwierigkeiten haben kann, etwas zu sagen, wenn uns etwas  zu Recht wütend macht. Der Versuch, ruhig zu bleiben, macht einen zu einer Fußmatte.

Ihre körperliche Gesundheit ist auch nicht immun gegen die Auswirkungen emotionaler Unterdrückung. Eine Studie von Psychologen der Harvard School of Public Health und der University of Rochester ergab, dass emotionale Unterdrückung das Risiko von Herzerkrankungen und Krebs erhöhen könnte. Es macht Sinn, wenn man darüber nachdenkt. Die Forschung verband negative Emotionen mit der Entwicklung von Herzerkrankungen. Wer diesen unangenehmen Gefühlen niemals Ausdruck verleiht, bewirkt das ewige köcheln im Inneren. Anstatt es mit dem nerv tötenden Kollegen auszuleben und am Ende des Tages zufrieden heimzugehen, bleibst Du wochenlang wütend aufgrund einer Kleinigkeit, die gleich hätte geklärt werden können.

Dein Lebens(weg) ist enorm gefährdet, wenn du dich deinen Emotionen und Gefühlen nicht stellst und Sie erforschst. Forscher glauben, dass das herunterschlucken von Emotionen die Gesundheitsrisiken erhöht, weil es Sie betont. Das ist nichts Neues für jeden, der seine Gefühle regelmäßig unterdrückt. Es ist harte Arbeit, die Oberhand zu behalten, und man macht sich ständig Sorgen, dass es jemandem gelingt, die dünne Fassade der Ruhe zu knacken. Der ständige und chronische Stress, der entsteht, wenn man versucht, "es zusammenzuhalten", kann den Körper verheerend negativ beeinflussen. Chronischer Stress kann Geschwüre und andere Schäden im Verdauungstrakt verursachen. Stress trägt auch ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Krebs und Diabetes.

Trotz der zunehmenden Evidenz, dass emotionale Unterdrückung sowohl für die menschliche Gesundheit als auch für die Beziehungen eine Katastrophe darstellt, unterdrücken einige Menschen weiterhin ihre Emotionen. Wenn du zu jenen Leuten gehörst, die das Gefühl haben, dass deine Gefühle falsch sind, dann nimm dir einen Moment Zeit, darüber nachzudenken, ob die Konsequenzen, deine Gefühle weiterhin zu unterdrücken, es wert sind oder nicht. Was noch schlimmer ist, wenn jemand die Augen verdreht hat, weil du gerade nicht auf der Höhe bist. Es ist wichtig für deinen Lebensweg, dich auch deinen Emotionen zu stellen.

3 Dinge um in deinen Selbst Respekt zu kommen

3 wertvolle Strategien für das Praktizieren von Selbstachtung auf deinem Lebensweg

Du solltest gehen und dich stets selbst lieben.

Die eigenen Fehler zu akzeptieren und nicht von ihnen gefoltert zu werden, ist ein Ausgangspunkt für sich selbst. Deinen inneren Wert zu schätzen, ist "eine Disziplin, eine Gewohnheit des Geistes, die niemals gefälscht werden kann, aber entwickelt, trainiert und gefördert werden kann.

1. Du bist ein guter Mensch!

Diese Aussage, oder was immer  am besten passt, sollten wir uns jeden Tag im Spiegel erzählen. Mancher mag sich vielleicht  dumm dabei fühlen, aber die Wirkung der positiven Selbstgespräche ist alles andere als töricht. Eine Studie aus dem Jahr 2015 mit 2.400 Jugendlichen fand heraus, dass Selbstmitgefühl die negativen Auswirkungen eines geringen Selbstwertgefühls ausgleicht, zu denen nach anderen Studien Depression und Angst gehören. Selbstmitgefühl, so die Forscher der Studie, "beinhaltet, Selbstzweifel, negative Selbsteinschätzungen und Widrigkeiten als Teil des menschlichen Zustands zu akzeptieren" und einfach nur nett zu dir selbst zu sein. Erinnere dich täglich an deine Stärken. Du bist ein guter Elternteil. Oder vielleicht bist du ein fantastischer Geschichtenerzähler. Was ist, wenn du in sozialen Situationen unbeholfen bist, oder ein nicht so talentierter Koch wie Gordon Ramsey?  Niemand ist perfekt, und es sind unsere Unvollkommenheiten - und Selbstverbesserungsreisen - die uns so faszinieren.

2. Es ist nicht wichtig, wenn andere Leute nicht zustimmen.

"Die gute Tatsache ist, dass Selbstachtung nichts mit der Zustimmung anderer zu tun hat" - Joan Didion.

Die Forschung hat die Schlussfolgerung bestätigt. Ein Selbstwertgefühl, das von den Meinungen anderer Menschen - bedingtes Selbstwertgefühl - aufgebaut und abhängig ist, ist ein Kartenhaus, das jeden Moment zusammenbrechen kann.

Soziale Medien haben das bedingte Selbstwertgefühl zu einer noch größeren Falle gemacht als damals, als Didion eine junge Frau war. Eine Studie der University of Houston aus dem Jahr 2014 hat festgestellt, dass je mehr Zeit auf Facebook verbracht wird, desto mehr depressive Symptome haben sie. Dies gilt meiner Meinung nach auf für Instagram und andere soziale Netzwerke. Warum? Die sozialen Vergleiche, auf die sich diese Plattformen stützen - Wer nimmt am meisten Urlaub? Wessen Kinder sind am erfolgreichsten? - weil wir uns auf unser Konditional konzentrieren, anstatt auf unser eigentliches Selbstwertgefühl.

3. Identifizieren deine Grundwerte.

Begrenzende Vergleiche (zu Berühmtheiten oder ähnlichen) löst nicht das Grundproblem des bedingten Selbstwertgefühls. Dich selbst dafür zu schätzen, wer du bist - und nicht wer du denkst, dass du sein solltest - ist nicht einfach. Es hilft auch, einen Mentor zu finden, der dir helfen kann, dich durch dein eigenes Selbstvertrauensnetz zu arbeiten. Aber ein Weg zu beginnen ist, herauszufinden, was Du wirklich schätzen kannst. Selbstwertgefühl entsteht, wenn du ein Leben führen kannst, das mit deinen Werten übereinstimmt.

Bei deinem Lebensweg  kommt es auf den Mut an… wie immer.




So wirst du radikal daran arbeiten deinen Weg zu gehen

Wie man radikal authentisch ist und mit der wahren Authentizität übereinstimmt.

Ich habe mit der Zeit erkannt, dass Authentizität der erste Schritt zu wahrer Spiritualität und dem eigenen Leben(sweg) ist. Nicht nur das, sondern auch eine Schlüssel Zutat für den wahren Erfolg im Leben. Warum? Weil wir nur dann wirklich erfolgreich sind, wenn wir etwas tun, was wir LIEBEN, etwas, mit dem wir wirklich verbunden sind. Ein wahrer Zweck vielleicht und einer, der deine tiefsten Leidenschaften und Persönlichkeit widerspiegelt.

Ja, Authentizität ist echt, sie sagt die Wahrheit, was du meinst, aber es beinhaltet auch Integrität in allen Bereichen des eigenen Lebens und die Fähigkeit, dem EIGENEN Selbst treu zu sein.

Was ist radikale Authentizität?

Es gibt offensichtliche Situationen im Leben, um ehrlich und authentisch zu sein. Es braucht eine große Menge an Kraft und Mut die inmitten des unbekannten erforderlich ist, besonders wenn es um die Meinungen anderer geht.

Also für mich ist radikale Authentizität - aus der Komfortzone herauszukommen, wie steht´s da bei dir? Es geht für mich darum, für das zu stehen, was man denkt, glaubt und fühlt, auch wenn es unbequem ist. Selbst wenn der Gedanke daran irgendwie beängstigt!

Ich behaupte nicht, dass ich schon da bin.

Wie die meisten von uns möchte ich meinen Ängsten nachgeben und den einfachen Weg unzählige Male an einem Tag gehen, um nicht die Wahrheit sagen zu müssen, aus  Angst davor, was jemand erwidert oder was er von dir denken oder sagen könnte .

"Die Menschen nehmen verschiedene Wege, um Erfüllung und Glück zu finden. Nur weil sie nicht auf deiner Straße sind, heißt das nicht, dass sie verloren gegangen sind. "- Dalai Lama

Die Netze, die wir weben

Wir ALLE haben Wunden und verzerrte Überzeugungen über uns selbst. Authentizität betrachtet uns selbst mit wachsendem Bewusstsein und sortiert nach diesen "Unwahrheiten", die uns davon abgehalten haben, zu sein, wer wir wirklich sind.

Wenn wir uns die Zeit nehmen, das abzustreifen, kommen wir wieder in Kontakt mit dem individuellen Selbst, für das wir letztendlich erschaffen wurden. Hinauszugehen erfordert Mut und Ausdauer und dies ist ein notwendiger Schritt auf dem Weg zu Ganzheit und wahrem Erfolg.

"Die Bestimmtheit des Zwecks ist der Ausgangspunkt aller Errungenschaften." - W. Clement Stone

Warum du immer den harten Weg wählen musst.

Fragst du dich, warum du immer noch nicht glücklich bist?

Vielleicht denkst du bereits "positiv" oder "achtest auf Achtsamkeit". Nun, selbst wenn Du diese Fähigkeiten übst, könntest Du immer noch unglücklich sein, wenn Du diese Fähigkeiten nicht wirklich genießen lernen kannst. Wenn du keinen guten Grund hast, diese Fähigkeiten weiter zu üben, wirst du es aufgeben, bevor es dir gut tut. Denk darüber nach. Sagen wir, du willst Musiker werden, aber du hasst es wirklich, Geige zu spielen. Ich sage dir immer wieder, dass du nur Musiker sein kannst, wenn du Geige spielst.

Also hörst du mir zu, denn ich bin der Experte.

Du lernst zu spielen, bist aber gelangweilt und unzufrieden. Du bist nicht motiviert zu spielen, weil du die Geige hasst und du schließlich aufgibst, weil, nun ... du findest es einfach ätzend…

Das macht durchaus Sinn, oder? Warum würdest du weiterhin etwas tun, was du hasst?

Das Gleiche gilt für das Glück, für Authentizität, gelebte Emotionen und deinen Lebensweg

Mein Bester Tipp heute.

Überlege, wie du dein Leben gelebt hast, deine verzögerten Ziele und welche Dinge du ändern möchtest. Finde einen ruhigen Ort und notiere Gedanken und Wünsche in einem Notizbuch.

Wir müssen wirklich daran GLAUBEN. Und Glaube kommt von Herzen. Wenn du dein authentisches Selbst bist, hast du keine Konkurrenz! Ich bin noch nicht ganz da, und ich bin immer noch ein chronischer Macher, aber ich fühle mich immer besser und brauche viel weniger Energie!

Ich stelle mir immer noch gelegentlich die Frage: "Wie kann ich mit mir selbst mehr und wahrer werden und mich mehr in Richtung eines Lebens bewegen, das mehr mit dem übereinstimmt, wer ich wirklich bin?

...nun ja, wir werden sehen. 🙂

- Dein Host Clarence

PS: Hast du von diesem Artikel profitiert?


Würdest du gerne tiefer in die Materie eintauchen - dich selbst coachen ? - Übungen und Methoden, um im Selbstcoaching mehr Happiness und Erfolg zu leben. Du findest alles in meinem Buch! Bestell´s dir heute und fange damit an, zu trainieren und limitierende Glaubenssätze zu überwinden! Du kannst dir Das Buch gerne als (ebook) herunterladen auf dein iPad, Tablet oder deinen Computer.
Erfahre wie du durch den Fokus auf Glück und Erfolg, neue Level freischalten kannst und wie Du Probleme gekonnt lösen kannst. Übe täglich deinen Geist und deine Glaubenssätze. Programmiere dich auf die Techniken, damit Du deine Ziele erreichst.  >> Hier Klicken und eBook herunterladen 

Wöchentlich die 2 besten Artikel.

Deine Emailadresse ist hier sicher!

Was könntest du heute tun, um mehr in Übereinstimmung mit dem wahren Lebensweg zu kommen? Kommentiere unten!

 


Hol dir eines meiner Favoriten: 

Das Happiness Zentrum", macht wach fürs Wesentliche und räumt auf mit Erfolgsklischees. Danach bist du klar im Kopf, definitiv motiviert und bereit dein Leben zu verbessern.


Alle Info´s gibt es hier Gleich zugreifen.

Kostenloses Probe Abo + ein Hörbuch geschenkt für meine Treuen Leser. Du liest gerne und bist darüber hinaus auch noch auditiv veranlagt wie ich? Dann ist das hier was für dich! 

Training der Superlative. Tony Robbins Power-Kurs und Lektionen der Meisterschaft. Persönlichkeitsentwicklung par Excellence. Bereits mehr als 10.000 zufriedene Glücks & Erfolgs hungrige Reallifehacker.

Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Teile die Gratisinhalte mit Freunden!

Jetzt Bestellen für 19,90 €

 gleich bestellen

Mach dich wach fürs wesentliche! Inspiration und Motivation in Layman´s Terms. Change your thinking - Change your thoughts. Tipps und Tricks und mehr.
War mir wie immer eine Freude und ein Inneres Blumen pflücken. 🙂

 Autor und Herausgeber des Reallifehack Magazins.