Trade Republic Test und Erfahrungen

Das Online-Depot von Trade Republic im Check: Ausführlicher Test des Online Brokers, der Handelsmöglichkeiten und der Gebühren für den Wertpapierhandel. 

Wenn Du schnell und unkompliziert Handeln möchtest, bist du hier sehr wahrscheinlich richtig. Der Smartphone-Online-Broker Trade Republic seit einiger Zeit auf dem Markt. Wer ohne Papierkram auskommt und zu einem günstigen Preis traden will, dürfte sich bei der Broker-App bereits seit Markteintritt wohlfühlen. Mittlerweile lassen sich bei den Berlinern auch ETFs kostenlos besparen. Zeit für einen umfangreichen Trade Republic Testbericht.

Trade Republic Testbericht und Empfehlung 

Der Online Broker Trade Republic aus Berlin ist seit Januar 2019 am Markt. Das Berliner Start-Up zählt zu den jüngsten Gründungen im Bereich der Low-Cost-Onlinebroker.

Bei den Handelsmöglichkeiten bietet die Trade Republic Bank GmbH ihren Kunden ausschließlich ein mobiles Tradingangebot. Über die hauseigene Trading-App können Anleger über 7.300 Aktien, 500 ETFs und 40.000 Derivate handeln. Das Angebot an Handelsplätzen ist dabei allerdings minimalistisch. Kunden von Trade Republic können ihre Orders ausschließlich an der Lang & Schwarz Exchange (LSX) platzieren. Auch Anleger, die Derivate handeln möchten, können ausschließlich ein Angebot nutzen und nur Produkte von HSBC handeln.
» Trading-Angebot von Trade Republic

Bei den Gebühren für den Wertpapierhandel zählt Trade Republic zu den günstigsten Online-Brokern. 

Trade Republic erhebt keine Orderprovision. Anleger zahlen bei Trade Republic lediglich eine Fremdkostenpauschale in Höhe von einem Euro pro Trade. Somit kostet der Kauf einer DAX-Aktie über die LSX lediglich einen Euro, unabhängig von der Höhe des Ordervolumens.
» Details zu den Trade Republic-Gebühren findest Du ebenfalls auf der Haupseite. 

Fonds können Trade Republic-Kunden derzeit nicht handeln. Fondsanleger müssen daher auf andere Anbieter zurückgreifen und sollten dabei auf ein großes Angebot an Fonds ohne Ausgabeaufschlag achten. Sparpläne auf ETFs können bei Trade Republic bereits ab Sparbeträgen von 25 Euro eingerichtet werden. Trade Republic-Kunden können dabei aus einem großen Angebot wählen. 

SIEH DIR DAS VIDEO AN!!

Einige Features der App

Analysten-Einschätzung und Interessante Aktien
Die Analysten-Einschätzung gibt Dir die Möglichkeit beim Handeln und Investieren die Meinung von Experten einzubeziehen. Die Analysten-Einschätzung findest Du in der Detailansicht jeder Aktie. Hier siehst Du, welches Kursziel die Analysten auf einen Zeithorizont von 18 Monate ab dem Datum der Analyse prognostizieren. Dabei kannst Du ebenfalls die jeweils höchste und niedrigste Schätzung der Analysten sowie deren Empfehlung zum Umgang mit der Aktie einsehen.

Unser neues Feature “Interessante Aktien” ist perfekt für Dich, wenn Du Dein Portfolio erweitern möchtest, aber nicht genau weißt, wo Du anfangen sollst. Hier findest Du jetzt Werte, die von den Besitzern der Aktie ebenfalls häufig gehandelt werden.

Derivate, Dividenden und wichtige Termine

In der Detailansicht Deiner Aktien kannst Du auf einen Blick sehen, welche und wie viele Derivate für die ausgewählte Aktie zur Verfügung stehen.
Zusätzlich werden Dir die letzten 5 ausgezahlten Dividenden angezeigt, sowie eine Auflistung aller wichtigen anstehenden Termine des Unternehmens. Dazu gehören die Jährliche Hauptversammlung, die Finanzberichterstattung, die Investoren-Telefonkonferenz und der Ex-Tag.

Trade-Republic Depot – das Trading-Angebot

Welche Wertpapiere können Anleger im Trade Republic-Depot handeln? Unter www.traderepublic.com sind folgende Produkte handelbar:

✔ Aktien
x Anleihen
x CFDs
✔ ETCs
✔ ETFs
x Fonds
x Futures
x Optionen
✔ Optionsscheine
x Währungen/ Forex
✔ Zertifikate

Handeln: Ordern bei Trade Republic

Welche Ordermöglichkeiten haben die Kunden von Trade Republic? Bei den Ordertypen stehen den Trade Republic-Kunden die Ordertypen Market-Order, Limit-Order und Stop-Order zur Verfügung. Weitere Orderzusätze stehen den Kunden von Trade Republic nicht zu Verfügung. 

Bei den Ordergültigkeiten haben Trade Republic-Kunden die Wahl zwischen einer nur für diesen Tag gültigen Order (tagesgültig) und über das Jahr gültigen Order.

Als Trade Republic-Trader  kannst du ausschließlich über die Trade Republic-App handeln. Eine Desktop-Handelsmaske existiert nicht. Ist in den heutigen Smartphone Zeiten auch nicht wirklich schlimm.

“Ein Technologieunternehmen mit Banklizenz.”

Sparpläne kaufen bei Trade Republic

Trade Republic bietet euch die Möglichkeit, Sparpläne kostenfrei auf weit über 322 ETFs einzurichten. Hinzu kommen die üblichen ETF-Produktkosten. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 10 Euro. ETF-Sparpläne können in folgenden Rhythmen ausgeführt werden: monatlich, quartalsweise, halbjährlich und jährlich. 

So bekommst Du aktuell 15 Trades geschenkt

Du kannst dir über diesen Link: BITTE HIER KLICKEN einen Neukunden – Bonus von aktuell 15 € Sichern. 

15 €uro bedeuten 15 kostenfreie Trades 🙂 

So beginnst du heute bereits im +(Plus) nur weil du bis hierhin gelesen hast. Das machen nicht viele 😉 

Die Gebühren von Trade Republic

Allgemeine Gebühren
✔ kostenlose Depot-/ Kontoführung
✔ kostenlose Orderlimits
✔ kostenlose Teilausführungen (bei taggleicher Ausführung)
✔ kostenlose Orderstreichung
✔ kostenlose Dividendenauszahlungen
✔ kein negativer Einlagenzins

Gebühren beim Handel deutscher Aktien
Beim Handel deutscher Aktien berechnet Trade Republic folgende Gebühren:

1 Euro für börsliche Orders
1 Euro für außerbörsliche Orders

WERBUNG Cashflow WERBUNG

Depotgebühren bei Trade Republic
Trade Republic erhebt keine Depotgebühren.

Alles in einer APP

Wichtige Formulare
Formulare zur Aktualisierung persönlicher Daten, Steuerformulare etc. stellt Trade Republic ausschließlich in der Trade Republic App zur Verfügung. Eine Übersicht über die Konditionen sowie das Preis- und Leistungsverzeichnis sind bei Trade Republic auf der Homepage abrufbar.

Einlagensicherung/ Aufsichtsbehörde
Wie hoch ist die Einlagensicherung für Trade Republic Kunden und welcher Aufsichtsbehörde unterliegt Trade Republic? Die Depotführung für Trade Republic-Kunden erfolgt bei der solarisBank AG. Die Trade Republic Bank unterliegt der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Einlagen der Trade Republic-Kunden sind bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert.

Kundenservice von Trade Republic


Das Sind die Kontaktdaten Offline und Online die Ich euch zur Verfügung stellen kann. Persönlich empfehle ich den Online Support. Der ist schnell und effizient.

Die Adresse von Trade Republic und weitere Kontaktwege
Per Post können Anleger unter dieser Adressen mit Trade Republic in Kontakt treten:

Postanschrift:
Trade Republic Bank GmbH
Kastanienallee 32
10435 Berlin

Per E-Mail: service@traderepublic.com 

Via Chat in der App ist der Kundenservice montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr zu erreichen.
Antworten auf häufige Fragen findest Du auch in einer speziellen FAQ-Liste unter https://traderepublic.com/help/.

Social Media-Kanäle von Trade Republic
In den sozialen Medien ist Trade Republic mit einem Facebook-Auftritt, einem Twitter-Account, einem Instagram-Account sowie einem Youtube-Kanal vertreten.

Facebook: https://www.facebook.com/traderepublic/
Twitter: https://twitter.com/TradeRepublicDE
Instagram: https://www.instagram.com/traderepublic/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCe6ppOqpjzF94ZP56WvPmNw

So eröffnest du dein Trade Republic Depot

Dein Depot bei Trade Republic kannst du in weniger als 10 Minuten eröffnen. Möglich ist deine Anmeldung direkt auf dem Smartphone, über das du den Service des Online-Brokers später auch in Anspruch nimmst. Alternativ eröffnest du das Depot einfach auf dem Desktop am Notebook oder PC.

Depot eröffnen Step-by-Step

Depot eröffnen Step-by-Step Anleitung

Du kannst dir die Trade Republic App auf dein Iphone oder dein Android Gerät herunterladen.

In unserem Trade Republic Test haben beide Varianten komplikationslos und schnell funktioniert. Auf dem Smartphone ist der erste Schritt, die App aus dem Google Play Store oder Apple App Store herunterzuladen. Nach dem Download öffnest du die Broker-App und hast jene 4 Schritte vor dir, die auch im Rahmen der Eröffnung auf der Webseite am Desktop auf dich warten. 

  1. Nutzerkonto

  2. Persönliche Daten

  3. Identifizierung

  4. Erfahrungen und Kenntnisse

In  der App läuft die Eröffnung folgendermaßen ab: Nach Eingabe deiner Handynummer legst du eine spezielle PIN für dein Konto bei Trade Republic fest, wodurch dein Profil erstellt ist. Nun geht es weiter zu den persönlichen Daten:

  • Vor- und Nachname

  • E-Mail-Adresse

  • Wohnanschrift

  • Geburtsdatum und -ort

  • Nationalität

 

Schritt 1 - Nutzerkonto

Der Broker möchte wissen, wo du steuerpflichtig bist. Um dein Depot zu eröffnen, musst du in Deutschland wohnhaft und steuerpflichtig sein.

Schritt 2 - Pers. Daten

Jetzt fehlt nur noch die IBAN deines Girokontos, die für Auszahlungen verwendet wird. Dies ist das Referenzkonto, das mit deinem separaten Verrechnungskonto bei Trade Republic verbunden wird.

Schritt 3 - Ident. Verfahren

Der VideoIdent-Registrierungsprozess erfolgt als kurzer Video-Chat und dauert um die 3 Minuten. Du benötigst lediglich deinen Personalausweis oder Reisepass, den du in die Kamera halten und drehen musst.

Schritt 4 - Erfahrung und Kenntnisse

Das Ausfüllen des Wertpapierhandelsbogens. Dabei gibst du deine Kenntnisse und Erfahrungen mit den unterschiedlichen Finanzprodukten an.

Abschließend setzt du noch einige Haken, wodurch du Folgendem zustimmst:

  • Kundenvereinbarung

  • Treuhandsammelkontovereinbarung

  • Preis- und Leistungsverzeichnis

  • Datenschutzinformationen

  • Private Nutzung/Handeln auf eigene Rechnung

Die Eröffnung dauert nicht einmal 10 Minuten und sorgt dafür, dass dein Depot bei Trade Republic in rekordverdächtiger Zeit eröffnet ist. Dir wird auch gleich die IBAN deines Depots angezeigt, die du für dein Online-Banking und zur ersten Überweisung auf das Referenzkonto kopieren kannst.

Fazit: Trade Republic

Wie wichtig die einzelnen Punkte letztlich sind und die Entscheidung für oder gegen den Smartphone-Broker unterscheiden sich sich von Anleger zu Anleger.

Wo Trade Republic besonders gut ist
Der wichtigste Pluspunkt von Trade Republic ist aber ganz klar der Preis. Jede Order kostet nur einen Euro Fremdkostenpauschale. Anders als beim britischen Anbieter Revolut Trading, der ebenfalls mit Niedrigstgebühren wirbt, gibt es auch keine Monatsgebühr. Selbst Dividendenzahlungen sind kostenfrei, auch hier abgesehen von Fremdkosten.

Wer nicht gerade regelmäßig Hauptversammlungen besucht, der spart bei Trade Republic aufgrund der niedrigen Gebühren viel Geld, selbst gegenüber Discountbrokern.

Trade Republic Pros

Trade Republic hebt sich zum einen durch die hohe Nutzerfreundlichkeit der App sowie durch die geringen Kosten von Konkurrenten ab.

  • Anleger können ohne Provision handeln

  • Nutzerfreundliche Gestaltung

  • Breites Angebot an ETF-Sparplänen

  • Einfache Handhabung

  • Klicktiefe: 3 Taps zum Wertpapierkauf oder Anlegen eines Sparplans

  • Übersichtliche Strukturierung

  • Preis- und Leistungsverzeichnis wird auf 1 Seite abgebildet

  • Volle Banklizenz und somit Beaufsichtigung durch Bundesbank und BaFin

Trade Republic Cons

Die Nachteile von Trade Republic sind überschaubar und lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Einfache und schnelle Bedienung verführt zum Spekulieren

  • Mit iShares und WisdomTree aktuell zu wenige ETF-Anbieter

  • Fehlende Desktop-Version, Anwendung derzeit lediglich auf Mobiltelefon möglich

  • Fehlender Zugang zu in- und ausländischen Handelsplätzen

 Trade Republic Geschäftsmodell

Handeln ohne Orderprovisionen und lediglich 1 Euro Fremdkostenpauschale je Trade: Dieses Angebot ist rekordverdächtig und wirft möglicherweise die Frage auf, wie und woran Trade Republic Geld verdient. Zunächst einmal ist es so, dass es sich bei Trade Republic um einen „leistungsfähigen digitalen Broker“ mit moderner IT und einem hohen Maß automatisierter Schritte handelt.

Zusammen mit einem vergleichsweise überschaubaren Angebot an Produkten und wenigen Partnern entstehen geringe Kosten, die der Smartphone-basierte Broker so an seine Kunden weitergibt.

Einen Verdienst erhält Trade Republic von seinen Partnern wie BlackRock oder HSBC in Form von Rückvergütungen – und zwar für jeden Abschluss beziehungsweise Kauf eines Wertpapiers. Pro Order liegt diese Rückvergütung bei “bis zu” 3 Euro. Rückvergütungen sind üblich, da auch andere Online-Broker jene von ihren Partnern erhalten. Bei den Kooperationspartnern beschränkt sich Trade Republic zurzeit auf 4.

Lang & Schwarz Exchange

Lang & Schwarz Exchange ist der elektronische Handelsplatz, bei dem deine Orders platziert werden. Hier wird der Kauf und Verkauf von Wertpapieren abgewickelt. Aufgrund der Regulierung durch die Hamburger Börse wird ebenso eine hohe Qualität sichergestellt.

HSBC

HSBC ist gemessen an der Anzahl der Transaktionen der größte Abwickler von Wertpapieren in Deutschland. Deine Wertpapiere sind in der Verwahrstelle der HSBC im Inland wie im Ausland sicher. Sollte Trade Republic nicht am Markt bestehen können, ist dein investiertes Geld demnach nicht verloren. Trade Republic kooperiert auch in puncto Derivatehandel mit HSBC.

BlackRock

BlackRock ist ein weltweit tätiger Vermögensverwalter und der Partner von Trade Republic, wenn es um das ETF-Angebot geht. Über 430 ETFs stammen von iShares by BlackRock und 280 von diesen können derzeit kostenfrei bespart werden.

solarisBank

Die solarisBank ist eine “Banking as a Service-Plattform” und besitzt die Vollbanklizenz in Deutschland. Hier wird das Geld aufbewahrt welches die Kunden von Trade Republic derzeit nicht in Wertpapiere investiert haben. Ohne Negativzinsen verwahrt die solarisBank Kundengelder. Bis zu einer Höhe von 100.000 Euro greift hier die gesetzliche Einlagensicherung, so dass dein Geld auch bei einer Pleite nicht verloren ist.

Die Gründer Trade Republic

Gegründet worden ist die Trade Republic Bank GmbH im Herbst 2015 von Christian Hecker, Thomas Pischke und Marco Cancellieri in Berlin. Dort befindet sich auch der Hauptsitz der Kapitalgesellschaft. Es existiert auch noch eine Düsseldorfer Adresse. Diese kann in Verbindung gebracht werden mit den Geschäftsführern des FinTech-Unternehmens, Ingo Hillen und Karsten Müller. Ersterer ist Geschäftsleiter, Letzterer Justiziar der sino AG. Die Mission der 3 ehemaligen Studenten besteht darin, den Handel mit Wertpapieren für jeden auf das Handy zu bringen und Provisionen der Vergangenheit angehören zu lassen.

Seit 2019 besitzt der Broker eine Lizenz als Wertpapierhandelsbank, wodurch „die Idee vom mobilen und provisionsfreien Broker Realität geworden“ ist. Aktuell arbeiten weniger als 50 Mitarbeiter für den Smartphone-Broker (Stand November 2019). Sollten den bisherigen Investoren sino AG sowie Creandum und Project A weitere folgen und Trade Republic seine europäische Vorreiterrolle weiter ausbauen, dürfte die Belegschaft schnell wachsen. Als Kooperationspartner fungieren BlackRock, HSBC, Lang & Schwarz Exchange sowie die solarisBank. Über die drei erstgenannten Partner wickelt Trade Republic den Verkauf und Kauf der Wertpapiere ab. Die solarisBank verwahrt das nicht investierte Kundengeld.

Die Zukunftspläne von Trade Republic sehen vor, zusätzlich zu den aktuellen Anbietern iShares und WisdomTree weitere hinzuzunehmen und damit gleichermaßen das Produktangebot zu erweitern. Auch die Funktionen sollen ausgebaut werden. Grundsätzlich verfolgt der Smartphone-Broker das Ziel, international zu expandieren. Ganz konkret ist die Expansion nach Österreich geplant

Von links nach rechts: Marco Cancellieri, Christian Hecker, Thomas Pischke

Fazit: Der Online-Broker Trade Republic bietet ein günstiges mobiles Angebot für Trader. Die Ordergebühr beträgt lediglich einen Euro. Der quasi gebührenfreie Handel ist innovativ. Als Anleger bekommst Du einen verlässlichen Handelsplatz für Aktien und Derivate und kannst ordentlich Transaktionskosten sparen. 

Bloggerei.de