Dieser buddhistische Samurai Meister, enthüllt diese 21 Regeln der Selbstdisziplin, die dich an deiner Lebensweise zweifeln lassen.

Schön das du da bistReallifehacker
und Willkommen zur
Ausgabe #32

Jahrelang kämpfte ich darum, den Frieden zu finden, den ich wirklich wollte..
Bestimmt kennst du den Traum:
Glücklicher sein,
Nicht mehr so pessimistisch sein,
Keine Angst mehr,
Körperlich fit sein und jeden Moment zu leben, ohne von der Vergangenheit oder der Zukunft abgelenkt zu werden. Während dieser Zeit lebte ich mit Angst, Schlaflosigkeit und viel zu unnötigem "Quaken" in meinem Kopf.

Es war nie einfach. Einer der Gründe, warum ich nie wirklich meinen "Inner Peace" fand, war ein immer wiederkehrendes Problem: Ich konnte nicht lernen "zu akzeptieren", wo ich war
und was ich erreicht hatte ohne, das ich es mir sofort anders wünschte. Weil das Vermeiden und Kämpfen gegen das, was in dir geschieht, die ganze Geschichte nur noch schlimmer macht.
Leider ist es eben auch nicht leicht eben mal einfach alles zu akzeptieren. 

Wir sind praktisch so verdrahtet, den Moment , den Status Quo, nicht zu 100% genießen zu können, weil wir schon bei der nächsten Baustelle sind. Wieso freuen wir uns nicht über den Moment? Was können wir tun?

Was mir geholfen hat, und sicherlich auch dich inspirieren kann, sind die 21 Lebens-Regeln des japanischen Buddhisten Miyamoto Mushashi .Gilt er doch gemeinhin als
der größte und technisch beste Samurai aller Zeiten. Es sind Weisheiten einer Legende.Du musst wissen, zu Lebzeiten hatte Musashi, bereits im alter von 28 über 60 Kämpfe auf Leben und Tod absolviert. Die Überlieferung sagt das er im Jahr des Affen, 1584 das Licht dieser Welt erblickte.
Ich kann mir das besonder gut merken, denn ich bin genau 400 Jahre später "geschlüpft"!.. Wir haben uns also nur ganz knapp verpasst.. 🙂

Er war bekannt als Japans bester Schwertkämpfer und schrieb diese 21 Regeln ca. zwei Wochen vor seinem Tod. Jede Regel lehrt Dich, deine Lebensumstände zu akzeptieren, dich von äußeren Kräften zu lösen, die dich nicht beherrschen können, und dich wohl zu fühlen, Wie du bist.

Ich finde diese Regeln mächtig, weil der einzige Weg, Akzeptanz (Zufriedenheit) zu entwickeln und zu kultivieren, die kontinuierliche Übung in deinem Handeln und deiner Einstellung ist.
Diese zwei Dinge, Üben und unsere Einstellung - unser Mindset - können wir kontrollieren, stimmt´s? Diese Regeln geben Dir die notwendigen Richtlinien - ein Konzept, um Selbstdisziplin im Samurai Style zu leben.


Es könnte Monate dauern, dein Gehirn neu zu verdrahten, aber es ist Es Wert.
Inwieweit du dir die Grundsätze zu Herzen nimmst oder wie du sie für dich persönlich interpretierst,
bestimmst du natürlich selbst. Sicher aber wirst du aus ihnen nützliche Anregungen mit auf deinen Weg nehmen.

Bist du Ready, hast du Bock?

Let´s Dive Deep!

1. Verlasse dich auf nichts

Akzeptiere was ist.
Akzeptanz ist vielleicht die wichtigste Einstellung, um mentale Herausforderungen im Leben zu überwinden.


Es ist eine Geisteshaltung. Es gibt kein Ziel ohne Zufriedenheit. Es ist ein Prozess, den Geist zu schulen, tolerant gegenüber allem zu sein, was das Leben uns entgegenbringt.(Randnotiz: Tolerant bedeutet hier nicht, einfach alles runterzuschlucken)

Warum ist es so wichtig und richtig die gegenwärtige Situation, so zu akzeptieren wie Sie ist?
Denn anstatt gegen negative Emotionen wie Ängste und Stress zu kämpfen, akzeptierst du sie tatsächlich so, wie sie sind. Du vermeidest verbittert zu sein, und du vermeidest ebenfalls mehr Negativität aus bestehender Negativität zu schaffen.
Durch Akzeptanz ebnest du dir den Weg durch negative Emotionen wie Ängste, und schwächst Sie ab. Du kämpfst nicht gegen sie, du lässt Sie vielmehr hinter dir.
Über eines sollten wir uns im klaren sein: Akzeptanz ist NICHT das Folgende: Es ist keine Gleichgültigkeit oder Apathie. Es bedeutet nicht untätig herumzusitzen und nichts zu tun.( Nach dem Motto:” Ich habe es akzeptiert, dass ich nichts an meiner Sitation ändern kann..”!)
Es geht einfach darum, Dinge zu akzeptieren, ohne sie zu beurteilen.
Es ist was es ist. “Deal with it!” – Arbeite damit. Was auch immer passieren mag, wird passieren.
Es geht darum, geduldig zu sein, sich zu positionieren und den natürlichen Fluss der Dinge zu ermöglichen.

2. Strebe nicht nach Behaglichkeit

Als Menschen sind wir unglücklich, wenn wir mit dem, was wir haben, unzufrieden sind und entscheiden, dass wir mehr wollen.
Wenn wir Vergnügen um des Vergnügens willen suchen, begeben wir uns in eine endlose Schleife des Begehrens, die nur vorübergehend befriedigt wird, wenn wir dieses Vergnügen erfahren.
Aber Gefühle halten nicht ewig - sind vergänglich. Und bevor du es weißt, wirst du wieder mehr davon wollen.
Dies bedeutet nicht, dass Du keinen Spaß haben und als Einsiedler Krebs leben sollst.
Es bedeutet nur, dass Du dich nicht ständig, planlos in Vergnügen stürzt nur, damit du was "gemacht" hast.
Koste deine Momente aus. Du schätzt, was du in jedem Moment hast, und es werden sich dann auch tolle Emotionen einstellen. Geh den Weg.
Aber Du wirst auch nicht unglücklich sein, wenn es keinen Spass macht.

3. Entwickle die Fähigkeit, die Dinge auf den ersten Blick zu durchschauen.

Bemühe dich, das Wesen auch dessen zu erkennen, was unsichtbar bleibt.
Schließe nicht von einem Gefühl auf alle Gefühle. Erkenne Gefühle als das was Sie sind.
Wie oben, Gefühle halten nicht für ewig. Emotionen sind vergänglich. Du wirst nicht immer glücklich sein.
Solltest du immer zu 100% glücklich sein wollen, wirst du nur unglück anziehen.
Hier kannst du in 7 Kapiteln verstehen, wie du erfolgreich glücklicher sein kannst. Es ist Trick, den du dir hier oder hier herunterladen kannst.

4. Betrachte dich selbst als Reich und die Welt als Tief

Wenn du zu viel an dich denkst, denkst du "schwer", verstärkst dein Ego und deine Unsicherheiten. Glückliche Menschen sind diejenigen, die sich darauf konzentrieren, anderen zu helfen und dadurch tiefes Glück erfahren.
Es gibt ein schönes chinesisches Sprichwort, das dies perfekt beschreibt:
"Wenn du eine Stunde lang glücklich sein willst, mach ein Nickerchen.
Wenn Du Glück für einen Tag willst, gehe Angeln.
Wenn Du Glück für ein Jahr willst, erbe ein Vermögen.
Wenn du ein Leben lang Freude haben willst, hilf jemandem."

Mit anderen Worten: Sei demütig, nimm dich nicht zu ernst und konzentriere dich darauf, anderen zu helfen.

5. Kontrolliere dein Verlangen

Der Buddhismus sagt, dass das Verlangen zu Leiden führt. Warum? Denn wenn du begehrst, bist du unzufrieden mit dem, was du gerade hast.
Und wenn du bekommst, was du willst, führt dies in eine endlose Abwärtsspirale.
Wenn Du die Idee des Wunsches vergessen könntest, könnten wir lernen, bequem und dankbar zu sein für das, was wir gerade haben, was der Schlüssel zum inneren Frieden ist.

6. Bedaure niemals, was du getan hast

Reue ist eine sinnlose Emotion, oder? Du kannst nicht mehr ändern, was passiert ist.
Du solltest daraus lernen, das ist wichtig um zu verstehen was passiert ist, aber das bedeutet nicht, Reue zu erleben. Du hast in der Situation, aufgrund deines Wissenstands und deines Mindsets entschieden und weißt nun, dass du dir wissen und Erfahrung aufbauen musst um, diesen "Fehler", nicht zu wiederholen. Ich weiß, dass wir im Leben manchmal Dinge bedauern, aber es ist wichtig, nicht in diesem Gefühl gefangen zu bleiben
Es ist nutzlos, das zu tun.

7. Habe keine arglistigen Gedanken

Vermeide Eifersucht.
Eine weitere ziemlich destruktive Emotion. Es bedeutet auch, dass wir unserer selbst unsicher sind, weil wir auf jemanden anderen neidisch sind. Schaue stattdessen in dich hinein und sei dankbar dafür, wer du bist und was du hast.

8. Sei nicht darüber betrübt, von jemandem oder von etwas getrennt zu werden

Es fühlt sich mies an, sich von jemandem oder etwas zu trennen.
Aber traurig darüber zu sein, wird dir oder dem Gegenpart nicht helfen.
Manchmal müssen wir weiterziehen, neue Connections knüpfen und schätzen, was wir erlebt haben. Schätze den Reichtum, den du erhalten hast, nicht was du verloren hast. Man sieht sich im Leben immer zwei mal 😉

9. Tadele weder dich noch andere

Ressentiments und Beschwerden sind weder für dich noch für andere sinnvoll.
Sich zu Beschweren, ohne zu handeln, hilft dir nicht, etwas zu erreichen.
Es dient nur dazu, deine toxische Energie zu erhöhen. Ja, Menschen die sich nur Beschweren aber nichts dagegen tun, sind toxisch für dein erfolgreiches Glück.
Lasse dich bitte nicht von anderen Menschen beeinflussen, lieber reallifehacker. Du hast nicht die Kontrolle darüber, was sie tun.
Aber Du hast die Kontrolle darüber, wie du auf das reagierst, was sie tun.

10. Beneide niemals andere, weder wegen ihres Glücks noch aufgrund deines eigenen Unglücks

Lasse dich nicht ausschließlich vom Gefühl der Lust oder Liebe leiten.
Zugegeben, das ist wahrscheinlich für viele ein kontroverses Thema. Für mich auch.
Ich denke, wir können uns alle soweit darin einig sein, dass wir uns nicht ausschließlich von Lust leiten lassen sollten.
Es ähnelt sehr der Verfolgung von Emotionen, die nicht ewig andauern und nur vorübergehende Erfüllung geben können.
Liebe ist jedoch eine andere Geschichte.
Ich weiß nichts über dich, aber ich denke, dass Liebe eines der wichtigsten
Emotionen ist, von denen man sich leiten lassen sollte. Deine Familie ist alles, wer und wo auch immer sie ist,
und dein Leben ist viel erfüllter, wenn du alles tust, was du für sie tun kannst.

---

NordVPN schützt deine Online-Daten vor neugierigen Blicken

Mit NordVPN, kannst du das Internet in absoluter Privatsphäre genießen. Sichere dir dein sicheres Internet mit NordVPN + GRATIS Antivirus-Schutz

NordVPN ist die Rundum-Cybersicherheit für dein Online-Leben. Lass andere nicht sehen, was du im Internet tust. Verwende ein VPN, um deine IP-Adresse zu ändern und verwende stattdessen deinen virtuellen Standort als Tarnung.

---

11. Habe keine Vorlieben oder Abneigungen. Sei in keinerlei Hinsicht voreingenommen

Habe keine Präferenzen.
Indem du Vorlieben hast, kannst du nicht glücklich sein.
Kannst du deinen Vorlieben nicht erfüllen, bist du unzufrieden und kannst den gegenwärtigen Moment nicht genießen.
Also, wenn du kannst, versuch nicht, etwas vor etwas anderem zu bevorzugen, besonders dann, wenn du es nicht
kontrollieren kannst.

12. Lehne keinerlei Unterkunft ab

Schätze dein Zuhause und den Wert einer Unterkunft.
Wenn du deine wohnliche Situation verändern kannst und willst... dann tue es!
Suche nach Gelegenheiten, um dies zu tun um dir ein Heim nach deinen Vorstellungen zu erschaffen. Einen
Ort an dem du sehr gern bist..
Aber darüber hinaus ist es gut und wertvoll zu schätzen, wo du gerade bist, anstatt über die jetzige "Bleibe" zu meckern.

13. Beanspruche kein wohlschmeckendes Essen für dich selbst

Gemeint ist, dass du nicht nur dem Geschmack nachjagen sollst. Der Punkt ist Interessant.
Konzentriere dich beim Essen darauf, gesund zu Essen. Essen kann so verführerisch lecker sein, dass man selbst dann weiter isst, obwohl man eigentlich schon den halben Tiramisu Kuchen verputzt hat.. kennst du?! - Is ja sooo lecker, stimmt´s?
Genieße in Maßen nicht in Massen! Das Verlangen nach köstlichem Essen kann zu Sucht und Anhaftung führen. Das gilt auch für Alkohol und Drogen.

14. Halte dich nicht mit nutzlosen Beschäftigungen auf

Halte nicht an Besitztümern fest, die du nicht mehr brauchst. Es ist leicht, allen möglichen Dinge anzusammeln, die man nicht wirklich braucht. Aber wenn es nicht dein Leben begünstigt.. - Loswerden! Wenn, bspw. ein Kleidungstück 1 Jahr in meinem Schrank überlebt, ohne das ich es auch nur einmal getragen habe, kommt es Weg.
Mehr Raum und mehr klares Denken ist das, was benötigt wird. Nicht mehr Zeug. 😉

15. Übe dich unablässig darin, dem Weg zu folgen.

Handle nicht nach den üblichen Überzeugungen. Folgen dem eigenen gesunden Menschenverstand. Klingt so selbstverständlich, stimmt´s? Machen aber nur wenige!
Tue das, was mit deinen Werte übereinstimmt und sinnvoll ist, nicht was andere Leute denken oder dir sagen. Entscheide selbst. Entscheide soviel wie möglich und so oft wie möglich.
Trau dich, du weißt, was richtig und was falsch ist. Du brauchst keine andere Person, die es dir deine Entscheidungen abnehmen muss.

[amazon_link asins=’3426876442′ template=’ProductCarousel’ store=’reallifehack-21′ marketplace=’DE’ link_id=’a3b564fa-b5c8-11e7-bb2d-735c6e164a8b’]

16. Werde zu einem Meister einer Disziplin

Sammele nicht wahllos Waffen oder praktiziere verschiedenste Waffenkünste, die über das hinausgehen, was dir dienlich ist. Es ist ein Tribut an Miyamoto Mushashi´s Schwertkämpfer-Zeit, aber wir können dies auch auf unser Leben anwenden. 
Es ist besser, ein Experte in einer Sache zu sein, als mittelmäßig in vielem.

17. Fürchte dich nicht vor dem Tod

Extrem schweres Kaliber die #17. Aber es ist etwas, dem keiner von uns entkommen wird.
Wir können entweder lernen, zu akzeptieren, dass unsere Zeit hier begrenzt ist oder
dagegen ankämpfen und so Angst und Traurigkeit für den Rest unseres Lebens mit uns herumzutragen. Es ist noch keiner lebendig, dem Tod entkommen.

18. Wünsche dir keinen bequemen Altersruhesitz

Vermeide es, weder Güter noch Lehen in deinem Alter zu besitzen.
Was werden Sie für dich tun, wenn du weg bist? Spare für dich was nützlich ist um dich zu Lebzeiten in einem Lebensstandard auf höchsten Niveau leben zu lassen. Damit du dich voll auf deine Aufgabe konzentrieren kannst.

19. Achte die Götter und Buddha, mach dich aber nicht von ihnen abhängig

Übernimm Verantwortung für dich selbst. Zähle nicht auf das reine Glück oder Gott, um dich durch das leben zu mogeln. Bewältige die Herausforderungen, die dir begegnen, Sie schärfen deine Fähigkeiten.

20. Auch wenn du dein Leben verlierst, verliere nicht deine Ehre

Mache nichts, mit dem du nicht für den Rest deines Lebens leben könntest. Deine Handlungen definieren dich, nicht deine Überzeugungen.

21. Übe dich unablässig darin, dem Weg zu folgen

Bleibe bescheiden, demütig, tue das Richtige, lerne stets und wachse weiter.



Optimistischere Menschen leben länger - Mehr Glück für die innere Stimme - mein ebook

Hol dir ein Abo:

Kostenloses Probeabo + ein Hörbuch geschenkt für meine Treuen Leser.

 Ja, du bist gemeint. Du liest gerne und bist darüber hinaus auch noch auditiv veranlagt wie ich? Dann ist das hier was für dich! Als Dankeschön für deine Treue, kannst du dir aus dieser Onlinebibliothek dein Lieblingsbuch herraussuchen und sofort anhören.

Ich find es einfach gut, wirklich wertvollen Input auch dann zu konsumieren, wenn ich on-the-Go bin, unterwegs im Auto, shoppen oder während ich ins Eskrimatraining gehe. Kopfhörer zählen zu meinen Lieblings-Accessoires 🙂 und mit über 20.000 Titeln, wird einem echt was geboten. Probiers aus und sag mir was du davon hälst - (hier klicken)

der inneren-stimme-erfolgreich-folgen-und-gluecklicher-werden
Kennst du deine Prioritäten im Leben?
Nach deinen eigenen Prioritäten zu leben bedeutet, das was dir wichtig ist,
fest in deinem Leben zu verankern und sowohl jetzt als auch später zufrieden zu sein.

Möglicherweise kannst du mir sofort eine Antwort auf diese Frage geben.
Aber hast du dich schon einmal ganz bewusst mit ihnen auseinandergesetzt und sie klar benannt?
Sie geben dir Orientierung. Das hilft dir nämlich dabei, dein Leben auch gezielt nach deinen Vorstellungen
zu gestalten.

Eigentlich müsste Prokrastination - vielleicht besser bekannt als Aufschieberitis - als aktuell
grassierende Zivilisationskrankheit anerkannt werden.

Du kennst das bestimmt, von anderen...:
Die dringende aber unangenehme E-Mail wird erst später beantwortet,
der Rückruf wird auf den nächsten Tag verschoben und die Anmeldung zur Prüfung landet erst wenige
Minuten vor Abgabefrist auf dem Schreibtisch des Sachbearbeiters.

Solche Szenen spielen sich täglich millionenfach in Deutschland ab.
Viele Menschen schieben Aufgaben vor sich her, weil sie Wichtiges nicht von Unwichtigem unterscheiden
können. Ja, weil sie oft nicht mal mehr die Zeit haben, Prioritäten zu setzen. daraum soll es heute gehen -
Prioritäten.

Die Ursache liegt in der Überforderung durch die Möglichkeiten unserer Multioptions-Gesellschaft.
Vor allem jüngere Menschen wie ich haben ständig Angst, etwas zu verpassen.
Sie fürchten, im „Stream of Informationess" nur am Rande zu stehen, wieder etwas verpasst zu haben..
Und wer noch eben schnell mehr als 300 E-Mails und 140 Tweets checken muss, bevor er sich halbwegs wohl
fühlt, leidet zusätzlich so habe ich mir sagen lassen, an „FOMO" - an „fear of missing out".
Versuche zu hören, was deine innere Stimme dir sagt.
12 Regeln um deine Produktivität zu steigern - und - 9 weitere Eigenschaften um es den Supperreichen gleich zu tun.

Hörst du auch Podcasts und schaust Youtube Videos die dem Thema Produktivität, motivation und Erfolg dienen?
Ich glaube es war letzte Woche, da habe ich 9 absolut erwähnenswerte Eigenschaften von Supperreichen aufgeschnappt die
ich dir unbedingt weitergeben möchte. Wenn du Podcasts magst, kannst du dich hier direkt in den Channel einklinken
und ebenso mithören. GOLDWERT


Let´s Dive Deep!
18. Was Du verdrängst, holt Dich ein.

Wir können unseren Problemen und schwierigen Gefühlen nicht davonlaufen. Je mehr wir’s versuchen, desto mehr wachsen sie in unserm Inneren wie ein Alien, und irgendwann fressen sie uns auf. Was wir nicht zulassen, kann uns nicht loslassen.

17. „Ich kann nicht“ heißt meistens „Ich will nicht“.

Dein Partner kann sich also nicht ändern, sagt er, das sei einfach in ihm drin, das Fremdgehen? Oder Du behauptest, Du kannst Deinem Traum nicht folgen, weil Du schließlich Rechnungen zu zahlen hast? Ist es nicht so: „Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Ausreden.“

14. Deine Worte haben Macht.

Lass raus, was Dir wichtig ist. Aber sei achtsam. Wähle Deine Worte weise. Sie können beschämen, Kriege auslösen, Herzen bluten und Menschen von Brücken springen lassen. Oder andere aufbauen, ihnen Kraft geben und Freude schenken.
toller beitrag
Einfach und Wahr.  
Dies sind:
5 brutale Wahrheiten über das Leben, die dich zu einer besseren Person machen |


Du hast das bereits gewusst! Stimmts?

Die Wahrheit tut weh! Und oft (die meiste Zeit wissen wir das auch) schliessen wir unsere Augen davor. Aber vertrau mir, sie werden dir helfen, eine bessere, stärkere Person zu werden.
1. NIEMAND IST ZU BESCHÄFTIGT UM SICH BEI DIR ZU MELDEN

Dieser Kerl oder dieses Mädchen ist nicht zu beschäftigt, um deine Nachricht zu beantworten. Der Arbeitgeber ist nicht zu beschäftigt, um deine E-Mail zu beantworten. Wenn du nicht zurück hörst von jemandem, ist es, weil sie sich bewusst entschieden haben, dir nicht zu antworten. Und je früher du aufhörst, Ausreden für die Menschen zu machen, die dich nicht zu einer Priorität machen, desto eher kannst du dich auf die Menschen und Situationen hinbewegen, die das tun.
2. DU WIRST NIE JEDEN ZUFRIEDEN STELLEN

Wenn du tatsächlich darauf hören würdest, was jeder einzelne von dir will, würdest du am Ende ein lebloser, formloser und emotionsloser Tropfen sein. Und dann würde jemand kommen und dir sagen, dass du interessanter sein solltest.

Die Wahrheit ist, dass es unmöglich ist, jedem zu gefallen. Es wird immer jemand geben, der von dem traditionellsten Lebensweg beleidigt oder von dem radikalsten gelangweilt ist. Du wirst kritisiert werden, egal was du tust, also könntest du auch alles tun, was du liebst. Denn wenn es irgendjemanden gibt, dessen Urteil du hören solltest, dann ist es dein eigenes.
3. DIE WELT SCHULDET DIR ABSOLUT NICHTS

Du kannst die coolste, freundlichste, klügste, interessanteste Person in der Welt sein, aber wenn du nicht irgendwelche dieser Eigenschaften zur Arbeit setzt, dann bist du zu absolut nichts berechtigt im Austausch für das Besitzen von ihnen.

Wirklich mächtige Leute wissen, dass es zwei grundlegende Entscheidungen gibt: Du kannst dein ganzes Leben damit verbringen, in Selbstmitleid zu versinken, weil du mehr verdienst, als du bist, oder du kannst in die Welt hinausgehen und tatsächlich behaupten, was dir gehört. Rate, welche Wahl die erfolgreicheren Menschen oft treffen?
4. DEINE TATEN DEFINIEREN DICH, NICHT DEINE GEDANKEN

Du kannst den ganzen Tag im Haus sitzen und von einer besseren Welt reden, aber bis du dort rauskommst und mit der Umsetzung beginnst, machst du nicht wirklich einen Unterschied. Gute Absichten sind eine wunderbare Sache, aber wenn es nicht mit Taten gekoppelt ist, zählt es nichts. Am Ende des Tages ist dein Charakter bestimmt von dem, was du tust, nicht von dem, was du denkst.
5. NIEMAND KOMMT UND RETTET DICH VON DEINEM LEBEN

Wir alle wollen glauben, dass die Person unserer Träume, die Job-Gelegenheit des Lebens oder die Überraschung, die wir nie erwartet haben, um die Ecke auf uns wartet. Wenn wir unglücklich sind, wo wir sind, hoffen wir irrational, dass eine drastische Veränderung der Umstände kommen wird und uns vor unserem Elend retten wird.

Aber die Wahrheit der Sache ist, dass das Leben so nicht funktioniert. Niemand ist auf dem Weg zu einem weißen Pferd und wenn du einen Wechsel in deinem Leben sehen willst, musst du es von Grund auf schaffen.

Das ist das, was die mächtigsten Leute wissen. Wenn die Zeiten hart werden, tragen die stärksten Leute ihre eigene Rüstung, nehmen das weiße Pferd und retten sich selbst. Weil sie wissen, dass, wenn jemand ihren Tag retten wird, es sie sein müssen.
Unser Kopf ist voller Stimmen. Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich für mich selbst erlebe
meine innere Stimme als eine Mischung aus Gewissen, Vorahnung und Entscheider.
Für mich ist die innere Kommunikation oft ein wichtiger Wegweiser – manchmal auch eine Zementwand.
Ich finde, das Leben mit meiner inneren Stimme ist ein Lernweg - Der Weg.

Allgemeiner formuliert, sind es die Stimmen unserer Eltern, Lehrer, Partner, Freunde, Feinde, Leitbilder.
Oft, empfangen wir diese Stimmen durch gehörte und gesehene Worte und Bilder. Unser Erfahrungsschatz füttert unsere Innere Stimme
mit Weisheit und Tugend. Oft aber auch mit vorschnellen urteilen und fehl-angelerntem-pseudo-wissen (colles Wort, sollte ich mir patentieren lassen 😉 )
Wir lassen alles in unser Hirn und halten es dort fest. Die Stimmen fühlen sich wohl in uns, denn unser Bewusstsein und Unterbewusstsein sind für Räume für sie
in denen Sie sich wohlfühlen, in denen sie weiterhin existieren können.

Sie sagen uns, was gut ist oder schlecht, richtig oder falsch, was wir tun sollen oder nicht - sie sagen uns, wie wir denken, fühlen und handeln sollen.
Die innere Stimme ist in unserer sehr lauten Welt ganz leise, sodass man genötigt ist, nach innen lauschen zu lernen. - Bewusst zu lauschen -
Man lauscht nur dem was man in sich fühlt und hört.  Und ich weiß, das gerade in unserer schnelllebigen Zeit das -bewusste lauschen - ,
eine ganz schön harte Prüfung sein kann. Warum hast du dich, entschieden, wie duch dich entschieden hast ? Welche innere Kommunikation, welche Stimme, gab
den Anlass für deine finale Entscheidung?
Vielleicht weisst du es ja noch:
Wer hat ja zu dir gesagt,
als du die Menschen einfach nur geliebt hast?

Wer hat nein zu dir gesagt,
als du absichtslos ein Tier zertreten hast?

Wer hat ja zu dir gesagt,
als du dem vertraut hast, was du heute fürchtest?

Wer hat nein zu dir gesagt,
als du dachtest, dass du nicht in Ordnung bist?

Wer hat ja zu dir gesagt,
als du dein Leben unbeschwert gelebt hast?

Wer sagt dir heute ja und nein,

wer sagt dir, wer du bist, was du wirklich willst
und was die Wahrheit ist?
Folgender Gedankengang: Intuition ist das, was wir auch "Bauchgefühl" nennen, es ist eine Art "instinktives Denken".
Unser Vorhandensein von Intuition ist abhängig vom Ausmaß der Denkfähigkeit.
Je höher entwickelt unser Denkvermögen ist und je besser wir in Kontakt mit unserem Selbst sind,
desto ausgeprägter entsteht unsere Intuition. Intuition wird durch das Selbst empfangen, durch Denkprozesse entschlüsselt und dann als Vorahnung wahrgenommen.
Soweit sogut, stimmt´s? Du kennst Sätze wie "Intuitiv habe ich die Lösung eines Problems gefunden" oder "Intuitiv habe ich geahnt,
dass irgendwas nicht stimmt".
Intuition ist der bewusste Ausdruck der "inneren Stimme".
Die innere Stimme, ist die Quelle, aus der Instinkt und Intuition rausklettern und ins sein treten.
Sie ist zeitlos und bezieht sich auf das "Immer" und damit gleichzeitig auf das "Jetzt".
Sie ist das Wissen unseres Selbst. Diese Stimme belügt uns nie. Sie äußert sich als Gewissheit - als Ge-Wissen.

Wenn du auf deine innere Stimme hörst, bist du im Einklang mit dir selbst und glücklich.
Es wird also höchste Zeit, ihr eine größere Rolle in deinem Leben einzuräumen.
Die innere Stimme ist die Stimme deiner Seele. Zwischen den vielen möglich Stimmen die in dir zum klingeln kommen können,
gibt es die eine, die vertrauter, ist als all die anderen. Es ist fast so, als wollte man in einem Raum voller schreiender Kinder
nur anhand seines Gehörs, das eigene Kind finden müsste.
Die Innere Stimme und ihre Vorteile
-Sie hilft uns als Ratgeber, wenn wir eine Situation einschätzen müssen.
-Sie leitet uns als "Leader", wenn wir Orientierung für unser Handeln brauchen.
-Sie spricht zu uns als Gewissen, wenn wir unser Verhalten einordnen.
-Wir nehmen sie wahr als eine Eingebung, die uns ein Gefühl von Gewissheit vermittelt.


Du kennst das, manchmal sagen wir nach einer Erfahrung "Ich habe es gewusst!". Das ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Eingebung,
die wir vor der entsprechenden Erfahrung hatten, eine direkte Botschaft unserer inneren Stimme war.
Zum Nachdenken:
Du sagst:
Höre auf dein Inneres,
auf die Stimme deines Herzens.

Ich antworte:
Mein Inneres ist ein Chaos.
Ich höre Stimmen der Angst und der Wut,
des Zweifels und des Unglaubens.

Du sagst:
Höre durch alle diese Stimmen hindurch.
Höre ihre Not und ihre Sehnsucht
und ihren Schrei nach Erlösung.

Ich sage:
Unter den Stimmen wird es still.
Ich finde mich in einem leeren Abgrund.
Keine Stimme ist zu hören.

Du sagst:
Durchdringe auch die Leere,
den Abgrund und das Nichts.
Ganz unten auf dem Grund
sprudelt die Quelle.
Bei vielen Menschen, die in unserer (technologisch) "hochentwickelten" Zivilisation leben, verliert diese tolle innere Stimme
zunehmend an Bedeutung. Sie wird übertönt vom Lärm, diesen Stimmen, die unsere externen Meinungsmacher veranstalten.
Diese Stimmen sprechen zum Ego. Sie lassen das Ego wachsen und das Ego lässt sie wachsen.

Je stärker das Ego entwickelt ist, desto größer sind auch Ausmaß und Einfluss dieser externen Meinungsgeber.
Das Wachstum des Ego geht unabwendbar zu Lasten der Gesundheit psychisch wie
seelisch, denn es hindert dich daran Kontakt mit deinen Wurzeln, mit deinem Selbst aufzunehmen - und je weniger ein Mensch mit seinem Selbst in Kontakt ist,
desto weniger findet er Zugang zu seiner inneren Stimme.
Die innere Stimme ist die Stimme unseres Meisters
Nur die wenigsten Menschen folgen ihrer inneren Stimme, diesem inneren Meister, den wir alle in uns tragen, und dem wir nur mit tiefen Vertrauen unser Gehör
und unser Herz widmen mu¨ssen, um unseren Wesenskern zur vollen Entfaltung zu bringen.
Es ist nicht einfach diese meisterhafte innere Stimme auszumachen. Sie dennoch auszuloten und zu kultivieren schafft Meisterschaft.
Und Meisterschaft bedarf der Übung.
Es benötigt viel Vertrauen, Disziplin und eine leidenschaftliche Hingabe, um sie wirklich hören zu können. Wenn du Sie hörst und ihr dann auch folgest, passiert großartiges.

10) Worüber kannst du lachen?
Wir alle haben etwas das uns amüsiert. Nimm dir für heute ein wenig Zeit, sagen wir 5 Minuten
,um darüber nachzudenken,für was du jetzt dankbar sein kannst.... wäre schön, wenn du erkennen,
würdest, dass du in der Gegenwart glücklich sein kannst, gerade jetzt 😉

Deine Gute Tat Heute -

Teile den Beitrag mit deinen Freunden. 

3. Beseitige die unangenehmen Dinge gleich.
Mach die unangenehmen wichtigen Aufgaben schnell und so früh wie möglich.

4. Setze dir ein Ziel, jeden Tag (oder Nacht).
Morgens entscheidest du, was du an diesem Tag erreichen
willst. Dies kann noch effektiver sein, wenn du es am Vorabend schon gedanklich durchgehst.
Du bist dann am nächsten morgen innerlich schon dafür geprimt und kannst direkt ans Werk gehen
und deine Zeit damit verbringen, die Dinge zu erledigen!

5. Eliminieren Sie alle Kommunikation.
Während du arbeitest, schaltest du das Telefon / Handy aus! - überprüfen deiner E-Mails.- nur zu von dir festgelegten Zeiten.
Besorge dir ein Schild, das sagt: "Nicht stören", wenn nötig.
Du musst das nicht für all deine Aufgaben rausholen, aber zumindest während der Aufgaben denen du all deine
Aufmerksam widmen willst oder musst.


Dein Power Kurs

Die Kurse sind der Hammer und die ebooks auch, wenn man ​wirklich was "Reißen" will. Sieh dir die Kurse mal genauer an! (COVER KLICKEN)

2. Pain In Your Neck. Schmerzen im Nacken
ü

​​Zurück

 ​Clarence Broome

 ​Dein Gastgeber

quote-left

Toll das du reinschaust! Du interessierst die genau wie ich für Motivation - Inspiration - Erfolg - Selbst-verwirklichung? Dann sollten wir Freunde Sein! Verfolge meinen Blog und nimm dir Goldnuggets mit. Entwickle dein eigenes Ding 😉


Stay Connected

Insta: blue_bro_fx

Facebook: clary.broome

*Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und reallifehack.de. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben. Wenn dir gefällt was du liest, teile den Artikel auf Facebook.

**Dieser Blog benutzt Affiliatelinks, um die Kosten für den künftigen Betrieb der Website zu decken. Wir erhalten einen prozentualen Betrag gutgeschrieben, wenn du über diese Website deine Käufe tätigst. Zusätzlich unterstützen wir das Projekt "bedingungsloses Grundeinkommen" auf mein-grundeinkommen.de mit einem monatlichen Beitrag.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Du willst dir etwas dazuverdienen und das möglichst Online?

Dann abonniere den kostenlosen Newsletter mit exklusiven Tipps und Angeboten rund ums Online-Business! Als Willkommensbonus kannst du dir direkt nach der Anmeldung deinen Cashflow Report sichern.