Die Reichsten der Reichen. Milliardär ist das neue Millionär. So nutzt du das Money Mindset der Elite

Der Weg zu den Reichsten der Reichen. Milliardär ist das neue Millionär. Entwickle dein Money Mindset.

Wer weiß? Vielleicht liegt das Geheimnis des Erfolgs darin, das College abzubrechen… Bei Bill Gates und Mark Zuckerberg hat es jedenfalls funktioniert!! Ich werde dir mal verraten, wer zu den reichsten Menschen dieses Jahres gehört und wie es um dein Money Mindset wirklich steht. Bist du vielleicht sogar unbewusst darauf programmiert chronisch arm zu bleiben?


Wenn es doch nur eine magische Formel gäbe, um Milliardär zu werden. Leider gibt es noch keine einfache Antwort darauf. Vielleicht liegt das Geheimnis darin, das College abzubrechen. Bill Gates und Mark Zuckerberg sind zwei Studienabbrecher, die später extrem erfolgreich wurden. Gates ist der Gründer von Microsoft und Zuckerberg der Gründer von Facebook. Beide Männer gehören derzeit zu den reichsten Menschen der Welt. Es ist möglich, dass im Jahr 2022 noch mehr Studienabbrecher/innen zu Milliardären werden. Nun, die Zeit wird es zeigen! Sorgen wir doch heute dafür, dass wir auch etwas von den Milliarden abbekommen, die da draußen täglich den Besitzer wechseln.


created by macrovector

Wie wird mal eigentlich Milliardär?

Du willst also reich werden? Wer will das nicht, oder? Die gute Nachricht: Du brauchst keine besonderen Fähigkeiten oder Talente. Alles, was du brauchst, ist ein bisschen Geduld und einige pfiffige Techniken. Hier sind neben den aktuellen Top 25 der Reichsten der Reichen auch das wichtigste Mindset, um überhaupt erst finanziell erfolgreich werden zu können. Geld sparen-/Investieren und trotzdem bequem genug leben, dass jeder mit seinem Leben zufrieden sein kann. Das ist das Ziel. Wenn wir nur wüssten, was da möglich ist!

Wenn es das Wort „wenn“ nicht gäbe, könnten wir also alle schon Milliardäre sein, stimmt’s? Leider gibt es eben diese eine Zauberformel, um Milliardär zu werden, nicht…, noch nicht. Aber vielleicht liegt das Geheimnis eher darin, den Menschen da draußen etwas zu bieten, dass Sie interessiert, Sie inspiriert und vor allem Bedürfnisse und Erwartungen (er)füllen kann. Die Reichsten der Reichen haben genau das begriffen und sind noch einen Schritt weitergegangen, sie haben es getan!

Wer gehört zu den Reichsten der Reichen? Hier ist, was wir bisher wissen… Elon Musk (CEO Tesla) ist derzeit der reichste Mensch der Welt, mit einem Nettovermögen von über 270 Milliarden Dollar !! Bill Gates residiert derzeit als einer der reichsten Männer der Welt, mit einem Nettovermögen von über 114 Milliarden Dollar, auf dem fünftem Platz.

Die lebende Börsenlegende Warren Buffett – das Oracle von Omaha – mit seinem Meisterwerk Berkshire Hathaway, platziert sich aktuell knapp vor Larry Page(Google), mit einem stattlichen Nettovermögen von 106 Milliarden Dollar. Abgeschlagen, außerhalb der Top Ten, dennoch unfassbar reich ist Mark Zuckerberg (Facebook, Meta). Sein Nettovermögen von über 64 Milliarden Dollar platziert ihn auf den 16ten Platz.

Aber sie sind nicht die einzigen, denen es finanziell ausgesprochen gut geht. Larry Ellison, Mitbegründer von Oracle, ist geschätzte 109 Milliarden Dollar wert. Jeff Bezos, der Gründer von Amazon, ist geschätzte 166 Milliarden Dollar schwer. Wie du siehst, gibt es keinen Mangel an Milliardären da draußen. Und es ist gut möglich, dass es in den nächsten Jahren noch mehr Milliardäre geben wird.

Wenn du dich also jemals wegen deiner eigenen finanziellen Situation niedergeschlagen fühlst, denke daran, dass du gerade heute hier bist um daran etwas zu ändern !! Und wenn es Menschen generell möglich ist Milliarden zu verdienen, dann dürfen auch wir uns für unseren Alltag und unser Leben, mehrere hundert, 1000-, 10.000de, 100.000 tausende oder gar Millionen an Euros einfordern. Wir haben doch das Recht dazu, richtig?

Wenn du jetzt bei einigen der Euro Werte ungläubig mit dem Kopf geschüttelt und so etwas ähnliches wie das folgende gedacht hast…

„Was, Ich soll 100.000 Euro verdienen können?“ – WIE ?! – Ich habe nicht studiert, Ich habe einen Job(Teilzeit, Vollzeit), der mich voll im Griff hat, ich verdiene nicht genug und verbrenne jede minute für meinen Chef. Wie soll ich da noch was aufziehen, das mir 100.000€ extra einbringt?? Das schaff ich nicht !!

So oder so ähnlich hört man viel, wenn man mal ehrlich mit den Menschen spricht. Selbst einige hundert Euro Extra zu machen, stellt einige Menschen schon vor unüberbrückbare Hürden. Es liegt am MoneyMindset !! Das Money Mindset nordet dich ein, und gibt dir vor wo du finanziell in deinem Leben stehst und stehen bleiben wirst, wenn wir da nicht etwas daran ändern. Alles was ich hier in diesem Blog tue dreht sich darum, dir weitere Einkommensströme zu zeigen, die du nur bauen und dann für dich nutzen kannst.

Doch bevor wir dir die Liste der reichsten aller Reichen im Jahr 2022 vorstellen, gehen wir eine Stufe auf unserer goldenen Treppe hinunter und verraten dir Geheimtipps, wie du ein extrem finanziell reicher Mensch werden wirst. Nochmal, mann muss was tun. Ich weiß jetzt schon, dass, lediglich einer von zehn Lesern, tatsächlich den grünen Money-Creator-werden-Button, weiter unten im Artikel (an-)klicken und wirklich starten werden. Das sind dann genau die 1% der Gesellschaft die den unterschied ausmachen und ihr Leben verändern werden. Gehörst du zu den 1%? Ich Denke schon – sobald du hier fertig gelesen hast, ganz bestimmt. 😉

Hier sind Wege, die dafür sorgen, dass dein Geld weiter reicht:

Beginnen wir gleich mit dem Wichtigsten. Lass uns einmal festlegen, wie es um dein Money Mindset steht! Danach sprechen wir weiter über die Milliardäre und wie du ins Tun kommst. Bereit?


created by macrovector

Dein Money Mindset

Hast du auch von Lotto-Millionären gehört, die innerhalb kürzester Zeit alles wieder ausgegeben hatten? Und andere, die ihr gesamtes Vermögen verloren und innerhalb weniger Jahre erneut aufbauten?

Es scheint fast so, als ob sich für manche Menschen alles, was sie anpacken, in Gold verwandelt. Bei anderen führen selbst gute Bedingungen nicht zum gewünschten finanziellen Erfolg. Warum ist das so?

Als Steve Jobs mit seinem Macintosh in den Markt für Personal Computer einstieg, war er dem Marktführer IBM hoffnungslos unterlegen: Er hatte weniger Kapital, weniger Vertriebsbüros, weniger Mitarbeiter. Und doch schuf er eine unglaubliche Erfolgsgeschichte und machte Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt. Was war sein Geheimnis?

Finanzieller Erfolg – ob persönlich oder unternehmerisch – wird nicht nur durch harte Fakten bestimmt. Sonst gäbe es weder erfolgreiche Start-ups noch „Vom Tellerwäscher zum Millionär“-Geschichten. Ein gewisser Teil des finanziellen Erfolgs basiert immer auf Glück. Aber noch wichtiger als das ist die Mentalität. Menschen, die Großes erreichen, haben immer eine andere Einstellung als diejenigen, die es nicht schaffen. Sie denken anders, sie handeln anders

Nimm wieder Jobs als Beispiel: Auf die Frage, wie er mit Misserfolgen umgehen würde, antwortete er, dass er nie aufgeben und keine Niederlage akzeptieren würde. Die meisten Menschen hätten an seiner Stelle nach dem ersten Versuch aufgegeben. Aber Jobs tat es nicht – er machte weiter, bis er Apple zu dem großen Erfolg machte, der es heute ist. Diese Denkweise unterscheidet diejenigen, die Großes erreichen, von denen, die es nicht schaffen. Es ist nicht immer einfach, eine solche Einstellung beizubehalten, aber es lohnt sich, wenn du finanziellen Erfolg haben willst.

Im Bereich persönlicher Finanzen nennen wir das ein Money Mindset.


Money Mindset: Was ist das eigentlich?

Der Begriff Mindset ist schwer eindeutig zu übersetzen, aber ich denke, der „Tenor“ dieses Wortes wird aus meiner Sicht durch die genannten Begriffe etwas klarer. Bei der Geld-Mentalität geht es also um deine Einstellung, deine Haltung gegenüber Geld.

Es geht um deine aktuelle und zukünftige finanzielle Situation und darum, wie du sie bewertest. Dazu gehören Blockaden, Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die du im Laufe deines Lebens erworben hast – auch durch familiäre Prägung.

Money Mindset ist also so etwas wie deine Brille, durch die du Geld betrachtest. Es ist die Brille, die sich im Laufe der Jahre durch Erziehung, Erfahrungen und dein Umfeld entwickelt hat. Wenn du etwas an deiner finanziellen Situation ändern willst, musst du dir zuerst über deine eigene Geldmentalität bewusst werden. Was sind die Dinge, die dir im Weg stehen?

Was glaubst du über Geld, das vielleicht nicht stimmt? Wenn du dir diese Dinge bewusst gemacht hast, kannst du damit beginnen, deine Denkweise zu ändern – und damit auch deine finanzielle Situation.

„Deine Art zu denken hat Dich zu dem gemacht, was Du heute bist. Die gleiche Art zu denken wird Dich aber nicht dorthin bringen, wo Du gerne wärst.

Bodo Schäfer

created by macrovector

Darum ist deine Einstellung zu Geld außerordentlich wichtig

Unser Unterbewusstsein ist eine mächtige Sache. Man schätzt, dass 95 % unserer Gedanken, Überzeugungen und Entscheidungen von unserem Unterbewusstsein beeinflusst werden, was bedeutet, dass vieles von dem, was wir tun, auf Dingen beruht, derer wir uns vielleicht nicht einmal bewusst sind. Wenn wir zum Beispiel in unserem Unterbewusstsein gespeichert haben, dass Geldverdienen „schlecht“ ist, dann werden wir immer ein schlechtes Gefühl haben, wenn wir Geld verdienen, egal wie sehr wir es brauchen oder wollen. Unsere Einstellung zu Geld kann positiv oder negativ sein, aber so oder so wird sie unser Handeln beeinflussen. Wenn wir glauben, dass Geld böse ist, werden wir uns nie wohl dabei fühlen, es zu verdienen oder auszugeben. Wenn wir Geld hingegen als positive Kraft sehen, die unser Leben verbessern kann, werden wir eher bereit sein, Reichtum in unser Leben zu ziehen. Wir haben die Wahl.


Leider finden wir in unserer Gesellschaft aber oft Sprichwörter und Glaubenssätze, die eine negative Einstellung zu Geld verdeutlichen:

  • „Geld verdirbt den Charakter.“
  • „Ich kann sowieso nicht mit Geld umgehen.“
  • „Geld allein macht nicht glücklich.“

Du solltest dir solche Einstellung dringend abgewöhnen. Dabei hilft es, diese negativen Glaubenssätze im ersten Schritt positiv umzuformulieren:

  • „Geld stinkt nicht!“
  • „Geld macht vieles einfacher und sorgenfreier.“
  • „Geld hilft mir, ein gesünderes Leben zu führen!“

Deine Glaubenssätze sind das Fundament deiner Finanzen.

Wie bei einem Haus benötigst du für einen sicheren Stand ein starkes Fundament.

Wenn du auf weichem Sand baust, kann dein Haus vielleicht auch eine Zeit lang stehen bleiben, aber spätestens beim ersten Regen wird es in Schieflage geraten. Andererseits reicht natürlich ein starkes Fundament nicht allein, um darin zu wohnen. Es braucht natürlich noch Wände und ein Dach.

Ebenso verhält es sich bei deinem Money Mindset – deinem Fundament für deine Finanzen: Schaffst du es, ein Vermögen aufzubauen, dann ist die Gefahr groß, dass du dieses mit einem falschen Money Mindset sehr wahrscheinlich schnell wieder verlieren wirst.

---

NordVPN schützt deine Online-Daten vor neugierigen Blicken

Mit NordVPN, kannst du das Internet in absoluter Privatsphäre genießen. Sichere dir dein sicheres Internet mit NordVPN + GRATIS Antivirus-Schutz

NordVPN ist die Rundum-Cybersicherheit für dein Online-Leben. Lass andere nicht sehen, was du im Internet tust. Verwende ein VPN, um deine IP-Adresse zu ändern und verwende stattdessen deinen virtuellen Standort als Tarnung.

---

Das passiert mit sehr häufig mit Lottogewinnern und Erben, die kurz nach dem großen Geldregen wieder verarmen. Andererseits reichen positive Glaubenssätze allein nicht aus, um reich zu werden. Sich täglich vor den Spiegel zu stellen und sich zu sagen: „Ich bin reich und ziehe das Geld magisch an!“ wird nicht viel bringen.

Bist du eigentlich schon einmal in einem Fluss stromaufwärts geschwommen? Vielleicht kennst du dann das Gefühl, jeden Schwimmzug mit ganzer Kraft auszuführen, aber trotzdem nicht richtig voranzukommen?? Und wenn du aufhörst, wirst du wieder zurückgezogen.

Änderst du hingegen deine Richtung und schwimmst flussabwärts, kommen dir die Schwimmzüge gleich ganz leicht vor und du treibst fast wie von selbst vorwärts. So ähnlich verhält es sich mit deinem Money Mindset.

Deine Einstellungen zu Geld sind dabei die Strömung des Flusses. Sie wirken unterbewusst, entweder in Richtung deiner Ziele oder eben entgegengesetzt.


Führt ein positives Money Mindset tatsächlich zu einem höheren Einkommen?

Führt also eine positive Geldeinstellung zu einem höheren Einkommen? Das Meinungsforschungsinstitut Gallup hat eine Studie unter Amerikanern über den Zusammenhang zwischen Geldeinstellung und Einkommen durchgeführt. Das Ergebnis zeigt, dass Menschen mit einer positiven Einstellung zu Geld bei sonst gleichen Bedingungen ein höheres Einkommen haben als Menschen mit einer „Anti-Geld“-Einstellung. Es gibt also einen erwiesenen Zusammenhang zwischen deinem Money Mindset und deinem finanziellen Erfolg. Wäre es nicht sinnvoll, wenn es einfache und leicht anzuwendende Techniken gäbe, die deine Einstellung zu Geld positiv verändern und damit deinen finanziellen Fortschritt erleichtern würden? Es gibt sie. Im Folgenden wollen wir einige von ihnen besprechen

Manche Menschen glauben, dass es so einfach ist, ihre Geldeinstellung zu ändern, indem sie Affirmationen wie „Ich bin des Reichtums würdig“ oder „Ich ziehe den Reichtum an“ wiederholen Es stimmt zwar, dass diese Affirmationen hilfreich sein können, aber sie gehen oft nicht auf die Ursachen ein, die den negativen Geldüberzeugungen zugrunde liegen. Wenn du deine Beziehung zu Geld wirklich verändern willst, ist es wichtig, den Ursachen deiner Überzeugungen über Finanzen auf den Grund zu gehen. Sobald du den Ursprung deiner Überzeugungen verstehst, kannst du damit beginnen, sie loszulassen und sie durch stärkere Gedanken zu ersetzen.

Vielleicht bist du in einem Haushalt aufgewachsen, in dem das Geld immer knapp war. Deine Eltern hatten vielleicht Schwierigkeiten, die Rechnungen zu bezahlen, und deshalb hast du den Glauben entwickelt, dass Geld knapp ist. Dieser Glaube kann schwer zu überwinden sein, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass deine derzeitigen Umstände nicht von Dauer sind. Du hast es in der Hand, dein Leben in Fülle zu gestalten, unabhängig davon, wie du aufgewachsen bist.

Die Studie des Meinungsforschungsinstituts Gallup zeigtuns also, dass Menschen mit einer positiven Einstellung zum Geld mehr verdienen als Menschen mit einer negativen oder neutralen Einstellung. Das ist doch schonmal sehr erfreulich.

Wenn es also einen erwiesenen Zusammenhang zwischen deiner Einstellung und deinem Einkommen gibt, wäre es dann nicht sinnvoll, Techniken anzuwenden, die deine Einstellung zum Geld positiv verändern? Zum Glück gibt es einige einfache und leicht anzuwendende Techniken, die einen großen Unterschied machen können. Hier sind nur ein paar davon:

  • Mach eine Liste mit all den Dingen, für die du in deinem Leben dankbar bist, auch für deine finanziellen Vorteile. Das wird dir helfen, deinen Fokus von dem, was du nicht hast, auf das zu lenken, was du hast.
  • Nutze Affirmationen, um dein Denken über Geld zu ändern. Wiederhole dir zum Beispiel täglich: „Ich bin finanziell erfolgreich“ oder „Geld fällt mir leicht“
  • Stelle dir vor, dass du eine Person bist, die selbstbewusst und im Überfluss mit Geld umgeht. Stell dir vor, wie du finanziellen Reichtum und Freiheit genießt.

Wenn du diese und ähnliche Techniken anwendest, kannst du dein Money Mindset ändern – und die Früchte in Form von mehr Einkommen und finanziellem Erfolg ernten.

Wenn es darum geht, dein Verhältnis zu Geld dauerhaft zu verändern, ist Selbstreflexion ein wichtiges Instrument. Wenn du dir die Zeit nimmst, deine Einstellungen und Überzeugungen in Bezug auf Finanzen zu erforschen, kannst du anfangen, dein Denken zu ändern und den Weg zu mehr Wohlstand zu ebnen. Mit einer positiven Einstellung zu Geld bist du auf dem besten Weg, deine finanziellen Ziele zu erreichen.


created by macrovector

Wer wird Milliardär?

Du willst also reich werden? Wer will das nicht, oder? Die gute Nachricht: Du brauchst keine besonderen Fähigkeiten oder Talente. Alles, was du brauchst, ist ein bisschen Geduld und Nachforschungen, Gleichgesinnte, – was tun die Menschen, die es zu Wohlstand und finanzieller Freiheit geschafft haben..? Vielleicht müsste man sein Unternehmen in der Garage starten.. Aus so einer Garage heraus entstanden immerhin Amazon, Apple und auch Google. Und manch einer muss vielleicht einfach noch abwarten, bis er 51 wird – denn in diesem Alter werden, statistisch gesehen, die meisten Menschen zu Milliardären. Kurz gesagt: Ein Allgemein gültiges Gesetz kennen wir leider nicht, aber wir kennen etwas anderes – Das Money Mindset.

Ändere dein Money Mindset

Wie änderst du also deine Einstellung? Indem du die Art und Weise änderst, wie du über Geld denkst und fühlst. Überzeuge dich selbst davon, dass Geld gut ist. Dass es eine positive Kraft in deinem Leben ist. Dass es dir helfen kann, deine Ziele zu erreichen und das Leben zu leben, das du dir wünschst. Wenn du anfängst, so über Geld zu denken, wirst du erstaunt sein, wie sich dein Verhältnis zu Geld – und dein Leben – zum Besseren verändern wird.

Schau, viele von uns haben eine Hassliebe zu Geld. Wir wollen es, aber wir denken auch, dass es die Wurzel allen Übels ist. Wir glauben, dass mehr Geld uns glücklich macht, aber wir machen uns auch Sorgen, dass wir das Wesentliche im Leben aus den Augen verlieren, wenn wir uns zu sehr mit Geld beschäftigen. Andreas Enrico Brell schlägt in seinem Buch „Mehr als Geld“ eine andere Art vor, über Geld zu denken. Brell zufolge ist unsere Beziehung zu Geld ein Spiegelbild unserer eigenen Denkweise.

Wenn wir glauben, dass Geld schlecht ist, dann wird es uns auch schlecht behandeln. Wenn wir aber unsere Denkweise ändern und uns selbst davon überzeugen, dass Geld gut ist, dann wird sich unsere Beziehung zu Geld verbessern und wir werden ein glücklicheres Leben führen können. Es ist nicht die Aufgabe des Geldes, uns glücklich zu machen – es ist unsere eigene. Wenn du also deine Beziehung zu Geld ändern willst, musst du zuerst deine Einstellung ändern.


Negative Einstellungen (zu Geld) in Positive wandeln.

Es heißt oft, dass Selbsterkenntnis der erste Schritt zur Besserung ist, und wenn es um unsere Einstellung zu Geld geht, trifft dieses Sprichwort auf jeden Fall zu. Sich bewusst zu machen, wie wir über Geld denken und woher unsere derzeitige Einstellung kommt, ist unerlässlich, wenn wir unsere Beziehung zu Geld ändern wollen.Unsere Kindheitserfahrungen, die Botschaften, die uns unsere Eltern und unser Umfeld über Geld beigebracht haben, spielen alle eine Rolle bei der Gestaltung unserer Einstellung zu Geld.

Haben wir in unserer Kindheit oft gehört: „Das können wir uns nicht leisten“? Oder hat sich nur unser Vater um die Familienfinanzen gekümmert? Wenn wir uns die Zeit nehmen, alles aufzuschreiben, was wir über Geld denken, können wir anfangen, unser persönliches Money Mindset besser zu verstehen. Wenn du also bereit bist, den ersten Schritt zu tun, um deine Beziehung zu Geld zu verbessern, setz dich einfach hin und nimm dir etwas Zeit, um über deine persönliche Einstellung zum Geld nachzudenken. Die Chancen stehen gut, dass du überrascht sein wirst, was du entdeckst.

Überzeugungen über Geld unter die Lupe nehmen

Viele Menschen haben eine Hassliebe zu Geld. Sie wollen es haben, aber sie wollen nicht darüber nachdenken. Sie wollen es ausgeben, aber sie wollen es nicht sparen. Sie wollen im Lotto gewinnen, aber sie wollen nicht arbeiten. Die Wahrheit ist, dass deine Einstellung zu Geld wichtig ist. Sehr viel. Wenn du eine negative Einstellung zu Geld hast, wirst du nicht sehr erfolgreich sein, wenn es darum geht, es zu erwerben oder zu verwalten. Aber wenn du deine Einstellung änderst und anfängst, Geld in einem positiven Licht zu sehen, wirst du überrascht sein, wie sich dein Verhältnis zu Geld zum Besseren wandelt.

Beginne damit, deine Überzeugungen über Geld unter die Lupe zu nehmen. Was sind die negativen Dinge, die du glaubst? Dass Geld die Wurzel allen Übels ist? Dass reiche Menschen gierig sind? Dass es unmöglich ist, finanziell voranzukommen? Sobald du deine negativen Überzeugungen identifiziert hast, hinterfrage sie. Sind sie wirklich wahr? Gibt es irgendwelche Beweise, die sie bestätigen?

Wenn nicht, ist es an der Zeit, auf eine neue, positivere Weise über Geld nachzudenken. Ersetze deine alten Glaubenssätze durch neue, ermutigende: dass Geld neutral ist, dass Reichtum geschaffen werden kann, dass finanzieller Erfolg für jeden möglich ist, der bereit und willens ist, dafür zu arbeiten. Wenn du deine Einstellung zu Geld änderst, eröffnet sich dir eine ganze Welt von Möglichkeiten.

Hier einige Beispiele:

Negatives Money MindsetPositives Money Mindset
„Geld macht den Charakter kaputt“„Mit Geld kann ich auch für andere Menschen da sein und helfen“
„Wenn ich Geld hätte, würde ich …“„Wenn ich heute anfange zu sparen, kann ich mir in einige Jahren meinen Traum erfüllen“
„Finanzen und Geldthemen sind viel zu kompliziert“„Finanzen und Geldthemen kann ich noch nicht, aber ich kann es lernen“
„Viel Geld zu wollen ist egoistisch“„Mein Gehalt spiegelt meinen Wert für das Unternehmen und meine Tätigkeit wieder“
„Das können wir uns nicht leisten“ (Klassiker)„Wenn wir jetzt investieren/sparen, können wir uns das bald leisten“
„Geld allein macht nicht glücklich“„Geld gibt mir finanzielle Sicherheit und ich kann mich den Dingen widmen, die mich glücklich machen“
„Ich kann nicht mit Geld umgehen“„Je mehr ich mich mit Geldthemen auseinandersetze, desto besser verstehe ich sie“

Du kannst dir deine neuen Glaubenssätze immer mal wieder vorsagen, oder dir an den Badezimmer Spiegel oder den Kühlschrank pinnen. Mit der Zeit wirst du merken, dass deine alten und verankerten Glaubenssätze durch neue und hilfreichere ersetzt werden.


20 Fragen, um dein Money Mindset (nachhaltig) zu verbessern

Wir haben zum Abschluss 20 Fragen zusammengefasst, die dir dabei helfen werden, ein gesundes Money Mindset aufzubauen.

Nimm dir Zeit für die Beantwortung und sei ganz ehrlich zu dir.

  1. Welche fünf Schlagworte fallen dir als Erstes zum Thema Geld ein?
  2. Was haben dir deine Eltern über Geld erzählt?
  3. Wie würdest du deine Einstellung zum Thema Geld beschreiben?
  4. Welche Einstellung zu Geld hättest du gerne haben?
  5. Was bedeutet für dich „nicht genug Geld haben“?
  6. Was bedeutet für dich „genügend Geld haben“?
  7. Was ist für dich der Sinn und Nutzen von Geld?
  8. Kann ein Mensch deiner Meinung nach reich und zugleich ein guter Mensch sein?
  9. Verdirbt Geld den Charakter? Was ist deine Meinung?
  10. Darfst du egoistisch sein, wenn es um das Thema Geld geht?
  11. Glaubst du, dass man für Geld hart arbeiten muss?
  12. Welche sind deine größten Bedenken in Bezug auf Geld?
  13. Wie kann dir Geld dabei helfen, glücklicher und erfüllter zu leben?
  14. Stimmst du dem Spruch „über Geld spricht man nicht“ zu? 
  15. Wie sprichst du mit deinem Umfeld (Familie & Freunde) über Geld?
  16. Auf einer Skala von 0 bis 10: Wie viel Übersicht hast du über dein Geld?
  17. Welches dieser Schlagwörter trifft am ehesten auf dich zu und warum? Sparsam, geizig, verschwenderisch, spendabel etc. (gerne auch ein anderes Wort nutzen)
  18. Ist dir die Art und Weise wichtig, wie Geld zu dir kommt?
  19. Welche finanziellen Ziele möchtest du in 1, 5 und 10 Jahren erreicht haben?
  20. Was ist der erste Schritt, um dieses Ziel zu erreichen?
  • Erkenne den Ursprung und die Wirkung Deiner heutigen Gedanken.
  • Lerne Dein bisheriges Handeln und Deine Ergebnisse besser verstehen.
  • Ermittle den Ursprung Deiner heutigen Überzeugungen.
  • Entscheide kraftvoll, negative Gedanken abzulegen.
  • Löse destruktive und negative Gedanken in Dir für immer auf.
  • Erschaffe Dir eine sinnvolle und bestärkende mentale Umgebung.
  • Kultiviere reiches Denken, konditioniere Dein Unterbewusstsein.

Eigene dir Wissen an

Eigne dir Wissen an: Bilde dich zum Thema Geld weiter

Matt Mullenweg, 2017

Es ist schade, dass so viele Menschen eine negative Einstellung zu Geld und Finanzen haben. Inzwischen gibt es ein großes Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten zu diesem Thema, darunter kostenlose Blogs und Podcasts. Je mehr du über ein Thema weißt, desto schwieriger ist es für negative Glaubenssätze und Mythen, sich durchzusetzen. Geld ist ein notwendiger Teil des Lebens, und es ist wichtig, darüber Bescheid zu wissen. Zu viel Respekt vor Geld kann zu Problemen führen, genauso wie zu wenig Respekt. Es kommt darauf an, ein Gleichgewicht zu finden und über das, was du tust, informiert zu sein. Es gibt viele Ressourcen, die dir dabei helfen. Nutze sie also und lerne so viel wie möglich über Geld und Finanzen. Langfristig wird sich das auszahlen.

Werde aktiv: Ändere dein Verhalten und deinen Umgang mit Geld

Es ist schon komisch, wie sich die Dinge manchmal entwickeln. Du kannst Jahre damit verbringen, dich durch deine Grenzen zu definieren, und dann merkst du eines Tages, dass du diese Grenzen nur in deinem Kopf hattest. Es braucht nur einen Perspektivwechsel, und plötzlich ist die Welt voller Möglichkeiten.

Wenn du etwas Neues lernst, gibt es dir das Selbstvertrauen zu glauben, dass du Dinge tun kannst, von denen du vorher dachtest, dass sie jenseits deiner Fähigkeiten liegen. Und sobald du anfängst, nach diesen neuen Überzeugungen zu handeln, geschehen gute Dinge. Dinge, die früher schwierig waren, werden leicht und du hast Spaß an Aktivitäten, die du früher gefürchtet hast. Das ist eine positive Rückkopplungsschleife, die dein Leben schnell umkrempeln kann.

  • Teile deine neuen Glaubenssätze mit Freunden, Familien und Bekannten und mach Geld zu einem Thema, über das man reden kann, darf und sollte.
  • Wertschätze dich und deine Arbeit, habe kein schlechtes Gewissen, wenn du mehr verdienen möchtest.
  • Gib dein Geld bewusster aus. Überlege dir, was du kaufst, wo du es kaufst und wen oder was du mit deinem Geld unterstützt.
  • Check mal deine Bank: Was macht sie mit deinem Geld? Welche Branchen und Unternehmen werden unterstützt? Sind diese nicht nachhaltig, dann wechsle deine Bank.
  • Fang an, zu sparen oder zu investieren. Das geht schon mit ganz kleinen Beträgen und lohnt sich auf Dauer immer.

Es ist unbestreitbar, dass Geld ein wichtiger Teil unseres Lebens ist. Es ist sozusagen ein notwendiges Übel. Es stimmt zwar, dass man mit Geld kein Glück kaufen kann, aber es kann durchaus dazu beitragen, deinen Lebensstandard zu verbessern. Deshalb ist es wichtig, über Geld nachzudenken und es klug zu investieren.

Diejenigen, die sich weigern, über Geld nachzudenken, verpassen die Chance, ihre finanzielle Zukunft zu sichern. Stattdessen überlassen sie ihr Geld Banken und anderen Institutionen, die vielleicht nicht ihr Bestes im Sinn haben. Außerdem verpassen sie die Chance, ihr Vermögen zu vermehren und ihren Lebensstandard zu verbessern.

Diejenigen, die eine positive Einstellung zu Geld haben, sorgen sich dagegen eher um ihre finanzielle Sicherheit. Außerdem investieren sie ihr Geld eher so, dass sie ihren Lebensstandard verbessern können. Wenn du also sichergehen willst, dass dein Geld für dich arbeitet, ist es am besten, eine positive Einstellung zu Geld zu entwickeln und dein Geld klug zu investieren.


Investiere in Finanzbildung

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Aneignung von Wissen über Geld ein wichtiger Teil der Arbeit an deiner Geldmentalität ist. Dazu gehören sowohl finanzielle Bildung als auch Aspekte der persönlichen Entwicklung. Oft sind falsche Einstellungen zu Geld das Ergebnis von Unwissenheit. Wenn du dich in einem Thema nicht gut auskennst, übernimmst du vielleicht Aussagen, ohne sie zu hinterfragen. Hältst du zum Beispiel Aktien für riskant?

Die Mehrheit der Deutschen tut das tatsächlich. Sie assoziieren Aktien vor allem mit der Risikoseite von Investitionen in Aktien. Das ist wahrscheinlich ein Grund dafür, dass nur 15,2 Prozent, also knapp jeder siebte Deutsche über 14 Jahren, Aktien oder Aktienfonds besitzt. Wenn du dir jedoch die Zeit nimmst, dich über dieses Thema zu informieren, wirst du vielleicht feststellen, dass sich deine Einstellung zu Aktien (und zum Risiko) ändert. Wer weiß – vielleicht wirst du sogar selbst zum Investor!

Es ist eine Schande, dass nicht mehr Menschen in Aktien und Anteile investieren, denn wenn sie das täten, könnten sie viel mehr Geld verdienen, als wenn sie ihr Geld auf einem Sparkonto anlegen würden. Auf Sparkonten bekommst du vielleicht eine bescheidene Rendite, aber das ist nichts im Vergleich zu dem, was du mit einer Investition in Aktien und Wertpapiere machen kannst.

Natürlich besteht immer das Risiko, dass du bei einer Investition in den Aktienmarkt Geld verlierst, aber wenn du klug vorgehst und deine Investitionen diversifizierst, solltest du in der Lage sein, einen gesunden Gewinn zu erzielen. Wenn du also dein Geld mehr für dich arbeiten lassen willst, ist eine Investition in Aktien und Anteile auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Du kennst wahrscheinlich das Sprichwort „Man muss Geld ausgeben, um Geld zu verdienen“ Und es stimmt – wenn du bestimmte Ziele im Leben erreichen willst, musst du über eine gute Menge an finanziellen Mitteln verfügen. Aber es ist wichtig, daran zu denken, dass Geld allein nicht ausreicht – wenn du nicht bereit bist, in dich selbst zu investieren und deine Fähigkeiten und Talente zu verbessern, wirst du wahrscheinlich dort bleiben, wo du heute bist. Wenn du also mit deiner aktuellen Situation unzufrieden bist, solltest du dich fragen, was du tun kannst, um etwas zu ändern.

Vielleicht musst du deine Finanzen besser in den Griff bekommen oder etwas Neues lernen. Was auch immer es ist, denk daran, dass die beste Investition immer in dich selbst fließt. Nimm dir also heute etwas Zeit, um darüber nachzudenken, wo du dich weiterentwickeln könntest. Das kann ganz einfach sein, indem du dir ein paar neue Bücher besorgst oder im Internet recherchierst. Vielleicht geht es dir besser, wenn du in professionelle Hilfe und Unterstützung investierst.

In jedem Fall solltest du bereit sein, finanzielles Wachstum kommt von persönlichem Wachstum. Je früher du damit anfängst, desto besser. – Am Ende wird es sich lohnen!



Die 25 reichsten

Menschen weltweit im Jahr 2022

In jedem Frühjahr offenbart „Forbes“ das großartige Milliardärs-Ranking und zieht Bilanz zur Liste des Vorjahrs. Auf dieser Liste stehen nur die Reichsten der Reichen. Bei den hier vorgestellten Vermögen handelt es sich um eine Momentaufnahme.

Die Liste kann über das Jahr in Echtzeit hier verfolgt werden. Real Time Billionaires

„Forbes“ bezieht sich beim Ranking auf die Aktien- und Wechselkurse sowie eine Vielzahl von Vermögenswerten wie private Unternehmen, Immobilien oder Kunst.

Nun, bin ich also über die Liste der 25 reichsten Menschen der Welt gestolpert. Und die ist ziemlich beeindruckend! Diese Milliardäre haben zusammen ein Nettovermögen von weit mehr als 1 Billiarde Dollar! Überschlage doch mal kurz die Zahlen aus der Statistik !

Das ist der Wahnsinn! Wenn du also wissen willst, wer es auf die Liste geschafft hat, Hier ist sie!

Credit: Michael Murray

Die exklusivste Liste der Welt

Wie viele Milliardäre weltweit gibt es und wie viele Millionen haben sie auf dem Konto?

2022 gibt es insgesamt 2668 Milliardäre auf unserer Welt – 87 weniger als noch im Vorjahr. Vor allem in Russland gibt es aufgrund des Ukraine-Kriegs weniger von ihnen, auch China hat durch sein strenges Durchgreifen gegenüber Tech-Konzernen um einige Milliardäre reduziert. Rund 329 fielen innerhalb des Jahres von der Liste, so viele wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Dafür gab es aber auch einige Neuankömmlinge. Die Länder Barbados, Estland, Uruguay und Bulgarien etwa brachten 2022 ihre ersten Milliardäre hervor. In den USA gibt es noch immer MIT Abstand die meisten, gefolgt von China, Indien, Deutschland und Russland.

Die Reichsten der Reichen 2022: Wer ist dabei?

86 Milliardäre sind unter 40, darunter etwa Melanie Perkins. Die 34-jährige Australierin ist Mitgründerin und CEO der Grafikdesign-Plattform Canva. Zwölf Milliardäre sind sogar erst unter 30. 

Der Jüngste: der 19-jährige dm-Drogerieerbe David Lehmann aus Deutschland. Von den 2668 Milliardären sind 327 Frauen101 davon Selfmade-MilliardärinnenAuch Sängerin Rihanna schaffte es, größtenteils durch ihre Kosmetikmarke Fenty Beauty, auf die 2022er Liste.

71 Prozent der Personen auf der Liste sind sogar Selfmade-Milliardäre. Reichster Krypto-Milliardär ist Changpeng Zhao, Gründer und CEO der Kryptobörse Binance. Zwischenzeitlich soll sein Vermögen laut Bloomberg  knapp 100 Milliarden Dollar betragen haben. Doch nach der aktuellen Bitcoin-Korrektur dürfte sein Wallet allerdings um einige Prozentpunkte geschrumpft sein. Während Zhao vor kurzem noch elftreichster Mensch der Welt war, findet er sich mit geschätzt 10 Milliarden US-Dollar Vermögen nun auf dem abgeschlagen Rang 190.

Immer noch eine ganze Menge Holz, wie ich finde.

DieTop 3 der Reichsten der Reichen 2022

Zum ersten Mal führte Tesla- und SpaceX CEO Elon Musk mit einem Vermögen von 268 Milliarden Dollar die Liste an. Der Tesla-Konzern brachte zuletzt trotz schwierigen Marktumfelds überzeugende Zahlen und konnte neue Rekorde einfahren. Elon Musks Vermögen stieg unterdessen um 45 Prozent innerhalb der Zeitspanne eines Jahres an.

Auf Platz zwei der reichste Europäer, Bernard Arnault. Der Chef von LVMH ist 2022 acht Milliarden reicher. Auch für LVMH läuft es rund: 2021 war das beste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte, viele Erwartungen wurden übertroffen, die Analysten raten mehrheitlich zum Kauf.

Amazon-Gründer Jeff Bezos wurde 2022 nach vier Jahren auf Platz drei zurückgeworfen, das Vermögen des Unternehmers nahm um drei Prozent ab. Grund dafür war ein Rückgang der Amazon-Aktien zum Zeitpunkt des Rankings, auch nahmen die Spenden für wohltätige Zwecke zu.

Die aktuellsten Werte kannst du jederzeit auf Real Time Billionaires nachsehen


Geld verdienen/behalten und vermehren ist schwer. Man muss klug sein, Glück haben und sich den Hintern abarbeiten. Und selbst dann gibt es keine Garantie, dass du es schaffst

Die Wahrheit ist eigentlich, dass Geld verdienen überhaupt nicht schwer sein muss. Mit der richtigen Einstellung und den richtigen Werkzeugen können ganz einfach Reichtum und Überfluss in das eigene Leben gezogen werden.


Verändere Massiv dein Geldbewusstsein!

Wir alle wissen, dass Geld nicht auf Bäumen wächst, aber manchmal scheint es so, als wäre es schön, wenn es so wäre! Die meisten von uns haben eine Hassliebe zum Geld. Wir wollen genug haben, um uns wohl zu fühlen, aber wir wollen keine Sklaven des Geldes sein.

Leider stehen uns unsere Gefühle oft im Weg, wenn es um unsere finanzielle Freiheit geht. Deshalb freue ich mich, dieses neue Programm mit dir zu teilen. Es soll dir helfen, dich von deinen alten Geldmustern zu befreien und eine neue, reichhaltigere Einstellung zu entwickeln.

Das Programm enthält Übungen, die dir helfen, alte Denkmuster und Gefühle über Geld loszulassen. Du lernst, wie du kraftvolle Geldmagneten installierst, die mehr Reichtum in dein Leben ziehen. Und du wirst geheime Geldstrategien entdecken, die dich auf die Überholspur zur finanziellen Freiheit bringen.

Wenn du bereit bist, etwas zu verändern, ist dieses Programm genau das Richtige für dich!

Lass dir doch mal zeigen, …
… wie Du dein Soul- & Herzensbusiness findest und ohne Sorgen eine großartige Zukunft kreierst.
… wie Du den universellen Geldfluss aktivierst und all deine Zweifel verlierst.
… wie Du Erfolg generierst und spielend leicht in die Umsetzung kommst, ​​​​ohne noch mehr Zeit zu verschwenden!
… wie Du Synchronizität für dich nutzt, um die Dinge in dein Leben zu ziehen, die Du auch haben willst, ohne Anstrengung und Zweifel.
… wie Du in dein Bewusstsein und in deine Klarheit kommst, ohne sich weiterhin Kopfschmerzen um die Zukunft zu machen.
… wie Du die 5 entscheidenden Lebensbereichen in Einklang bringst, ohne Energie zu verschwenden.
… wie Mut & Entschlossenheit entsteht und Du deine Ängste und Blockaden loslassen kannst.
… wie Du emotionale und finanzielle Freiheit erlangst, ohne das Du dir Geldsorgen machen musst!

In diesem Kurs, den du dir hier ansehen kannst, siehst du, wie andere bereits Ihre Einstellung zum Geld haben ändern konnten, so dass das Geldverdienen einfach ist und Spaß macht. Du wirst lernen, wie du den universellen Geldfluss aktivierst, dein Seelen- und Herzensgeschäft findest und vieles mehr. Worauf wartest du also noch? Melde dich an und beginne, eine großartige Zukunft ohne Sorgen zu schaffen!


Werde zum Money Creator – So fängst du an

Wir alle wissen, dass man mit Geld kein Glück kaufen kann, richtig? Aber was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass es einen Zusammenhang zwischen emotionaler und finanzieller Freiheit gibt? Dass du deinen Wohlstand steigern kannst, wenn du deine Einstellung zum Geld änderst? Wir haben ja bereits einige Basistipps weiter oben besprochen.

Letztlich beginnt alles mit dem Selbstwertgefühl. Wenn du glaubst, dass du viel Geld wert bist, dann wirst du das auch in deinem Leben anziehen. Wenn du deine Gedanken und Gefühle über Geld änderst, eröffnen sich dir absolut neue Möglichkeiten. Alte Denkmuster werden drastisch zerstört, und neue, reichere treten an ihre Stelle.

Du änderst deine Gefühle und Gedanken über Geld massiv, und alte Auslöser werden ausgeschaltet. Du kommst in den universellen Fluss des Geldes und beginnst, Fülle in deinem Leben zu manifestieren. Der Aufbau einer unglaublich kraftvollen Kohärenz zwischen deinem Kopf, deinem Herzen und deinem Kontostand wird leicht. Übungen, die alles aus dir herausholen, machen Spaß! Du wirst neu konditioniert!

Durch die Nutzung der morphogenen Felder eröffnen sich neue Möglichkeiten. Begrenzende Denkmuster werden aufgelöst oder verändert! Geldstrategien, die dich zum Handeln bringen, werden klar. Der Aufbau mehrerer Einkommensquellen wird einfach!

Der Unterschied zwischen reich und arm wird deutlich! Massiv verändernde Geldaffirmationen helfen dir, mehr Reichtum in dein Leben zu ziehen. Die geheimen Geldregeln offenbaren sich dir!

Wenn du die Verbindung zwischen emotionaler und finanzieller Freiheit verstehst, eröffnet sich dir eine ganz neue Welt der Möglichkeiten. Warum probierst du es also nicht aus? Du hast nichts zu verlieren und alles zu gewinnen!

Fazit

Was kannst du also tun, um an deinem Money Mindset zu arbeiten? Zuallererst solltest du dir bewusst machen, welche Gedanken du über Geld hast. Ein Tagebuch ist eine gute Möglichkeit, damit anzufangen. Schreibe alle negativen Dinge auf, die du über Geld sagst. Und dann fang an, sie zu hinterfragen! Sind sie wirklich wahr?

Kannst du Beweise finden, die sie widerlegen? Wenn du das getan hast, überlege dir neue Überzeugungen über Geld, die dir mehr Kraft geben. Schließlich solltest du auf der Grundlage deiner neuen Überzeugungen handeln. Fang an, mehr zu verdienen, in dich zu investieren und dein Nettovermögen zu erhöhen!

Geld ist nicht schmutzig – es ist nur ein Werkzeug. Und wie jedes Werkzeug kann es zum Guten oder zum Schlechten eingesetzt werden. Aber wenn du es nutzen willst, um dein Leben zu verbessern, musst du positiv darüber denken. Geld wächst nicht auf Bäumen, aber es kann dir helfen, die Dinge zu kaufen, die du brauchst, um ein angenehmes Leben zu führen. Wenn du also über Investitionen nachdenkst, solltest du dich nicht von dem Wort „Geld“ abschrecken lassen. Konzentriere dich stattdessen darauf, wie du dein Geld nutzen kannst, um dein Leben besser zu machen. Es mag wie eine gewaltige Aufgabe erscheinen, aber ich verspreche dir, du kannst es schaffen! Fang einfach sofort damit an. Klicke hier und sieh dir unsere Kurs Empfehlung an.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du willst dir etwas dazuverdienen und das möglichst Online?

Dann abonniere den kostenlosen Newsletter mit exklusiven Tipps und Angeboten rund ums Online-Business! Als Willkommensbonus kannst du dir direkt nach der Anmeldung 33 der besten Möglichkeiten ein Online Business zu starten sichern.